Nö. Echt nicht. Sollte dich beim Anblick deines Pendants regelmäßig der Brechreiz überkommen (und er steht eindeutig nicht im Zusammenhang mit deinen Besuchen bei diesem zweifelhaften Taco-Laden), dein Freund deinen Körper/Intellekt/Kleiderschrank mit Schmähungen überhäufen, oder du weißt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, dass er einen Giftanschlag auf dich plant, dann: Nimm deine Beine in die Hand und lauf so schnell du kannst!
Dann könne die eigentliche Arbeit beginnen. „Die muss jeder für sich leisten, indem er sich mit sich selbst konfrontiert.“ Trotzdem sollte gemeinsam an den Problemen gearbeitet werden. Laut Roland Kopp-Wichmann ist das oft nicht leicht. „Die Partner müssen aktiv alte Muster durchbrechen, die sich teilweise über Jahre hinweg aufgebaut haben, um Erfolg zu haben.“
Ich bin seit 3 Jahren mit einem 8 Jahre jüngeren Mann zusammen. (Ich bin Schütze Frau, 67 Jahre jung, sehr durchtrieben und weltoffen – er Waage Mann). Wir leben in Düsseldorf, haben getrennte Wohnungen. Unsere gemeinsamen Zeiten und Tage sind ein Traum, an WE sind wir nehezu immer unterwegs mit Freunden (sein Freundeskreis ist sehr lustig und unternehmungsfreudig), singend trinkend tanzend lachend in unsern Stammkneipen hier in der Düsseldorfer Altstadt, das mögen wir beide, daneben gemeinsam Fahrradfahren, Fußball gucken, Sauna gehen, schwätzen, lachen, flirten, gemeinsame Urlaube usw…..wir verstehen uns prächtig, auch im Bett super, es ist einfach nur schön zusammen ohne Probleme…. Aber jetzt kommts: Immer wenn es so ca 3 Monate wunderbar lief und wir uns am besten verstehen, nimmt er Abstand von mir, wird gefühlskalt und zieht sich zurück. Das äußert sich, indem er mich nicht mehr in den Arm nimmt, körperlich Abstand nimmt, am WE anstatt bei mir zu übernachten lieber nachhause will, indem ich nur noch mit meinem Vornamen angeredet werde und nicht mehr mit liebevollen Worten, indem er kaum persönliche Gespräche über das „warum und weshalb“ führen will, mir allenfalls sagte, der Altersunterschied mache ihm zu schaffen, er will/habe mit mir keine Beziehung, er wolle nur ein „gelegentliches Verhältnis“ usw….Weil ich diese Worte nicht mehr hören will, habe ich in den vergangenen MOnaten dieses Thema nicht mehr angeschnitten. Ich habe mich mehrfach auf diese seine Phasen hin zurückgezogen, bin alleine in Urlaub gefahren, melde mich nicht mehr, erkläre ihm ich sei nicht mehr für ihn da…..Dann aber dauert es maximal eine Woche bis er wieder auf mich zukommt, zuerst vorsichtig mit SMS, dann mit freundlichen Telefonate, dann mit Vorschlägen, ich solle doch mit gehen ein Bierchen trinken zusammen mit seinen Freunden, ich solle ihn nicht alleine lassen usw. Dieses Spiel mache ich seit 3 Jahren mit. Zur Zeit ist mal wieder diese Phase eingetreten…..Ich habe mich seit 3 Wochen zurückgezogen, und das „Spiel“ geht von vorne los. Erklärend darf ich sagen, dass man uns den Altersunterschied nicht ansieht, im Gegenteil bin ich nach außen der Jüngere. ..Jetzt bin ich mal auf Ihre Antwort gespannt und würde mich sehr über Ihre Vorschläge freuen. Liebe Grüsse MOnika
Er war kurz angebunden wir verbrachten wenig Zeit miteinander war distanziert auf der einen Seite und dann stellte er wieder Nähe her. Bei einem vereinbarten treffen gestern hat er es beendet wie gesagt mit Vorankündigung . Er sprach von Freunde bleiben was ich aber nicht möchte. Das habe ich ihm auch gesagt. Ich möchte ihn nicht nur als Freund sondern als Partner wieder haben. Ich bin fest entschlossen diese Kontaktsperre durchzuhalten und eure Tipps umzusetzen.

