Hallo, ich war mit meinem Freund 2 Jahre zusammen. Wir wohnen auch zusammen. Ende März haben wir noch den Sommerurlaub gebucht. Jetzt ist allerdings alles anders. Vor 4 Wochen haben wir uns so richtig gestritten und ich wollte ihn rauswerfen. Es folgte einen tränenreiches Gespräch zwischen uns beiden und wir beschlossen es nochmal zu versuchen. Allerdings begann dann die schlimmste Woche überhaupt entweder tat er so als ob er schlief, blieb abends lange weg oder kam gar nicht nach Hause. An dem Freitag war ich so überfordert und sprach ihn auf die Situation an. Er teilte mir mit „ich habe keine Lust mehr es ist vorbei“. Per WhatsApp bettelte ich ihn an um ein Gespräch allerdings lehnte er das ab und entschuldigte sich dafür, dass er nicht früher was gesagt hätte. Daraufhin bat ich ihn zu gehen, was er auch tat. Das ganze ist auf den Tag genau 3 Wochen her. In dieser Zeit haben wir alle 4 Tage Kontakt per WhatsApp. Hier schreibt er mich an und antwortet dann nicht mehr. Er hat lediglich ein paar Klamotten mitgenommen und mehr nicht. Theoretisch gäbe es zig Dinge zu besprechen aber er macht keine Anstalten. Vor 4 Tagen habe ich beschlossen, die Kontaktsperre jetzt durchzuhalten und es lief gut. Und was passiert heute? Er schreibt mir wann er seinen Fernseher abholen kann und ob ich den großen Kühlschrank behalten möchte. Ich weiß jetzt nicht so ganz was ich davon halten soll und werde ihm wohl nicht antworten wegen der Kontaktsperre oder ist es falsch? Ich bin so verwirrt und wütend das kann ich kaum in Worte fassen
Wenn du dich damit einmal intensiv auseiniandersetzen könntest und lernen könntest, dieses Bedürfnis abzulegen, würdest du wahrscheinlich beide Fliegen mit einer Klappe schlagen: Keine Männer mehr anziehen, die sowas brauchen und wirklich die Männer anziehen, die selbst ein gefestigtes Fundament haben und mit denen eine glückliche und gesunde Beziehung auf Dauer möglich ist.
Die andere Übungen macht sich einen psychologischen Trick zu Nutze. Zur Zeit ist dein Ex Freund in deinem Verstand “positiv” abgespeichert. Du verbindest mit ihm schöne Momente und Glücksgefühle. Jetzt frage dich einmal, womit du negative Gefühle wie Wut, Hass, Neid, Schmerz verbindest. Vielleicht hattest du einmal einen Autounfall. Der psychologische Trick besteht nun darin die positive Erinnerung an deinen Ex in eine negative zu verwandeln.
Manchmal bedarf es nur eines sanften Anstoßes, z.B. einer begleiteten Aussprache, um wieder zueinander zu finden. Manchmal muss man in die Tiefe gehen, bei sich selbst schauen, wie man mit sich, dem Leben und dem Partner umgeht, eine andere Form des Miteinanders finden. Doch fast immer ist es möglich, eine Beziehung, die einmal gut war, aber heute nicht mehr passt, zu "reparieren".
Nö. Echt nicht. Sollte dich beim Anblick deines Pendants regelmäßig der Brechreiz überkommen (und er steht eindeutig nicht im Zusammenhang mit deinen Besuchen bei diesem zweifelhaften Taco-Laden), dein Freund deinen Körper/Intellekt/Kleiderschrank mit Schmähungen überhäufen, oder du weißt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, dass er einen Giftanschlag auf dich plant, dann: Nimm deine Beine in die Hand und lauf so schnell du kannst!
Die eigenen Gefühle täuschen einen oft, was den Ex Freund angeht. In meinen unzähligen Coaching-Gesprächen, die ich in den letzten Jahren geführt habe, wurde mir unter anderem folgende Sache klar: Die Frauen, die eine zerstörerische Beziehung erlebt haben, bei denen sie beispielsweise vom Mann hintergangen wurden, vermissen ihren Partner meistens genau so sehr wie Frauen, deren Mann sich vorbildlich verhalten hat und wo die Beziehung vor der Trennung keine größeren Konflikte hatte. Aus diesem Grund ist es von größter Bedeutung, dass du alle Argumente aufschreibst, die für oder gegen die Beziehung sprechen. Nur so kannst du eine Entscheidung treffen, ohne dass deine Emotionen dich zu sehr beeinflussen.
Ich vermisse ihn so sehr….Wir haben uns bisher immer wieder vertragen….und diesmal scheint alles so, als hätte ich ihn komplett verloren…. Ich bekomme alle 5-10 Minuten einen Heulkrampf…natürlich unterdrücke ich es in der Arbeit aber ich bin eigentlich psychisch noch gar nicht so fit, um zu arbeiten…Die Arbeit dort gefällt mir gerade auch nicht…vielleicht, weill ich gerade so depri bin….
In den letzten Wochen war er sehr oft am Wochenende nur mit seinen Kollegen unterwegs und hat sich auch wenig gemeldet in dieser Zeit. Mich hat dies verunsichert und auch ein bisschen gestört, deshalb habe ich ihn mehrmals darauf angesprochen, wobei er sich auch entschuldigt hat. Trotzdem hat er mir zweimal mitgeteilt, dass ich ihn einenge. Es war sehr schwer für mich, da er mich sonst immer überhäufte mit Komplimenten und Mitteilungen.
mein Freund hat mich nach fünf Jahren verlassen. Er sagte er kann das einfach nicht mehr. Ich denke das wir hauptsächlich an den Zukunftsaussichten gescheitert sind. Ich wollte einen „nächsten Schritt“ machen z.B. Kinder, Heirat oder Eigentum. Ich habe zu viel Druck ausgeübt, nun ist er weg. Sechs Wochen lang haben wir noch zusammen wohnen müssen. Seit zwei Wochen ist er ausgezogen. Er meldet sich nur wegen Formalitäten mit der Wohnung. Obwohl er beim Auszug hemmungslos geweint hat, was ich noch nie zuvor erlebt habe, kommt er nicht wieder an.

Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich schreiben soll. Ja, die Kontaktsperre hilft, aber ich bin schon weiter. Es war eine Notwendigkeit, einen sehr grossen Bruch zu provozieren. Nachdem ich in meiner Beziehung, (es war eine Fernbeziehung, die sehr intensiv, liebevoll und sehr schön war), alles versucht habe, Nähe – Distanz, Pausen usw, nicht mehr weiter gekommen bin. Sein Verhalten mir gegenüber war geprägt von Ausreden, Phrasen, Floskeln und Lügen. Dabei denke ich nicht einmal das er das absichtlich getan hat, ich glaube vielmehr das er nicht anders konnte. Ich weiss das in seinem Leben zwischen 2014 und 2017 etwas sehr problematisches passiert sein muss. Ich weiss vieles von dem er überhaupt nicht weiss, dass ich es weiss. Ich habe ihm Brücken gebaut, er ist drunter durchgekrochen, anstatt drüber zu gehen. Anderthalb Jahre lang habe ich die Liebe und Geduld aufgebracht. Ich weiss das er mich sehr liebt und ich liebe ihn, aber dieses mal gab es für mich keine andere Wahl mehr. Ich hatte ihn vor etwas über zwei Wochen etwas gefragt, dass er erneut ignorierte und nicht beantwortete. Es war nicht mehr viel Zeit für mich übrig… Alles das hatten wir in der Vergangenheit schon so oft. Ich weiss nicht wieviele male ich ihm weggelaufen bin, aufgrund seines Verhaltens. Drei Wochen waren das längste an Trennung. Er verstand es aber sehr wohl mich immer wieder zurückzuholen. Er versprach mir auch immer wieder an sich zu arbeiten, wieder der Mann zu werden, der er vorher war. Leere Versprechungen. Was ist in seinem Leben passiert, dass ich nicht wissen darf? Das meiste weiss ich bereits. Und ich weiss wie es sich anfühlt, wenn man belogen wird, aber die Wahrheit kennt. Nun, ich habe dann, Ende Mai mit einem Psychologen darüber gesprochen, einfach um zu sehen, ob ich die ganzen Fehler gemacht habe, ob ich Schuld daran war, dass alles so gekommen ist. Er hat sich diese Geschichte angehört und mir geraten, einen sofortigen Bruch zu provozieren, die Situation eskalieren zu lassen, denn sie war bereits toxisch. Denn wenn ich ihn liebe und diese Beziehung retten will, dann muss ich ihm und dieser Beziehung Raum und Zeit geben. Er muss gezwungen sein, über mich nachzudenken. Er muss herausfinden was er will. Denn das weiss er im Moment nicht mehr. Ich bekam dann auf meine Situation exakt zugeschnitten einen Text, den ich ihm dann auch schrieb. Ich sollte total wütend klingen, was mir nicht schwergefallen ist, denn ich war wütend. Ich war wütend auf ihn, weil er nicht in der Lage war, mir zu vertrauen. Weil er sich immer wieder herausgewunden hat. Und ich war wütend auf mich, weil ich ihm Zeit geben wollte mir die Wahrheit zu sagen, weil ich geduldig wie ein Schaf gewartet habe und weil ich immer wieder zu schnell nachgab. Aber damit war dann Schluss! Ich schickte ihm den Text und habe mich danach auf keine Diskussion mehr eingelassen. Endlich konnte ich alles das loswerden, was ich bisher immer runterschlucken musste. Ich will kein Auffangbecken mehr für ihn sein. Überall kann man lesen, wenn man den Partner zurückhaben will, sollte man, lieb, freundlich und wohlwollend sein, lustig und frech.
Die Männer in denen ich mich verliebe, sind meistens unabhängig, haben im Leben einiges erreicht, haben alles im Griff, können gut mit Nähe und Distanz umgehen( hauptsächlich mit Distanz nachh 1-2 schönenTagendie Woche) , sind attraktiv und sportlich( schon immer mein Beuteschema), bin selber auchsportlich und tue einiges um attraktiv zu sein, bin für fast alles zu haben- aber diese Männer die ähnlich sind wie ich- verliebensich nicht in mich!!! Sie verliebensich in bedürftige Wesen die Hilfe brauchen!
Geh auch mit deinen Freunden aus und berichte ihm davon. Anstatt zu Dates zu gehen, kannst du jetzt anfangen, mit deinen Freunden auszugehen und Spaß zu haben – und ihm danach davon erzählen. Wahrscheinlich wird er sich für dich freuen, aber wird auch ein wenig eifersüchtig sein, weil du so viel Spaß ohne ihn hast. Wenn du einige Wochenenden hintereinander mit deinen Freunden verbringst, dann wird dein Freund sehr bald merken, dass er eigentlich lieber derjenige wäre, mit dem du all diese Dinge unternimmst. [7]

Meine Ex Freundin hat nach 10 Monaten Beziehung Schluss gemacht. Ich habe ihr oft nicht zugehört, habe sie nach dem Feiern bei ihren Freunden stehen lassen und bin zu mir nach Hause und wenn sie geweint hat war ich auch nicht für sie da. Jedes Mal wenn sie geweint hat ist etwas in ihr gestorben, die Gefühle die man für eine Beziehung braucht sind weg, und alles was hilft ist Zeit. Ich bereue mein Verhalten zutiefs und arbeite an mir. Sie ist eine extrem starke Frau, und für die ist es vorbei, sie kann nicht mehr. Sie kann mir nicht sagen wie es irgendwann später ist, jedoch ist sie für alles was kommt offen, sei das eine Versöhnung, dass wir uns verlieren oder wieder zusammen kommen. Sie meinte, ich sei das non plus ultra für sie gewesen und sie hat mich so unendlich dolle geliebt. Mein Plan war jetzt, erstmal einige Wochen Funkstille und dann ab und zu mal ein Bild zu posten während dem lernen, oder einer guten Klausur. Mit gemeinsamen Freunden was unternehmen um diesen meine positive Entwicklung zu zeigen. Sie sagt Gefühle wie Respekt, vertrauen und das Gefühl der Geborgenheit fehlt. Ich weiß einfach nicht wie ich mit allem umgehen soll…
Ich wohne als WG noch mit meinem EX davor zusammen (nur befreundet, er hatte auch schon Partnerin, wirklich wie WG oder Zuhause). Mein EX kannte mein Mitbewohner sogar schon vom Sehen als wir noch zsm waren. Nun fing er aber dennoch an sehr eifersüchtig zu werden. Am Anfang war alles Ok und war bereit ihn kennen zulernen, damit er auch ganz ungezwungen mit zu mir nach Hause kann (bisher nur Hotels, keine gute Basis für ein Beziehungsaufbau). Aber dann hat er Panik bekommen und die Abwärtsspirale begann. Seine Bilder im Kopf machten die Eifersucht immer größer, er konnte sich nicht mehr auf mich einlassen. Zog sich immer zurück wenn Ereignisse anstanden. Er wollte mehr Zeit mit mir, wollte alles, aber sein Leid das nichts vorrangeht u die dazu gepaarten Unsicherheiten zwangen ihn in die Knie. Keine Geduld mehr gehabt und ich machte ihm während seiner inneren Kriege auch noch Druck mit mehr Zeit verbringen obwohl er blockiert war.
Geh, wenn es am schönsten ist. Wenn du mit deinem Freund ausgehst, solltest du immer gehen, wenn es gerade besonders schön ist, damit er immer noch mehr von dir will. Mehr Küsse, mehr Lachen, mehr Spaß, mehr Unterhaltungen – du musst einfach dafür sorgen, dass er nie genug von dir bekommt. Das kannst du tun, indem du dir Zeit für dich selbst nimmst und klare Zeitlimits für eure Treffen setzt. [6]
Wie der Name sagt: Hier habt Ihr beide noch einen gewissen Kontakt. Du musst den Kontaktabbruch also nicht großartig verkünden – melde Dich einfach ein bisschen weniger. Und, ganz wichtig: Mache nur so viel, wie auch von seiner Seite aus zurück kommt. (und gerne nicht ganz so viel). Schreibe nicht sofort zurück, wenn er auf die Idee kommt, Dir eine Nachricht zu schicken. Werde nicht zu emotional. Sondern bleibe locker, entspannt. Bringe gerne ein wenig Humor mit hinein! Und lasse Dir bloß nicht in die Karten schauen.

