Achte auf die richtige Balance. Am Anfang eine Beziehung ist es sicher wichtig, dass man viel Zeit gemeinsam verbringt. Während der ersten Zeit lernt ihr euch noch besser kennen, und ihr solltet es genießen, dass ihr zusammen seid. Kämpfe am Anfang nicht gegen das Bedürfnis an, bei ihm sein zu wollen, aber erkenne auch, wann es genug ist. Es ist quasi ein Naturgesetz, dass er dich umso mehr wollen wird, wenn du ein wenig schwer zu haben bist. [11] Das heißt nicht, dass du irgendwelche Spielchen mit ihm spielen sollst. Springe nur nicht immer sofort, wenn er nach dir pfeift. Achte einfach darauf, dass du ein gutes Gleichgewicht zwischen gemeinsam verbrachter Zeit und Zeit für dich selbst aufrecht erhältst.

ich lese ihre Ratschläge mit aufmerksamkeit, habe allerdings Probleme, diese umzusetzen, ich lebe mit meinem Mann seit 18 Jahren in einer Beziehung in der wir vom ersten Tag an zusammen waren, haben 3 wunderbare Kinder und in den letzten 3 Jahren nur Pech und keine Zeit für uns gehabt. Familiär, finanziell, arbeitsmäßig, gesundheitsmäßig und ich in einer Depression endent, in der er mich nicht unterstützt hat, sondern ich ihm damit nur auf die Nerven ging, bis er mir vor 1 Woche aus heiterem Himmel gesagt hat, daß er mich nicht mehr liebt und noch schlimmer, mich nicht mehr riechen kann. Jetzt meine Frage, da ich mich soo traurig fühle, da ich damit nie gerechnet hätte (in guten wie in schlechten Zeiten), wenn ich akut so traurig und wütend bin, Kinder habe und wir nicht die Möglichkeit haben, in 2 Wohnungen zu ziehen, also im Haushalt gemeinsam leben müssen…. wie setze ich das ganze um, ohne zu explodieren oder alles in mich hineinzufressen, hab keine Familie mehr mit der ich reden könnte und meiner besten Freundig möchte ich es auch nicht sagen… bin im Moment wirklich verzweifelt und möchte stark für meine Kinder sein. Ich funktioniere nicht mal mehr nur :(
Eine weitere Sache die funktioniert, sollte er dich wieder anschreiben. Schreibe ihm zurück und wende das obere Prinzip an. Brich einfach ab und zu während dem schreiben ab und schreibe dann erst nach ein paar Stunden oder erst am nächsten tag zurück. Er wird das nicht aushalten und nur daran denken können was du jetzt machst oder warum du ihm nicht schreibst. Auch wenn es dir etwas Hart erscheint, ist es essentiell dafür ihn dich aus ganzen Herzen vermissen zu lassen.
Er wird es vermutlich nicht unbedingt zugeben, aber er ist auch nur ein Mann und wenn eine heiße Lady (ja, ihr seid gemeint) neben ihm im Bett liegt, dann denkt jeder Kerl unweigerlich an Sex. Kuscheln gilt nämlich für viele Typen als DIE Vorstufe für ein Schäferstündchen. Darauf wollt ihr eigentlich überhaupt nicht hinaus? Dann solltet ihr euch besser zweimal überlegen, ob ihr mit ihm in die wärmenden Laken schlüpft. Schneller als ihr gucken könnt, könntet ihr euch sonst in einer unangenehmen Situation wiederfinden.

Wenn Frauen sexuell blockiert sind, liegt es selten an krankheits- oder altersbedingten Ursachen, sondern an gewissen Lebensabschnitten und Lebensumständen: Das ist das Multitasking der modernen Frau, sie hat ihren Job, da muss sie erfolgreich sein, sie hat Kinder noch zu versorgen, sie hat einen Partner, dann sind noch kranke Eltern im Haus, die zu pflegen sind, und diese Multitasking das überfordert sie heute, so dass man sagen kann: Meist liegt eine Burnout -Situation der Lustlosigkeit zugrunde.