Hallo Lena, ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Freund und ich waren knapp 3 Jahre zusammen und er hat mir letztes Jahr sogar ein Heiratsantrag gemacht. Das waren wirklich meine besten Jahre mit ihm. Jedenfalls Anfang dieses Jahres hatte ich prüfungsstress und war nicht richtig für ihn da..habe ihn wirklich sehr vernachlässigt. Habe ihn die liebe die er braucht nicht gegeben. Ich habe eine schlimme Art an mir..das ich ihn manchmal meine liebe zeigen kann und manchmal gar nicht. Ich liebe ihn wirklich abgöttisch. Er ist leider auch meine erst Beziehung. Er und ich haben auch zusammen gewohnt. Jedenfalls hat er schluss gemacht letzten Monat. Er hat sehr große selbstzweifel..er meinte er möchte erst mal.mit seinem Leben klar kommen, da momentan bei ihn irgendwie nichts gut lief. Er hat viele Uni Klausuren verhauen dann gab es noch private Probleme in seiner Familie. Und er ist eine Person die schnell wieder in seiner Depression rein fällt und momentan ist er da auch wieder drine.. er meinte zu mir das er mich nicht verlieren will das ich ihn sehr viel bedeute, aber er will erst mal mit seinem Leben klar kommen. Ich weiß jetzt nicht genau was ich machen soll, da er wieder angefangen hat sich selber zu verletzten und das will ich wirklich nicht. Er bedeutet mir wirklich sehr viel Und naja habe ihn das jedes mal geschrieben..das war ein Fehler das weiß ich auch. Ich will ihn jetzt auch ein Monat nicht mehr schreiben, aber ich weiß nicht wie er dann auf mich reagiert. Ich will ihn wirklich aus seinen Loch rausholen wo er momentan ist. Aber ich weiß einfach nicht wie. Ich dachte das ich vielleicht erst mal abwarte..aber wer sagt dann das er wieder kommt. Ich will wirklich um ihn kämpfen ich will mich auch ändern ich will ihn zeigen wie viel er mir bedeutet. Viele sagen auch das ich ihn vergessen soll das kann ich aber nicht er bedeutet mir zu viel. Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Ich hoffe du kannst mir etwas helfen in der Situation.
Ich hab leider sachen gemacht die meiner Gesundheit nicht wirklich gut getan haben …. und die Beziehung litt sehr darunter …ich bin schon dran mich zu verändern aber im Moment weiss ich nicht ob sie das mitkriegt … sollte ich evt.noch mit ihr über alles reden bevor ich die Kontaktsperre mache… oder soll ich bis zum auszug zuhause bleibendas sie es wahrnimmt (aber da gehe ich kaputt) ich hab mich sogar aus fb gelöst als Selbstschutz weil ich ständig am Kontrolieren war was sie tut……. ist im Moment ne ziemlich harte Zeit
Schreibe ihm einen Liebesbrief. Sei besonders romantisch und schreibe all deine Gefühle und Emotionen in einen Brief. Diesen kannst du ihm später auf sein Kissen, in seinen Rucksack oder in sein Auto legen. Verwende ein hübsches Briefpapier und sei so intim und ehrlich, wie du kannst. Versiegle den Brief und lasse ihn an einer Stelle liegen, wo er ihn sicher und schnell finden wird. Wenn er ihn findet und öffnet, wird er an dich denken und deine liebevolle Präsenz vermissen.