Dann kam noch weiterer Stress hinzu. Meine Familie hat mich sehr in Anspruch genommen, neuer Job und auch immer mal wieder etwas mit meinem Exmann, was mich belastet hat. Mein Partner hat mich aus meiner sicht zu wenig unterstützt und viel zu wenig im Haushalt geholfen. Außer das er gesaugt hat, rasen gemäht, mit einkauft und handwerkliche Aufgaben übernommen hat. Blieb alles andere von putzen, bügeln etc an mir hängen. Er arbeitet im Schichtdienst und ist daher oft müde. Das verstehe ich und habe auch Rücksicht genommen. Nur gehe ich auch arbeiten und habe einen langen Weg und muss danach Kinder und den Rest der Familie unterstützen bzw betreuen. Ich hatte einfach keine Kraft mehr….. irgendwann war es dann soweit das ich gesagt habe das es so nicht weiter gehen kann, ich nicht mehr kann und ihn quasi rausgeschmissen habe. Ich habe ihm gefragt wann er seine Wohnung fertig hat. Er hatte dann direkt (sehr spontan und ohne Gefühle zu zeigen) gesagt Ende der Woche. So war es dann auch. Er lies mir einen kurzen Brief da wo drin stand, dass er sehr hofft das wir uns in der nächsten Zeit nicht ganz aus den Augen verlieren! Und das wir noch einiges klären müssen, aber wir beide das jetzt nicht könnten bzw es nichts bringt. Das war alles…..


3 Tage nach der Trennung schreibt Sie mir abends um 22:30 Uhr ob ich über Ihren bericht drüber schauen kann???? für die Arbeit… WIr trafen und kurz und sie hat eigentlich nur über uns gesprochen… Das Ihr Bauch ja sagt aber ihr Herz noch nicht. Eine Wirkliche Kontaktsperre hatte ich leider nicht eingeleutet. Erst seit 2 Wochen herrscht funkstille meiner Seite. Sie hatte mir noch Nachrichten geschrieben wegen den Klamotten, erste wollte Sie sie wieder, dann doch nicht. Sie ist am Telefon sehr ausfällig geworden und hatte sich dann 2 Tags später bei mir entschuldigt. Aber wie gesagt seit 2 Wochen hört sich nichts mehr von mir… Ich bin ich leider 4 Wochen hinterhergelaufen. Jetzt geht sie auf meine Freunde zu und fragt wie es mir geht, was ich mache, ob ich jemand neuen habe. Sie hat von meinem Leben nichts mehr mitbekommen seit 2 Wochen, da ich sie überall entfernt habe… Whtasapp, Instagram usw…
# 1 Sei 100% ig selbst. Du kannst einen Typen wirklich nicht dazu bringen, dich zu mögen, wenn du versuchst, jemand anderes zu sein. So sehr wir denken, dass Männer nicht so aufmerksam sind wie Frauen, können sie immer noch erkennen, wenn Sie falsch sind. Versuchen Sie es nicht einmal, denn er wird nie mit jemandem zusammen sein wollen, wenn er nicht einmal weiß, wer Sie wirklich sind.
Goldene Regel: Wer geliebt werden möchte, muss sich zuallererst selbst lieben! Es ist so gut wie unmöglich, einen Mann dazu zu bringen, sich in dich zu verlieben, wenn du dich nicht selbst toll findest. Sei nett zu dir und zeige ihm, wie du behandelt werden möchtest. Verkaufe dich nicht unter Wert und mach dich selber niemals runter vor ihm. Ja, Bescheidenheit ist sympathisch, aber Selbsthass ist ein Turn off. Sätze wie, "Ich seh fett aus!" und Fragen wie "Findest du mich hübsch?" wirken unsicher und nerven nur.
Ich machte auch zig Fehler, (anrufen, schreiben, Emails, Bilder auf Facebook löschen – ja auch seine hab ich gelöscht von seinem Account, hatte ja das passwort)….ich hatte es sofort bereut und zur wiedergutmachung unser Hochzeitsfoto und unser Bild vom ersten Date auf Facebook geladen. Habe dazu kommentiert, dass ich ihn über alles liebe und ihm 10 Liebessprüche (Bilder von Google) auf die Pinnwand gepostet…. Ja und während er ersten Trennungswoche, schrieb er mir eine Email, dass alles vorbei wäre, und ich von nun an mein Selbstständiges Leben leben sollte. Er könne mir bei nichts weiterem mehr helfen. Daraufhin schrieb ich ihm eine email zurück, dass er mir, wenn er sich trennt, bewusst sein muss, dass er mir Trennungsunterhalt zahlen muss und alles weitere erfährt er im Anwaltsschreiben…Er rief daraufhin eine Freundin von mir an und sagte ihr, aufgrund dieser Drohung ist es jetzt endgültig und es gibt keine Chance mehr.
Lächele viel und häufig. Deine wirksamste Waffe hast du immer bei dir, ihr Einsatz kostet nichts, und man kann sie praktisch gar nicht zu häufig anwenden – dein charmantes Lächeln! Zeige so oft wie möglich ein gewinnendes Lächeln, ihm und auch anderen. Dadurch wirkst du nahbar, und es kann dich sogar insgesamt zufriedener und fröhlicher machen! [2][3]
Ich mache mir über viele Punkte von deinen Artikeln sehr wohl Gedanken und werde in Zukunft sicherlich einige Tipps beherzigen, dafür danke ! Aber um nochmal auf den Punkt zu kommen, wenn es schon von anfangs nicht zu funktionieren scheint mit dem Auserwählten und man sich völlig verbiegen muss/soll/ oder will um doch noch kompatibel zu werden – ist es dann der Richtige?
Die Lebensberatung ist ein Beratungsangebot für Erwachsene, die unterschiedliche Fragen zur persönlichen Lebensbewältigung haben. So kann es zum Beispiel um schwierige Erlebnisse oder um Konflikte aus der Lebensgeschichte gehen, um Zweifel an eigenen Stärken oder Fähigkeiten oder um Probleme am Arbeitsplatz oder um die Verarbeitung nach Tod oder Trennung.
In manchen Situationen gibt es noch den Fall, dass der Ex Freund noch Zeit für eine Beziehung braucht, aber trotzdem bereit für Sex ist. Wenn du dich in dieser Lage befindest, spricht nichts dagegen, Sex zu haben. Umso mehr ihr euch körperlich näher kommt, umso größer sind die Chancen, dass er dich vermisst. Ich würde an dieser Stelle das Thema Beziehung nicht von selbst anschneiden, sondern so viele Emotionen in ihm wecken, bis ER es von selbst anschneidet.