„Hey, ich glaube ich habe mich zu wenig bei dir gemeldet. Das tut mir sehr Leid. Meine langen Antwortzeiten waren wohl der falsche Weg, eigentlich hatte ich versucht, dir einfach genügend Raum zu lassen, weil ich weiß, dass dir das wichtig ist. Doch jetzt weiß ich, dass das nicht der Weg ist. Du kannst du meiner schnellen Antworten also nun sicher sein.“
Männer gehen auch deshalb fremd, weil sie das Neue und Fremde reizt. Denn während sie seit Jahren mit ein und derselben Partnerin ins Bett gehen, bietet ihnen eine andere Frau Abwechslung und Spannung im Bett. Aus diesem Grund sollte man immer mal wieder für etwas mehr Spannung im Schlafzimmer sorgen und das Liebesleben in seiner Beziehung nicht einschlafen lassen. Das gilt natürlich für beide Seiten!
Ich bin seit 3 Jahren mit einem 8 Jahre jüngeren Mann zusammen. (Ich bin Schütze Frau, 67 Jahre jung, sehr durchtrieben und weltoffen – er Waage Mann). Wir leben in Düsseldorf, haben getrennte Wohnungen. Unsere gemeinsamen Zeiten und Tage sind ein Traum, an WE sind wir nehezu immer unterwegs mit Freunden (sein Freundeskreis ist sehr lustig und unternehmungsfreudig), singend trinkend tanzend lachend in unsern Stammkneipen hier in der Düsseldorfer Altstadt, das mögen wir beide, daneben gemeinsam Fahrradfahren, Fußball gucken, Sauna gehen, schwätzen, lachen, flirten, gemeinsame Urlaube usw…..wir verstehen uns prächtig, auch im Bett super, es ist einfach nur schön zusammen ohne Probleme…. Aber jetzt kommts: Immer wenn es so ca 3 Monate wunderbar lief und wir uns am besten verstehen, nimmt er Abstand von mir, wird gefühlskalt und zieht sich zurück. Das äußert sich, indem er mich nicht mehr in den Arm nimmt, körperlich Abstand nimmt, am WE anstatt bei mir zu übernachten lieber nachhause will, indem ich nur noch mit meinem Vornamen angeredet werde und nicht mehr mit liebevollen Worten, indem er kaum persönliche Gespräche über das „warum und weshalb“ führen will, mir allenfalls sagte, der Altersunterschied mache ihm zu schaffen, er will/habe mit mir keine Beziehung, er wolle nur ein „gelegentliches Verhältnis“ usw….Weil ich diese Worte nicht mehr hören will, habe ich in den vergangenen MOnaten dieses Thema nicht mehr angeschnitten. Ich habe mich mehrfach auf diese seine Phasen hin zurückgezogen, bin alleine in Urlaub gefahren, melde mich nicht mehr, erkläre ihm ich sei nicht mehr für ihn da…..Dann aber dauert es maximal eine Woche bis er wieder auf mich zukommt, zuerst vorsichtig mit SMS, dann mit freundlichen Telefonate, dann mit Vorschlägen, ich solle doch mit gehen ein Bierchen trinken zusammen mit seinen Freunden, ich solle ihn nicht alleine lassen usw. Dieses Spiel mache ich seit 3 Jahren mit. Zur Zeit ist mal wieder diese Phase eingetreten…..Ich habe mich seit 3 Wochen zurückgezogen, und das „Spiel“ geht von vorne los. Erklärend darf ich sagen, dass man uns den Altersunterschied nicht ansieht, im Gegenteil bin ich nach außen der Jüngere. ..Jetzt bin ich mal auf Ihre Antwort gespannt und würde mich sehr über Ihre Vorschläge freuen. Liebe Grüsse MOnika
seit ca zwei Wochen hat mein Ex sich von mir getrennt. Ich habe ihm darauf hin in den vergangenen Tagen immer wieder versucht deutlich zu machen, dass wir noch eine Chance hätten und, dass wir uns gemeinsam ändern können und nicht den Kopf in den Sand stecken sollen. Mein Ex ist aber absolut überzeugt von der Trennung und sagt mir er fühlt sich besser ohne mich und hat auch keine Gefühle mehr. Die Gefühle seien wohl schon seit einigen Wochen nicht mehr da. Wir sind vor ein paar Monaten zusammen in ein Haus gezogen, was er für uns komplett kernsarniert hat. Zudem haben wir uns vor ein paar Wochen einen Welpen angeschafft und nun wohnt er in dem Haus und ich musste zurück zu meinen Eltern ziehen – mit dem Hund.