Ihr lebt geradewegs aneinander vorbei. Oder nervt euch gegenseitig kolossal. Der Alltag frisst euch auf. Gute Beziehung geht echt anders, das ist klar. Aber da sind diese Momente, in denen du ahnst, dass ihr zusammengehört. Wenn eure Körper nachts so perfekt zueinander finden. Wenn du unwillkürlich lächeln musst, sobald du Fotos von euch beiden siehst. Wenn du es nicht übers Herz bringst, mit seinem Kumpel zu schlafen (obwohl du es wahnsinnig gern tätest), weil du weißt, dass es ihn verletzen würde. Was auch immer das für anrührende Momente bei dir sind – sie sind Indizien dafür, dass da irgendwo, tief in deinem Herzen, Liebe im Spiel ist. Und Liebe ist ja wohl der beste Grund ever, um zusammenzubleiben. An eurer beschissenen Beziehung solltet ihr natürlich trotzdem arbeiten, nur so, by the way.
So, jetzt zum Transport. Schwangerschaft ist keine Krankheit. Und, der Transport ist ja keine Sache, die nur höchstpersönlich durchzuführen ist. Man hat sich zu etwas verpflichtet, wahrscheinlich ohne die Folgen zu überdenken. Das ist diese Seite. Und - man fragt sich natürlich auch, wie "alt" dieser Vergleich ist. Wenn einige Jahre, dann könnte man in der Tat über eine andere Lösung nachdenken. Aber, dafür ist ja hier nichts vorgetragen. Und ein schreiendes Kind, das war noch nie ein Argument. Kinder schreien, wenn sie in den Kindergarten müssen, andere, wenn sie dort abgeholt werden, meiner schrie immer, wenn ich zur Arbeit fuhr (genauso lange bis ich ihn nicht mehr hörte) u.s.w.
Hey ich habe auch mal ne Frage.ich hatte 6 monate was mit einer frisch getrennten frau die aus einer langen Beziehung mit Kind kam.sie wurde verlassen von ihren ex und kurz danach fing alles mit uns beiden an.sie hat sich so übertrieben ins Zeug gelegt um mich weich zu kochen.ich war skeptisch wegen der frischen Trennung.na ja sie hat es geschafft und es ist mehr passiert.ich sagte lass es uns langsam angehen das sie ja frisch getrennt war.ich habe aber die Rechnung wieder ohne meine Gefühle gemacht.sie waren plötzlich da ich sprach das Thema an und sie fing ab da an sich zu distanzieren.ich habe dann viele Fehler gemacht Behauptungen,Unterstellungen habe geklammert und bin immer weiter auf sie zugegangen.
Er arbeitet seid einem Jahr in einer Bar, zusprang wollt er dort wieder weg, aber seid Monaten übernimmt er jede Schicht und ich hab ihn nur noch 2 Stunden am Tag gesehen. Ich habe Angst, dass er selbst eine psychische Störung entwickelt hat, da er sich sehr verschlossen hat und zu nichts mehr, was mit der Arbeit zutun hatte, mehr „nein“ sagen konnte.
Eine Gefahr in der Partnerschaft: "Verdient der Mann mehr, ist die Frau zurückhaltender, Geld aus dem gemeinsamen Topf zu nehmen – das beweisen Studien", sagt Soziologin Dr. Yvonne Lott von der Hans-Böckler-Stiftung. Nur wenige Paare würden wirklich nach dem Motto "Mein Geld ist dein Geld" leben. Das aber sei mangelnde Wertschätzung für Familienarbeit – und eine Beziehungsgefahr.
Ich schrieb das ich sie noch sehr liebe aber auch die Trennung mittlerweile aktzeptiere. Und das sie falls sie villeicht nen Neuen hat oder bald haben wird oder wenn sie keine Gefühle mehr für mich hat, das sie dann nicht antworten soll. Das tat sie und ich hatte endlich Klarheit. Trotzdem denke ich noch sehr oft an sie und habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Habe sie auserdem beim fortgehen gesehn vor 5 Tagen ich griff ihr kurz auf die Schulter und bei ihr kam ein ganz kleines Hy mehr nicht dann ging ich wieder. Sie tanzte und jede Menge Männer tanzten sie an aber das sie mit jemanden was hatte hätte ich nicht mitbekommen. Ich kann das alles nicht einschätzen 🙁 ???