Die Legende besagt, dass Benjamin Franklin einmal einen Mann für sich gewinnen wollte, der ihn nicht mochte. Er bat den Mann, ihm ein seltenes Buch auszuleihen und als er das Buch erhielt, bedankte er sich sehr freundlich. Als Resultat wurde der Mann, der zuvor nie mit Franklin sprechen wollte, sein guter Freund. Franklin sagte: «Wenn dir jemand einmal einen Gefallen tut, wird er auch in Zukunft bereit sein, dir einen weiteren zu tun, im Vergleich zu jemandem, dem du einen Gefallen getan hast.»


Die Cornell Universität in New York hat außerdem herausgefunden, dass Männer, deren Partnerinnen mehr Geld verdienen als sie, mit höherer Wahrscheinlichkeit fremdgehen. Aber auch besserverdienende Frauen betrügen ihre Männer eher. Gleichzeitig gilt: Je gebildeter die Partner, desto geringer die Wahrscheinlichkeit auf Untreue – trotz unterschiedlicher Gehälter.
mein Freund hat sich vor über einem Jahr von mir getrennt, da er der Ansicht war, dass er mit mir keine Zukunft haben könnte. Das ganze Jahr über hatten wir Kontakt und haben uns immer wieder getroffen. Nun hat er im Moment diese Phase, dass er den Sinn nicht mehr sieht, warum wir beide Kontakt haben sollten und mir ständig vorwirft, ich hätte einen anderen. Ich weiß nicht, ob ich diese Eifersucht positiv oder negativ werten soll. Meine Angst ist einfach, dass er sich eine andere sucht… oder vielleicht auch schon gefunden hat. Ich hätte ihn so gerne wieder zurück, weil ich für uns eine Zukunft sehe! Das mit der Kontaktsperre habe ich bereits versucht, aber dann löscht er nur meine Nummer und ich bekomme Panik. Es ist ein einziges Katz-und-Mausspiel und ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll.
# 8 Manipuliere ihn niemals dazu, sich zu der Beziehung zu verpflichten. Wenn du ihn manipulierst, um dich zu verpflichten, mag das am Anfang funktionieren, aber wenn du hinterhältig bist Werden Sie bloßgestellt, Sie werden nur das Vertrauen in Ihre Beziehung beschädigen. Niemand möchte in eine Beziehung mit einem manipulativen Partner geraten, dem er nicht vertrauen kann. Also, was auch immer Sie tun, greifen Sie nicht zu Weinen, Betteln oder sogar Erpressung zurück, um ihn zum Begehen zu zwingen.
Alls erstes ist es mal gut, etwas Raum in das ganze zu bringen: Wenn du immer noch regelmäßigen Kontakt hast mit ihm, und auch Sex, dann „verliert“ dein Ex dich nicht. Er bekommt also beides, dich und auch die neue. Wenn du so ein Misch-Masch langfristig nicht anstrebst, sondern willst, dass er sich entweder für dich oder für die andere entscheidet, dann würde eine Kontaktsperre wirklich Sinn machen.

ich habe seit 6 Monaten eine leider reine Sexbeziehung zu einem Mann aus meiner Firma. Vor 2 Wochen habe ich ihm gestanden das ich verliebt sei, er aber leider es noch nicht ist, wie er sagte. Er war sehr ehrlich. Trotzdem möchte er und ich uns nicht missen. Nur ist es so, das wir doch auch ein bischen weiter ausseinander wohnen und er meist in der Früh bei mir war, da es auch auf dem Weg zur Arbeit liegt. Er ist ein bischen verrückt und möchte auch gerne verrückte Dinge tun. Wir wollten uns jetzt verabreden aber er wollte nicht zu mir nach Hause, sondern im Freien.

hatten allerdings so eine art Fernbeziehung und konnten uns alle 2 Monate sehen. Dann hab ich allerdings herausgefunden dass sie seit einem Jahr keine Gefühle mehr für mich hat und mir die Liebe nur vorgespielt hat. In der Zeit ist sie auch schon mit jemand anderem zusammen und führte sogesagt ein Doppelleben. Ich wollte sie jedoch zurück und habe um sie gekämpft aber sie hat mich eiskalt abgewiesen. Sie sagt zwar sie fühlt nichts mehr für mich, glauben kann ich das allerdings nicht, da sie auch noch vor kurzem ziemlich eifersüchtig war. Warum sollte man das sein, wenn ich ihr angeblich egal bin. Ich weiß nun nicht wie ich sie überzeugen kann wieder zu mir zurückzukommen und wie ich mich verhalten soll..
Bin ich, sind wir überhaupt ein Fall für die Paarberatung? Entsprechende Tests auf der Seite geben darüber Auskunft. Eine Therapie ist auf eine Dauer von sechs Wochen angelegt, „weil wir da erste Veränderungen sehen können.“ Die Kosten liegen pro Woche bei 75 Euro für einzelne Partner (ja, das geht – mit Einschränkungen – auch!) bzw. 150 Euro für Paare. Die Teilnahme ist auch für Österreicher möglich.