Zieh dir Gewand an, in dem du dich wohl fühlst und vergiss nicht, tief und ruhig zu atmen. Gehe dort mit der inneren Einstellung hin, um des Geburtstagskind wegen und nicht, um ihm zu begegnen. Achte bei möglichem Kontakt mit deinem Ex auf dein Gefühl: Braucht er evtl. immer noch Abstand? Oder genießt er den Kontakt? Gibt ihm nicht zu viel, sondern mach dich eher begehrenswert durch Abwesenheit. Wenn er über Beziehungsthemen sprechen will, sag ihm, dass das hier nicht der richtige Ort und Zeitpunkt dazu ist, und ihr das ein andermal machen könnt. Mach dir aber erstmal keinen konkreten Treffpunkt aus, dann habt ihr nämlich einen super „Vorwand“ um euch zu schreiben. 🙂

Viele Menschen, die eine Trennung gerade frisch durchleben, begehen aufgrund von schweren emotionalen Krisen typische Fehler, die nach einer Trennung unbedingt vermieden werden sollten. Zu diesen typischen Fehlern zählen Situationen, in denen Du immer wieder konstruiert dafür sorgst, dass Dir Dein ehemaliger Partner Aufmerksamkeit schenken soll. Doch ist genau dieses Vorgehen hoch kontraproduktiv, denn es wird ganz genau dafür sorgen, dass derjenige von Dir nachhaltig genervt sein wird.

Es ist nicht schlecht, wenn sich Menschen gegenseitig ergänzen und das behauptet hier auch niemand. Es ist aber meiner Meinung nach schon schlecht, wenn man auf diese Ergänzung angewiesen ist und sie braucht. Zu aller erst sollte man sich einmal selbst genug sein, sich selbst respektieren und lieben und wissen, wie man sich selbst glücklich machen kann. Das ist die Basis, auf der auch eine gesunde und glückliche Beziehung fußen kann. Wie kann man erwarten, dass einen ein anderer Mensch vollkommen lieben / vervollständigen / respektieren kann, wenn man sich selbst das alles nicht zu 100% geben kann? Und wie will man es dann einem anderen Menschen entgegenbringen können? Das gegenseitige Ergänzen ist dann der Bonus. Aber wenn man von Beginn an schon so abhängig ist und die Liebe / Anerkennung eines anderen Menschen braucht, um glücklich leben zu können, wird man niemals glücklich sein.

Das Buch hat mich zum schmunzeln gebracht, da mir einige Situationen sehr bekannt vorkamen. Ich finde, es hilft dabei über eigene Situation und Verhaltensweisen gegenüber seinem Partner nachzudenken, darüber zu reflektieren und sich vorzunehmen es das nächste Mal besser oder anders zu machen. Die Autorin schreibt in ihrem Vorwort, dass man es selbst in der Hand hat etwas im Leben und in der Beziehung zu verändern und so ist es auch, man selbst muss es wollen und dann auch tun.
Viele Frauen stellen sich die Frage warum Männer nach einer Trennung so kalt sind. Sie können es nicht verstehen das er sich so Verhält als wäre ihm die Beziehung kurzerhand egal gewesen. Doch auch den Männer ist es nicht egal. Männer sind meistens nur viel zu Stolz als dass sie ihre Gefühle offen zeigen würden. Dieser Stolz blendet sie und darum bereuen Männer die Trennung erst später.
Ich will mal kurz meine lage erklären,ich bin 27 und mein Freund 21 er lebt in Deutschland ich in Österreich…wir sind jetzt 5 monate „zusammen“..warum schreib ich dass in klammer…tja…die anfangs zeit war wunderschön ich war für ne zeitlang in deutschland um ihn näher kennen zu lernen…es hat alles von anfang an gepasst..ich fühlte mich wie ein teenie so glücklich so verliebt hab ich selbst noch nie gesehen..wir waren tag täglich zusammen…er schrieb mir andauernd so liebe smsn und rufte mich auch immer an…er war extrem fürsorglich…ich sah es auch von seinen augen dass er mich liebte…wo ich wider in Ö war war die situation immer noch gleich..wir sagten uns oft wie sehr wir uns vermissen wie sehr er jetzt gerne bei mir wäre….wie sehr er mich liebte…jeden tag haben wir im messenger miteinander geredet geheult gelacht stundenlang bis in den morgenstunden…
Auch wenn Sie alles rund ums Geld in der Partnerschaft richtig geregelt haben – in Beziehungen kommt es nicht nur zu Streit wegen Geld. Eine glückliche Partnerschaft bringt immer die Anforderung mit, für das Glück zu arbeiten und Signale des Partners zu verstehen. Entdecken Sie daher weitere informative Beziehungstipps auf unserer umfangreichen Themenseite!