Die Tatsache, dass du dich aber so darüber aufregst und das Bedürfnis hast, deinem Ärger über einen Kommentar Luft zu machen, ist im Endeffekt aber nichts anderes, als der größte Zuspruch, den du Anchu geben konntest. Du fühltest dich nämlich ertappt. Du spürtest, dass Anchu recht hat und deine schöne romantische Welt zu zerbrechen drohte. Alles bäumte sich in dir auf, um die Illusion zu halten und deswegen musst du sie in Form dieses Kommentares verteidigen. Du hast vielleicht schon 10, 20 oder 30 Jahre mit dieser Illusion gelebt und bist so vielen Enttäuschungen erlegen und hast soviel dafür ertragen müssen, um dieses Bild aufrecht zu erhalten. Das wäre doch alles verschwendete Zeit und Energie, wenn du dir jetzt eingestehen müsstest, dass du falsch lagst? Dann lieber weiter so machen und alles mögliche Versuchen, um die Illusion zu erhalten. Wie geht das auf lange Sicht für dich aus?
Ich habe ihr dann gesagt, dass ich sie in Ruhe lasse und postete auf Social-Media Seiten ( Insta etc. ) diverse Bilder und Aktivitäten. Sie wurde daraufhin sauer und gab an, dass ich doch nur andere Frauen damit anlocken wollen würde und versuche sie zu provozieren. Es führte wieder zum Streit. Ich habe erneut nachgelassen und ihr erneut gesagt, dass ich nur Interesse für sie hätte. Sie äußerte sich wieder nicht dazu, so als ob es sie befriedigen würde weil ich sie ein Jahr warten lassen ließ.
ich bin definitiv eine kämpferin!!!!!!! aber auch sehr sensibel.....................i ch weiss einfach nicht was ich machen soll um ihn zurück zu bekommen!!! war noch nie in soch einer situation, es war bisher immer so man hat sic getrennt und gut war!!! meistens ging es von beiden aus, weil keine gefühle mehr da waren, aber wie gesagt ich liebe ihn und laut ihm tut er es auch noch!!!! nur ich glaube ihm irgendwie nicht.
Das Nachahmen ist etwas, was Menschen von Natur aus machen. Man passt sich der Umgebung an, indem man das Verhalten, Manieren und die Art zu sprechen anderer Menschen kopiert. Forscher haben solches Spiegeln untersucht und kamen zum Schluss, dass diejenigen, die nachgeahmt wurden, der Person gegenüber, die sie kopiert hat, viel freundlicher gesinnt waren. Das hat damit zu tun, dass das eigene Verhaltensmuster eine Bestätigung bekommt und diese Assoziation mit dem Nachahmer ist die positivste Verbindung.
Aber was du da über deine frühere Lebensfreude schilderst muss nicht zwangsläufig mit deiner neuen Lebensfreude zu tun haben. Es klingt einfach danach, als hättest du früher einfach mehr Freude an Oberflächlichkeiten (Flirten etc.) gehabt, weil du auch einfach nichts anderes kanntest. So als wärst du immer nur geschnorchelt. Jetzt bist du einmal tiefer getaucht und hast entdeckt, was es da unten eigentlich alles gibt und dass das viel mehr und schöner ist als das da oben. Vielleicht liegt hier also deine neue Lebensfreude und du musst einfach nur neue / andere Wege finden, sie auch für dich alleine zu ergründen oder unabhängig von einer Beziehung?