Sie denken wahrscheinlich, dass Frauen kompliziert sind, aber es sind nicht Frauen, sondern Menschen im Allgemeinen. Menschen sind kompliziert und machen die Dinge so viel dramatischer als sie sein müssen. Hören Sie, ich weiß nicht, was in ihren Köpfen vorgeht, aber ich habe eine ziemlich gute Idee dahinter, warum Frauen wegziehen. Ich weiß, es ist ein Klischee, aber du bist es nicht. Sie sind es.
habe auch schon mit dem gedanken gespielt, mich komplett zu trennen!!!! aber ich liebe ihn dafür zu sehr und da er sich, nach dem ich ihn vor die wahl gestellt habe, für unsere beziehung entschieden hat, denke ich, ich sollte ihm die zeit geben bis er sich von selbst meldet!!! ich war auch nicht immer einfach muss ich zu geben......da ich in meinen letzten beziehungen betrogen wurde, bin ich sehr mißtrauisch und auch etwas eifersüchtig!!! und das hat er zu spüren bekommen........denke ich hätte in manchen situationen einfach lockerer reagieren sollen!!!! ich habe mir vorgenommen mich nicht zu melden bis er es tut, werde um mich abzulenken viel unternehmen, heute war ich schon beim sport , aber es fällt trotzdem sehr schwer ihm nicht zu schreiben oder anzurufen!!!
Du musst bereit sein, zu diesem neuen schönen und vielleicht Angst machendem etwas JA zu sagen und der alten Welt NEIN zu sagen. Das NEIN sagen zu alten destruktiven Aktivitäten und Beziehungen kann auch Angst machen. Aber da musst du durch. Tue es, sobald das Universum dir seine Antworten in verschiedensten Formen schickt (du wirst diese erkennen).
Betone eure Gemeinsamkeiten. Sehr häufig fühlen sich Menschen zueinander hingezogen, wenn sie spüren, dass sie etwas verbindet. Wenn ihr also Gemeinsamkeiten habt, dann lass ihn diese erkennen. Ihr steht beide auf dieselbe Band? Dann mach die Musik zum Gesprächsthema. Achte nur darauf, dass du es nicht übertreibst, und gib nicht vor, etwas zu mögen, nur weil er es mag. Sollte deine Schwindelei auffliegen, wird er dich nur als verzweifelt und unehrlich abstempeln.
Beginne nach einer Trennung schlicht mit Deinem eigenen Leben und setze Deinen ehemaligen Partner nicht mehr in den Fokus Deiner Handlungen oder gar Deiner Gedanken. Wenn Du Dich davon distanzierst, dass er ständig in Deinen Gedanken ist, weil Du für ihn beispielsweise mitdenkst, so löst das kontraproduktive Handlungsweisen aus. Du wirst so eher verleitet sein Kontakt zu ihm aufzunehmen oder durch merkwürdige Handlungsweisen seine Aufmerksamkeit auf Dich zu ziehen.
Christian ich liebe seit 11/2 Jahren einen Mann der im Ausland arbeitet in Spanien und nur 3x imJahr heimkommt.Wir sind schon älter 63/65 und ich liebe ihn sehr.Er sagt er kann nicht mehr lieben.Er hat keine Gefühle und Emotionen.Wir reden offen darüber und verschweigen nichts.Wenn er kommt haben wir super Sex und alles andere ist ok.Nach wie vor behauptet er aber : er kann nicht lieben, er ist glücklich mit mir -aber er kann einfach keine Liebe empfinden.Ich glaube eher er flankiert und schützt sich damit vor Beziehungsstress.Ich bin ganz entspannt und glaube ihm das nicht ,denn er ist wirklich lieb und zärtlich-etwas poltrig manchmal aber ich bin ganz ruhig und wir streiten ganz selten.Er hat keine andere Freundin o.Geliebte.Er ist sehr anständig und viel beschäftigt. Ich vertraue ihm sehr.Was mich interessiert ist : kann es sein,dass ein normaler gesunder Mann keine wirklichen Gefühle entwickelt oder durch zerbrochene Beziehungen Enttäuschungen oder Erlebnisse eine gewisse Gefühllosigkeit oder Emotionslosigkeit entstehen kann.Er ist auch im Bett sehr liebevoll und zärtlich und ich kann das nicht feststellen – alles bestens – nur er behauptet es so zu sein.Ich lache oft darüber und sage höre auf zu flunkern-dann umarmt er mich und küsst mich und streichelt mich. Ich fühle mich von ihm nicht betrogen ganz im Gegenteil,ich bin glücklich auch wenn er behauptet – er kann nicht lieben.Ich denke es ist eine Schutzbehauptung.Bitte Christian beantworte mir warum Männer solche Behauptungen aufstellen und nicht dazu stehen.Ich bin deswegen nicht beunruhigt.Danke Ulla
Als ich nach 2 Wochen einen ellenlangen Abschiedsbrief (er kämpft nicht, bemüht sich nicht) schrieb nahm ich dummerweise wieder 2 Wochen danach nochmal Kontakt zu ihm auf. Wir klärten alles: sein Problem sei, er möchte nicht von zuhause wegziehen (zu mir), befürchtete so meine Traum und die Beziehung zu zerstören und da war Kontaktabbruch für ihn die einfachste Lösung – besser als mit mir darüber zu reden.
seit ca zwei Wochen hat mein Ex sich von mir getrennt. Ich habe ihm darauf hin in den vergangenen Tagen immer wieder versucht deutlich zu machen, dass wir noch eine Chance hätten und, dass wir uns gemeinsam ändern können und nicht den Kopf in den Sand stecken sollen. Mein Ex ist aber absolut überzeugt von der Trennung und sagt mir er fühlt sich besser ohne mich und hat auch keine Gefühle mehr. Die Gefühle seien wohl schon seit einigen Wochen nicht mehr da. Wir sind vor ein paar Monaten zusammen in ein Haus gezogen, was er für uns komplett kernsarniert hat. Zudem haben wir uns vor ein paar Wochen einen Welpen angeschafft und nun wohnt er in dem Haus und ich musste zurück zu meinen Eltern ziehen – mit dem Hund.
Hallo, vor knapp 3 Wochen hat mein Freund mit mir Schluss gemacht. Ihm wurde alles zu viel und weiß nicht mehr was er will. Leider bin ich ihm letztes Jahr fremdgegangen was mir zutiefst leid tut aber es ist nunmal passiert. Ich seh meine Fehler ein. Jetzt sagt er das er Zeit braucht und ich ihn nicht bedrängen soll. Wie soll ich mich verhalten? Das mit der kontaktsperre versteh ich aber ist es in meinem Fall gut? Ich wäre sehr dankbar über eine Antwort

Die Scheidung war sehr gefühlverbunden mit vielen Tränen von beiden Seiten. Mit den Kinder haben wir gesprochen und sie haben es so lala aufgenommen ich bin ausgezogen ins Hotel bekomme in ungefähr 1 Monat meine Wohnung ich habe auf alles verzichtet bei der Scheidung wegen der Kinder und auch weil ich meine Frau nie aufgehört habe zu lieben leider findet man im Internet nichts zu Ex zurück mit Kinder.
Sei immer diejenige, die ein Gespräch beendet. Gewöhne dir an, zuerst aufzulegen, wenn ihr telefoniert habt, und lass ihn die letzte Nachricht in einer Unterhaltung senden. Das ist besonders effektiv, wenn du bisher immer die Letzte warst, die noch ein „Gute Nacht“ geschickt hat. Indem du das Gespräch beendest, wird er immer mehr wollen und er wird an dich denken müssen, bis er wieder mit dir sprechen kann. Diese Sehnsucht nach mehr Kontakt zu dir wird ihn geradezu verrückt machen! [3]