danke für deine liebe Nachricht. Leider ist gestern etwas blödes passiert und sie ist wieder 2 Schritte zurück gegangen..Sie hat mir gestern spontan geschrieben, dass sie mit ihrem Mitbewohner bei mir in der Nähe wäre und ob ich nicht Lust hätte auf ein Eis vorbei zu kommen. Das habe ich dann gemacht und es war an sich auch ganz nett. Als ich sie dann abends nochmal angerufen habe und gefragt habe ob wir uns die Woche nochmal treffen wollen, hat sie das irgendwie wieder abgeschreckt und sie hat mir am späteren Abend geschrieben, dass sie glaubt, dass das keine gute Idee ist..da es vllt etwas bei mir auslösen könnte was nicht gut ist..
Reagiere auf unterstützende Art und Weise. Männer fühlen sich zu Frauen hingezogen, die auf sie eingehen.[2] Wenn dein Freund etwas mit dir teilt und du darauf eingehst, wird er sich auch eher an dich wenden, wenn er ein Problem hat. Um zugänglich zu wirken, musst du deinem Freund zuhören, wenn er ein Problem oder eine persönliche Krise mit dir teilt, und ihn in seinem Kampf unterstützen.
Wie bei vielen, die Ihren Artikel wahrscheinlich lesen, ist bei mir schon einiges in der falschen Richting passiert. Vieles davon habe ich schon selbst verstanden. Mein Freund und ich sind seit 1,5 Jahren zusammen. Seit 1,5 Monaten läuft es nicht mehr so wie es sollte.. Da wir sehr viel Zeit miteinander verbringen, habe ich sofort gemerkt, dass sich etwas verändert hat. Zunächst habe ich seine Gefühle regelrecht herausgefordert, anfangs noch gemeckert, dass er so wenig Zeit nur noch hat. Ich sehe selbst, wie blöd dass war. Daraufhin habe ich mich erstmal zurückgenommen, leider kam daraufhin auch nicht viel zurück. Weil die Situation und Unklarheit sehr an mir gezehrt haben den letzten Monat, habe ich ihn inzwischen darauf angesprochen und er hat mir meine Befürchtungen bestätigt, er wisse momentan selbst nicht mehr was er will, was er fühlt. Er sieht meine Bemühungen und dass er sich mir gegenüber blöd verhält. Ich habe ihm erklärt, dass ich auch bereits Phasen des Zweifels hatte. Wie du in deinem Text beschreibst, war es tatsächlich bis vor einem halben Jahr der Fall, dass er sich mehr um mich bemüht hat. Nun hat sich quasi alles umgekehrt, ich erkenne viele seiner Verhaltensweisen von mir wieder. Er hat gesagt, dass er es versuchen will. War es falsch dieses Gespräch zu führen? Mir persönlich hat es durch die Klarheit sehr geholfen, aber ihrem Artikel nach muss das ja quasi die Katastrophe gewesen sein, weil ich ihm dadurch meine Gefühle auf dem Silbertablett serviert habe. Seitdem lief es aber eigentlich ganz gut. Ich habe mir bereits selbst vorgenommen als starke Und glückliche Person vor ihm aufzutreten. Am Wochenende waren wir auf einem Konzert mit anschließender Übernachtung, da hat das auch ganz gut geklappt. Ich Merke aber, dass jeder kleinste Fehler meinerseits sofort bestraft wird und er sofort genervt ist, wenn ich Verletzlichkeit zeige. Ich war nur ein paar Minuten sehr nachdenklich und habe nciht richtig auf sein Gespräch reagiert, da kamen die Vorwürfe und er wollte zurück ins Hotel. Ich habet daraufhin Versucht den abend zu retten, mich tausendmal entschuldigt, wieder Verletzlichkeit gezeigt… Er hat an dem Abend selbst erkannt, dass er übertrieben hat und alles im allen war es ein schönes Wochenende, aber ich Ärger mich sehr über den Vorfall und darüber dass ich wieder hab durchblicken lassen wie schlecht es mir damit geht. Ihrer Meinung nach, habe ich bereits zu viele Gefühle gezeigt, um trotzdem wie empfohlen