erste Stunde des Treffens verlief ganz normal und zum Schluss hin gab es dann ein riesen Theater mit gegenseitigen Schuldvorwürfen und er ging…… Ich habe mich dann nach ca. 1/2 Std. per SMS für mein Verhalten am Schluss des Gesprächs entschuldigt und bekam dann zurück, dass ich ihn einfach nicht verstehe, wenn er etwas sagt. Leider habe ich diese SMS nicht einfach so stehen lassen, sondern darauf reagiert…. und es ergab sich dann ein „Schlagabtausch“ per SMS bzw. auch Anrufe seinerseits, die ich zweimal annahm und dann wegdrückte. Nach geraumer Zeit, als mir dies alles zuviel wurde, habe ich das Handy einfach ausgeschalten. Am nächsten Morgen sah ich dann, dass er noch ca. 5 x angerufen und auch noch SMS geschrieben hat – alle mit dem Tenor, dass ich Ihn nicht verstehe bzw. verstehen will. Dann war Funkstille bis zu meinem Geburtstag. Dort hat er abends angerufen und mir gratuliert und mir gesagt, ich solle seine restlichen Sachen zusammenpacken, er will sie holen.
Wir wohnen ca 75-80km auseinander und denken nun nach fast 5 Jahren Beziehung ans Zusammenziehen. Leider kommt für ihn nur eine Wohnung in seiner Stadt in Frage... Als Gründe nennt er dass sich hier seine Freunde befinden und ihm es hier gefällt und es halt eine Stadt ist und nicht irgendwie ein Dorf oder so... (und das meine Freunde in meiner Stadt sind zählt nicht?...) Für mich ist das ein bisschen, naja kacke... Ich müsste entweder mir einen neuen Job in der neuen Stadt suchen, Freunde, Familie, Haustiere und alles im Heimatort zurück lassen oder im alten Job bleiben und jeden Tag 90min hin und her pendeln... somit könnte ich wenigstens meine Familie noch öfter sehen. Aber das möchte ich nicht auf lange Zeit machen, da es sicher auch anstrengend ist mit der Zeit und einem das angurkt...
ich würde euch gern eine Frage stellen, ihr habt mir mit euren Infos schon sehr geholfen, ich habe auch schon euren Kurs Ex 2.0 durchgelesen. Trotzdem bin ich mir bei der Kontaktsperre etwas unsicher, da die Trennung schon vor zwei Monaten war. Die Trennung war sehr emotional, wir haben beide viel geweint und auch etwas gestritten, was wir aber dann gut klären konnten. Leider habe ich zwei Wochen später einen langen Brief geschrieben, in dem ich ihm alle meine Gefühle mitgeteilt habe und ihm gesagt habe, dass ich ihm gerne Zeit lasse, ihn aber brauche und ihn gebeten, es sich nochmal zu überlegen, wenn er nocj etwas für mich fühlt. Auf den Brief hat er nicht geantwortet. Dann hatten wir noch ein paar Mal immer so im Abstand von einer Woche Kontakt über Whats app, über belanglose Dinge. In der Kontaktsperre, wieder eine Woche später, hatte er Geburtstag, ich habe mit einer etwas „besonderen“ Nachricht gratuliert, ihn auch kurz persönlich gesehen (wir sehen uns ab und zu mal bei der Arbeit, auch so im wöchenlichen Abstand). Daraufhin hat er sich bedankt und mir viel Spaß auf einem Festival gewünscht, auf dem ich gearbeitet habe. Die Nachricht klang neutral bis fast positiv, also sehr freundlich und mit Smileys. Ich habe erst eine Woche später darauf geantwortet, hatte viel zu tun. Dann hat er wieder mit mehreren Zeilen geantwortet, mindestens neutral und hat sogar „gute Nacht :)“ geschrieben. Einen Tag später habe ich darauf geantwortet. Nun ist eine Woche vergangen, ohne eine Antwort von ihm. Ein richtiges Gespräch ist also nicht entstanden. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob er eine neue Freundin hat. Nun meine Frage.. Soll ich am besten trotzdem die Kontaktsperre für 30 Tage einhalten?