Seit ca. 1 Monat bin ich jedoch auch in die gleich Stadt gezogen (wir hatten vorher eine Fernbeziehung), da ich hier einen Job bekommen habe. Ich schätze mal, dass mich meine Ex immer noch gut stalkt, denn direkt am 2. Tag hat sie mir geschrieben und mich gefragt wie es für mich läuft…nach 4 Monaten die erste Nachricht von ihr…ich hab dann verzögert geschrieben, dass es bisher ganz gut läuft. 1 Woche danach..vor jetzt ca 2 1/2 Wochen ruft sie mich einfach so an..nach 4 Monaten ruft sie einfach so an und wollte mal fragen wie es mir geht. Ich hatte ihre Nummer gelöscht und war komplett überrascht und überfordert und wir haben kaum gesprochen. In dem Telefonat hat sie mir dann aber gesagt, dass sie verunsichert sei, dass ich jetzt in Berlin bin. Danach haben wir ein bisschen geschrieben und uns vor 1 Woche getroffen und geredet. Sie hat mehrmals betont, dass es ein „neutrales“ Gespräch sei. So neutral habe ich es aber nicht empfunden..Sie hat mich regelgerecht ausgequetscht, wo ich wohne, was ich mache etc..
Die eigenen Gefühle täuschen einen oft, was den Ex Freund angeht. In meinen unzähligen Coaching-Gesprächen, die ich in den letzten Jahren geführt habe, wurde mir unter anderem folgende Sache klar: Die Frauen, die eine zerstörerische Beziehung erlebt haben, bei denen sie beispielsweise vom Mann hintergangen wurden, vermissen ihren Partner meistens genau so sehr wie Frauen, deren Mann sich vorbildlich verhalten hat und wo die Beziehung vor der Trennung keine größeren Konflikte hatte. Aus diesem Grund ist es von größter Bedeutung, dass du alle Argumente aufschreibst, die für oder gegen die Beziehung sprechen. Nur so kannst du eine Entscheidung treffen, ohne dass deine Emotionen dich zu sehr beeinflussen.
Auch wenn es jetzt vermutlich etwas oberflächlich wirkt, Versuche dein Äuseres Positiv zu verändern. Gehe zum Beispiel öfter ins Fitness Studio oder mach dich Öfter Hübsch. Er wird deine Veränderung bemerken und innerlich bereuen sich von dir getrennt zu haben. Außerdem Signalisierst du Ihm so, dass jetzt auch mehr andere Männer auf dich Aufmerksam werden. Für Männer ist es das schlimmste überhaupt.
Ich habe dein E-Book regelrecht verschlungen, ich habe es gestern Abend gekauft und heute Mittag war ich damit durch! Ich finde mich sehr darin wieder, ich bin eine von den Frauen, die die Aufmerksamkeit von Männern sehr anzieht und ich wusste bisher nie so wirklich, woran es lag! Danke für die Aufklärung!!! Deine Tips für die einzelnen Phasen finde ich auch sehr lehr- und hilfreich, ich werde in Zukunft versuchen, sie mehr zu berücksichtigen und bin dir sehr sehr dankbar über dieses Wissen! Es ist schön, dass viele Dinge anders sind, als wir (Frauen) zu glauben scheinen! Danke, Danke, Danke und mach bitte weiter so!

Dale Carnegie, der Autor von «Wie gewinnt man Freunde und beeinflusst Menschen» meinte, dass der Gebrauch jemandes Namen unglaublich wichtig ist. Denn der Klang des eigenen Namens ist - egal in welcher Sprache - eines der schönsten Dinge in den Ohren eines Menschen. Der Name ist ein Teil unserer Identität, und das Hören dessen bestätigt unsere Existenz, was uns dazu bringt, die Person, die unsere Existenz bestätigt, zu mögen. Aber auch eine Bezeichnung von jemandem zu verwenden, kann starke Effekte haben. Um andere zu beeinflussen, kann man diese Menschen so nennen, wie man sie haben möchte, so dass sie anfangen, selbst so über sich zu denken. Zum Beispiel kann man jemanden, zu dem man ein engeres Verhältnis aufbauen möchte, Freund/Liebster/Guter nennen - jedes Mal, wenn man ihn sieht. Aber Achtung, es soll nicht zu abgedroschen klingen.

Finde Gründe zu lächeln. Wenn du gerade ein wenig down bist, denke an einen glücklichen Moment oder eine lustige Begebenheit, um dich selbst zum Lächeln zu bringen. Hast du ein Haustier, das dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert? Eine Lieblingserinnerung aus deiner Kindheit? Was auch immer es ist, denke immer daran, wenn du gerade einen Schuss guter Laune brauchst.