nachzugehen? Dummerweise habe ich gestern auch noch recht viel mit ihm geschrieben, er machte allerdings auch erste Schritte auf mich zu, redete davon uns morgen kurz zu sehen, hat mir am Ende ganz lieb gute Nacht gewünscht und seit langem wieder ein Herz dahinter gesetzt. Ich habe Ihren Artikel vollständig gelesen, bin mir aber nicht sicher wie ich nun reagieren soll. Soll ich trotzdem erstmal auf Abstand gehen? Wir haben sehr viele gemeinsame Freunde, wie reagiere ich wenn wir zusammen was trinken gehen oder was anderes geplant ist. Soll ich einen Grund vorschieben, weshalb ich nicht kann? Oder soll ich ihm an dem Abenden/Tagen zeigen, dass ich auch ohne ihn kann indem ich mehr auf meine Freunde konzentriere? Ein weiteres Problem ist, dass wir zusammen studieren. Das macht das mit dem Abstand ein wenig schwierig und ich habe gemerkt, dass er gerade dort oft genervt reagiert. Wahrscheinlich weil er sich nicht aussuchen kann dort zu sehen oder nicht und ihm in dem Moment nicht danach ist mich zu sehen. Das Problem kenne ich aus vergangenen Zeiten auch von mir selbst. Haben Sie diesbezüglich einen Rat? Vielleicht versuche ich mich mal mehr mit anderen Kommilitonen zu unterhalten.

Hallo, ich würde gerne ihren Rat befolgen und ich weiss auch das es funktionieren wird, weil es bei den Männern schon immer nach dem Motto “ Männer sind Jäger, aber wenn sie nichts zu jagen haben, wird die Beute uninteressant“ geht. Soweit das zu erkennen bin ich. Aber jetzt kommt mein Problem: Wohnen zusammen und sehen uns täglich. Also wie soll ich es in meiner Situation machen? Bitte um antwort.
3 Tage nach der Trennung schreibt Sie mir abends um 22:30 Uhr ob ich über Ihren bericht drüber schauen kann???? für die Arbeit… WIr trafen und kurz und sie hat eigentlich nur über uns gesprochen… Das Ihr Bauch ja sagt aber ihr Herz noch nicht. Eine Wirkliche Kontaktsperre hatte ich leider nicht eingeleutet. Erst seit 2 Wochen herrscht funkstille meiner Seite. Sie hatte mir noch Nachrichten geschrieben wegen den Klamotten, erste wollte Sie sie wieder, dann doch nicht. Sie ist am Telefon sehr ausfällig geworden und hatte sich dann 2 Tags später bei mir entschuldigt. Aber wie gesagt seit 2 Wochen hört sich nichts mehr von mir… Ich bin ich leider 4 Wochen hinterhergelaufen. Jetzt geht sie auf meine Freunde zu und fragt wie es mir geht, was ich mache, ob ich jemand neuen habe. Sie hat von meinem Leben nichts mehr mitbekommen seit 2 Wochen, da ich sie überall entfernt habe… Whtasapp, Instagram usw…

Die Kommunikation zwischen (Ehe)Paaren gerät oft in eine Sackgasse. Es wird nur noch übereinander oder nebeneinander, aber nicht mehr miteinander geredet. Doch das Gespräch unter Paaren muss gepflegt werden, damit die Beziehung klappt. Studien zeigen, dass eine Verbesserung der Kommunikation die Zufriedenheit der Paare in der Beziehung erhöht und ein Miteinander wieder möglich wird. Dabei helfen Ihnen die Beratungsangebote der Caritas.
Klasse Artikel! genauso, aber exakt so geht es mir auch! Ich habe ein Haus selber gekauft, weil es mein Lebensziel war, eigentlich mit einem Mann- jetzt alleine. Ich Stämme alles alleine, wirke so stark, kriege alles geregelt, das schätzen Männer oft an mir, trotzdem verlieben sie sich nicht in mich, trotzdemhabe ich keinenPartner. Ich bin 33, alle um mich herum heiraten und kriegen Kinder und ich bin weiterhin alleine. Und fühle mich langsam als stimme mit mir etwas nicht oder fange an Gründe zu suchen, wieso der Weg bei mir anders verläuft?