# 7 Arbeite daran, eine selbstbewusste und sichere Frau zu sein. Ein Mann wird finde es schwer, dich zu verpflichten, wenn er weiß, dass er dein Gepäck mit einer Beziehung bekommt. Während einige Probleme des Vertrauens und der Unsicherheit einige Zeit benötigen, müssen Sie Ihrem Mann zumindest zeigen, dass Sie Ihr Bestes tun, um diese Probleme zu überwinden.
Hallo, ich habe mich vor knapp zwei Wochen mit meiner Ex Freundin nach 6 Monaten getrennt. Sie hat Schluss gemacht und ich wurde etwas emotional. Habe mich dann im Anschluss bei ihr entschuldigt. Sie hat mir mehr mals geschrieben unter anderem auch „ich kann nicht mehr ohne dich och vermisse dich so sehr“. Danach habe ich mich mit ihr getroffen um darüber zu reden und ich habe (weil sie mir immer noch wichtig ist) gesagt wir bleiben Freunde obwohl mich das eigentlich verletzt und ich im Nachhinein diese Entscheidung bereue und rückgängig machen möchte.. Wie bringe ich ihr am besten bei das ich fürs erste kein Kontakt möchte?

Ihr beschreibt ja, dass wie man den Ex mitteilen kann, dass man sich verändert hat bzw. voll im Leben steht. Nun ist allerdings bei uns so, dass WhatsApp der einzige Sozial Media Kanal ist, wo wir zusammen waren. Wir haben uns zwar über eine Kennenlernseite kennen gelernt. Aber da ist eigentlich unmöglich dem anderem die Veränderung zu zeigen? Beispielsweise habe ich, wo er mir seit Monaten eigentlich in den Ohren gehangen hat, mir mal wieder neue Kleidung gekauft. Wie soll ich es aber ihm am besten mitteilen?
„Hey, ich glaube ich habe mich zu wenig bei dir gemeldet. Das tut mir sehr Leid. Meine langen Antwortzeiten waren wohl der falsche Weg, eigentlich hatte ich versucht, dir einfach genügend Raum zu lassen, weil ich weiß, dass dir das wichtig ist. Doch jetzt weiß ich, dass das nicht der Weg ist. Du kannst du meiner schnellen Antworten also nun sicher sein.“

Wochen gingen vorbei und Monate ich habe 3 Monate alles getan will und habe mich in gewissen Dinge geändert habe so viel und oft geschrieben bis es irgendwann mal klappte. Eine Woche kam sie wieder nachhause einen Tag vor meinen geburtstag hatte sie es begriffen Abend an meine. Geburtstag kam sie wieder in unserer Wohnungen wir saßen zusammen und sie sagte sie erzählt es ihrem Vater was sie auch tat. Eine wochsginf es gut wir haben uns Dinge versprochen gesagt wir haben Pläne gemacht geträumt zusammen. Das es mir ihrer Familie nur Ärger gab weil sie das nicht mehr akzeptieren können das soetwas erneut vorkommt und sie ein Familien mensch ist ging alles wieder nach und nach In die Brüche.
Hallo, ich habe meinem Ex nach der Kontaktsperre nun wieder geschrieben. Allerdings habe ich meist nicht so richtig nachgedacht bevor ich geschrieben habe. Nun habe ich Angst, dass ich meine Chancen sofort wieder versaut habe. Ich habe ihn zum Beispiel gefragt, ob er eine Neue hat. Außerdem schreibe ich ihm leider immer wieder Nachrichten wenn er nicht antwortet. Was kann ich tun, damit ich meine Chancen doch noch verbessern kann?

In diesem Gespräch haben wir beide ganz offen und ehrlich darüber geredet, wie wir die letzten Wochen erlebt haben. Dazu, dass ich mich aufgrund seiner Entfernung mich ebenfalls distanziert habe, meinte er, dass er sich eine andere Reaktion von mir gewünscht hätte, weil er manchmal das Gefühl hatte, dass ich die Beziehung lockerer sehen würde, wie er.
×