Geh, wenn es am schönsten ist. Wenn du mit deinem Freund ausgehst, solltest du immer gehen, wenn es gerade besonders schön ist, damit er immer noch mehr von dir will. Mehr Küsse, mehr Lachen, mehr Spaß, mehr Unterhaltungen – du musst einfach dafür sorgen, dass er nie genug von dir bekommt. Das kannst du tun, indem du dir Zeit für dich selbst nimmst und klare Zeitlimits für eure Treffen setzt. [6]
Hey Leute, meine noch Freundin und ich sind in einer Art Beziehungspause. Wir sind nicht getrennt aber sie muss sich über ihre Gefühle klar werden usw. Wir hatten einen heftigen Streit nachdem ich erfahren habe, dass sie einen anderen geküsst hat. Jemanden der sich schon seit längerem Zeitraum in Ihr Leben eingeschlichen hat und den sie als „harmlos“ abgestuft hat. Als es zu dem aufklärendem Gespräch kam, habe ich auch gestanden vor 3 Jahren Fremdgeküsst zu haben, was aber für mich nie die Frage nach dem Bestand unserer Beziehung aufwarf.Nun ist sie sich aber unschlüssig. Wir wollten erstmal ca nen Monat keine Kontakt haben, um erstmal „klar“ zu kommen. Es ist gerade mal eine Woche vergangen und sie hat sich bei mir gemeldet. Es ging eig um ganz banale Sachen, die auch später geklärt werden können aber ich merke schon das sie mich vermisst und ich vermisse sie auch. Wir haben dann öfter geschrieben aber es ging immer von ihr aus. Auf so Standardfragen (wie gehts dir?) habe ich nicht geantwortet. Das Ding ist, wie kann ich ein stärkeres Gefühl des Vermissens hervorrufen? Ich habe zwar facebook aber jeder nutzt ja aktuell instagram, um sich zu profilieren. Ich halte von social media gar nichts aber sollte ich damit anfangen, auch wenn sie weiß das es untypisch für mich wäre? Welche Strategie sollte ich am besten verfolgen, damit sie sich wieder für uns entscheidet ?
Pflege deine Unabhängigkeit. Auch wenn du vielleicht denkst, dass der Junge nur in dich verliebt bleiben wird, wenn er dich jeden Tag jede Sekunde sieht, ist tatsächlich das Gegenteil der Fall. Dein Junge wird eher verliebt bleiben, wenn er sieht, dass du dein eigenes Leben führst, dass du eigene Freunde hast und dass es in Ordnung für dich ist, auch mal etwas Zeit alleine zu verbringen.[15]
Mein freund und ich sind seit ca 4 Jahren zusammen. Er hatte mir immer wieder versucht durch die Blume zu sagen dass er nicht immer treu ist. Er ist der festen Ansicht dass man Liebe und Sex trennen kann. Ich habe auch gespürt wie sehr er mich liebt und er hat mich auch nicht verheimlich vor Freunden und Familie oder so. Er sagte er schätz tausend Dinge an mir die er auch zu schätzen weiß. Ich kam allerdings nicht immer damit klar dass er ab und an mit einer anderen schläft obwohl ich sonst glücklich bin in der Bezeihung und es auch ein Stück weit verstehen kann was er sagt. Abgeklärt dass es nur spaß ist hat er mit den anderen frauen wohl immer. Ich habe auch gemerkt dass es weniger wird und er an sich arbeitet. Als ich dann alte fotos entdeckte von verschiedenen Frauen in seinem Schreibtisch kam jedoch ein Schub an Eifersucht und ich sagte zu ihm dass ich verletzt bin und Angst habe wenn er mal keine Zeit hat, dass er mit einer anderen im Bett ist und mich das verrückt macht. Ich schwankte also immer zwischen okay und nicht okay. Nun meint er plötzlich das er SO nicht weiter machen will. Das ich schon Recht hatte mit dem was ich sage er an sich arbeiten will. Er ignorierte mich 1 Woche und drückt sich vor einem Treffen. Als wir uns ein mal am Wochenende endlich sahen küsste er mich und strahlte, wollte das ich bei ihm schlafe ohne mehr zu wollen und ging den nöchsten tag wieder auf Abstand. Er sagte dass er herausfinden muss warum er so ist wie er ist und ob es liebe oder Gewohnheit zwischen uns sei und er so nicht weitermachen will (obwohl er doch sonst seine Einstellung für Richtig hielt). Er sagte sein Ruf störe ihn auch und dass er momentan nur eine Freundschaft emfpindet und er kein Druck sondern Abstand braucht um das herauszufinden. Ich bin ratlos. Ich lasse ihm die Zeit und habe gesagt dass es okay ist dass er die braucht. Ich weiß nicht warum ER plötzlich nicht mehr will. Und wie ich mich verhalten soll damit er sich doch wieder fängt. Ich wollte dadurch nicht alles wegwerfen. Sonst sagte er immer da sei nichts, diesmal hatte ich konkrete Beweise. Aber das er nun auf Abstand geht und nicht sagt was nun wird ob er mich noch liebt, das ist viel schlimmer.
Nach einen wunderschönen Wochenende mit ihm. Sind nun plötzlich wieder seine Zweifel da und ich weiss einfach nicht weshalb. Er sagt er habe so keine Lust auf nichts. Ich mache mir grosse Sorgen und habe ihm nun auch den Vorschlag gemacht, dass ich ihm Zeit gebe und wir uns mal eine Woche nicht hören und dann treffe. Darauf hat er auch eingewillig. Ich habe einfach so Angst ihn zu verlieren und weiss nicht wie ich vorgehen soll…
Hallo habe seit drei Jahren eine Beziehung ich liebe ihn auch noch wie am ersten Tag,aber er hat mich nur noch lieb und ich soll mich andern aber was ihm stört sagt er nicht das muss ich selber wissen,er ist sehr schwierig war elf Jahre in Haft ,er ist sehr hart es dreht sich immer nur um ihn,nie geht es mal um mich ,ich möchte die Beziehung noch ,weiss aber nicht ob es noch Sinn macht zu kämpfen,er ist abweisend geht denn ganzen Tag weg,freue mich über Ratschläge bin sehr verzweifelt lg
Finde einen typischen Duft für dich. Finde einen subtilen Duft, den du jedes Mal tragen kannst, wenn du mit dem Mann zusammen bist. Er wird sehr bald anfangen, diesen Duft direkt mit dir in Verbindung zu bringen, was dazu führt, dass er dich noch mit einem weiteren Sinn vermissen kann. Wenn du nicht bei ihm bist, wird er deinen Duft vermissen und sich danach sehnen, dich wieder riechen zu können. [4]
Selbst reden das ich doch selbst langsam eine eigene Whg und nur ihn will, er mich glücklich macht, mich so wohl beim fühle kam nicht mehr durch. Ich war stets verständnisvoll. Nachdem er mich u meinen Mitbewohner fast gestalked hatte,als wir zu einem Geburtstag gegangen sind. Hat er die Reißleine gezogen. Er hält den Druck nicht aus. Kein reden oder überzeugen reicht mehr. Er ist ein sehr gefühlvoller, aber auch sehr tempramentvoller Mann. Erst wollte ich Abstand, damit er sich ordnen kann, weil ich habe gesehen das er sich quält in meiner Gegenwart, aber er machte daraus schweren Herzens einen Cut. Wir redeten noch ewig und ich versuchte ihn fälschlicherweise zu überzeugen, fast zu betteln. Da wir keine harte Trennung nochmal schaffen, wollten wir versuchen uns zu entlieben. Nach der Arbeit spatzieren jeden Tag und dann immer weniger, bis es aufhört. Am nächsten Tag schlug ich eine Kontaktsperre von 14 Tagen vor um alles sacken zu lassen, weil wir für Spatziergänge zu aufgewühlt sind. Er war einverstanden. Er gab mir noch eine Konzertkarte zurück und er hatte innerlich schon auf kühl umgeschaltet. Er wollt nicht mehr reden. Wünschte mir ein schönes Leben und ich schon Jemanden finden werde und die Welt auch ohne ihn entdecken kann. U er seine Wege (neue Ausbildung, eigene Whg) alleine gehen muss. Dies war alles vor 2 Tagen. Es schmerzt, ich will ihn weiterhin. Aber dann sah ich ihn draußen (er bemerkte mich nicht), allein stehend, Musik hörend und sehr zufrieden. Er ist erleichtert. Ich musste schmunzeln. Ein Freund von uns beiden, der bei mir als Aushilfe arbeitet, meinte er ist richtig gut drauf. Ich weiß nicht was nach den 14 Tagen sein wird. Ich will nicht das er durch mich leidet. Er wieder innere Kämpfe führt. Ich weiß nicht wie ich seine Probleme lösen kann. Dennoch will ich ihn sehr. Ich seh mehr in ihm als er in sich selbst. Wir hatten leider irgendwann mehr negative, statt positive Erlebnisse.
Ich danke dir sehr für deine Offenheit und respektiere natürlich deine Meinung, was du von all dem hältst. Aber ich will dir auch sagen, dass es dich sehr wahrscheinlich nicht weiterbringen wird, wenn du auf dieser Meinung hocken bleibst. Du bist ja selbst der lebendige Beweis dafür, dass dich deine Einstellung bisher in der Sache nicht wirklich weitergebracht hat, also wäre vielleicht etwas mehr Offenheit für dich selbst eine bessere Alternative =)
Ihr fragt euch, warum er sich wünscht, dass ihr schnellstmöglich einschlaft? Sobald ihr süße Träume habt, ist er sich sicher, dass ihr es nicht mitbe^kommen werdet, wenn er ganz langsam den Arm unter euch wegzieht. Klar, will er euch Geborgenheit schenken, aber den Schmerz an seiner Schulter kann und will er einfach nicht die ganze Nacht in Kauf nehmen. 🙄