Sie skypen, mailen und telefonieren mit ihren Töchtern und Söhnen, die jetzt in Berlin, Frankfurt, München, Hamburg oder Wien leben. In Ostdeutschland, so scheint es, pflegt eine Elterngeneration intensive Fernbeziehungen zu ihren Kindern. In Scharen haben vor allem die Jungen in den 90er-Jahren und in einer zweiten Welle um die Jahrtausendwende die fünf neuen Länder verlassen – auf der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen, nach Zukunft und einem guten Einkommen.
ich habe auch dein ebook gelesen-finde dein ebook klasse-doch trotzdem benehmen sich einige männer seltsam-erst umschwärmen sie einen-dann ändert sich das-wenn man interesse zeigt -der mann hat ausreden-wie ich muss arbeiten und sagt eine stunde vorher das date ab-oder aber es wird sich erst spät abends gemeldet-mit den worten-du ich schaffe es doch heute nicht-man wartet und warte.diese unzuverlässlichkeit regt mich auf-ich habe mit ihm klartext gesprochen-dass ich mich nicht mehr versetzen lasse und einen mann will-der zuverlässlich ist. keine entschuldigung-reiner egoismus-er ist nun distanziert und ich habe -ich weiss das ist fies-aber ein fakeprofil angelegt-d.h meine freundin hat ihn im internet angebaggert.er sprang total darauf an-verleugnete mich total und gab sich als singel aus-wollte mit ihr anbändeln-dieselben sprüche wie bei mir damals-ich musste fast würgen als ich das las.wir spielten das spiel eine weile mit-die dreistigkeit war noch er wollte sich mit mir weiter treffen und macht pläne-ich glaube ihm kein wort mehr-ich habe körperlichen verbot erteilt und lasse ihn nun öfters sitzen-habe jetzt auch ausreden-ich will nur noch-dass er fühlt wie beschissen es sich anfühlt-zumal muss ich sagen-seit ich mich sehr distanziert verhalte ist sein jagdtinstinkt wieder ausgebrochen-aber ich will so einen mann nicht mehr.ich rate jeder frau-testet eure männer-dann wisst ihr woran ihr seid.ich habe einen anderen kennen gelernt der nicht so mein typ war-er will mich unbedingt und er zeigt mir das er mich liebt-ihm werde ich nun eine chance geben-denn er weiss was er will.ich habe dem mann alle freiheiten gelassen wie christian es schrieb-nur als ich mich anfing zu wehren-weil er mich permanent versetzt hat-da war ich plötzlich die dumme.die aufmöpfige-ich habe mich von ihm nun getrennt-denn wer ill schon einen mann -wo man immer die liebe nette kleine frau spielen muss!!!heutzutage macht das internet vieles kaputt -man flunkert das sich die balken biegen -die männer geben sich als single aus-nur um ihr ego aufzubessern .auch diesen neuen mann teste ich-besteht er den test-dann habe ich einen volltreffer gelandet. alles was in dem ebook ist-sollte man nicht umsetzen-denn ehrliche männer mögen es nicht wenn man sie zappeln lässt-sie verlieren dann das interesse-weil sie denken man ist nicht mehr interessiert.
Das ist das Gegenteil der «Tür-ins-Gesicht-Technik». Statt gross anzufangen und die Ansprüche dann runterzuschrauben, fängst mit etwas recht Kleinem an. Sobald sich jemand verpflichtet, dir zu helfen, ist er auch eher dazu geneigt, bei einem grössen Gefallen zuzustimmen. Wissenschaftler haben dieses Phänomen in Bezug auf Marketing untersucht. Sie haben damit angefangen, Menschen vom Sinn der Unterstützung für den Regenwald zu überzeugen - eine recht einfache Bitte. Sobald die Menschen ihr Einverständnis gaben, konnten sie auch gleich zu einem Kauf von Produkten, die die Regenwald-Erhaltung fördern, überredet werden. Allerdings darf die zweite Bitte nicht zu schnell auf die erste folgen - ein bis zwei Tage sollten dazwischen liegen.
Denke nur an unseren wissenschaftlichen Fortschritt: Wenn jeder Wissenschaftler immer wieder von vorne anfangen müsste und aller Erkenntnisse selbst für sich erfahren müsste, wären wir mit Sicherheit nicht da, wo wir heute sind. Liebe und Leben sind zwar keine Wissenschaften, aber auch hier denke ich, dass wir die Wegweiser, die andere für uns aufstellen, nicht einfach ignorieren sollten und dass es und Vorteile bringt, auf gewisse Erfahrungsschätze zugreifen zu können, ohne diese von Grund auf selbst machen zu müssen =)
×