Bei mir ist es so… ich und mein ex hatten eine Fernbeziehung diese hielt 4 Monate… am Anfang war er extrem in mich verliebt und ich hatte dort noch meine Bedenken ob ich auch solche Gefühle für ihn empfinde zum Schluss war es so das ich ihn unglaublich geliebt hab und ich hab es ihm auch gezeigt doch in der selben Woche hat er dann laut seiner Aussage mit schweren hezen die Beziehung beendet weil er keine Gefühle mehr für mich hat aber wie kann das sein ?‍♀️ troz allem wollte er noch mit mir befreundet sein weil er mich immer noch so mag und wir haben jetzt eine Kontakt Sperre für 3 Wochen weil er der Meinung war das es besser für mich wäre was auch verständlich ist weil ich ja noch Gefühle für ihn hab aber er nicht für mich… denkst du es würde sich eventuell ergeben das er wieder Gefühle für mich bekommt ? Wir sind uns sehr ähnlich deshalb hab ich es bis jetzt nicht verstanden wieso er keine Gefühle mehr für mich hat ‍♀️


ich würde euch gern eine Frage stellen, ihr habt mir mit euren Infos schon sehr geholfen, ich habe auch schon euren Kurs Ex 2.0 durchgelesen. Trotzdem bin ich mir bei der Kontaktsperre etwas unsicher, da die Trennung schon vor zwei Monaten war. Die Trennung war sehr emotional, wir haben beide viel geweint und auch etwas gestritten, was wir aber dann gut klären konnten. Leider habe ich zwei Wochen später einen langen Brief geschrieben, in dem ich ihm alle meine Gefühle mitgeteilt habe und ihm gesagt habe, dass ich ihm gerne Zeit lasse, ihn aber brauche und ihn gebeten, es sich nochmal zu überlegen, wenn er nocj etwas für mich fühlt. Auf den Brief hat er nicht geantwortet. Dann hatten wir noch ein paar Mal immer so im Abstand von einer Woche Kontakt über Whats app, über belanglose Dinge. In der Kontaktsperre, wieder eine Woche später, hatte er Geburtstag, ich habe mit einer etwas „besonderen“ Nachricht gratuliert, ihn auch kurz persönlich gesehen (wir sehen uns ab und zu mal bei der Arbeit, auch so im wöchenlichen Abstand). Daraufhin hat er sich bedankt und mir viel Spaß auf einem Festival gewünscht, auf dem ich gearbeitet habe. Die Nachricht klang neutral bis fast positiv, also sehr freundlich und mit Smileys. Ich habe erst eine Woche später darauf geantwortet, hatte viel zu tun. Dann hat er wieder mit mehreren Zeilen geantwortet, mindestens neutral und hat sogar „gute Nacht :)“ geschrieben. Einen Tag später habe ich darauf geantwortet. Nun ist eine Woche vergangen, ohne eine Antwort von ihm. Ein richtiges Gespräch ist also nicht entstanden. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er eine neue Freundin hat. Nun meine Frage.. Soll ich am besten trotzdem die Kontaktsperre für 30 Tage einhalten?

Der Gegensatz zwischen Frauendefiziten in ländlichen Räumen und Frauenüberschüssen in Städten nehme noch zu. „Eine Trendwende ist nicht zu erkennen“, sagen die Bevölkerungsforscher. Der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Reint E. Gropp, rät dazu, aus der Not eine Tugend zu machen: „Man muss sich auf die Städte konzentrieren, gerade in Ostdeutschland. Sie müssen attraktiver werden für die Zielgruppe der gut ausgebildeten, möglichst kinderreichen jungen Familien.“
Nach einen wunderschönen Wochenende mit ihm. Sind nun plötzlich wieder seine Zweifel da und ich weiss einfach nicht weshalb. Er sagt er habe so keine Lust auf nichts. Ich mache mir grosse Sorgen und habe ihm nun auch den Vorschlag gemacht, dass ich ihm Zeit gebe und wir uns mal eine Woche nicht hören und dann treffe. Darauf hat er auch eingewillig. Ich habe einfach so Angst ihn zu verlieren und weiss nicht wie ich vorgehen soll…
Ihr lebt geradewegs aneinander vorbei. Oder nervt euch gegenseitig kolossal. Der Alltag frisst euch auf. Gute Beziehung geht echt anders, das ist klar. Aber da sind diese Momente, in denen du ahnst, dass ihr zusammengehört. Wenn eure Körper nachts so perfekt zueinander finden. Wenn du unwillkürlich lächeln musst, sobald du Fotos von euch beiden siehst. Wenn du es nicht übers Herz bringst, mit seinem Kumpel zu schlafen (obwohl du es wahnsinnig gern tätest), weil du weißt, dass es ihn verletzen würde. Was auch immer das für anrührende Momente bei dir sind – sie sind Indizien dafür, dass da irgendwo, tief in deinem Herzen, Liebe im Spiel ist. Und Liebe ist ja wohl der beste Grund ever, um zusammenzubleiben. An eurer beschissenen Beziehung solltet ihr natürlich trotzdem arbeiten, nur so, by the way.
×