Ich (w., 23) habe vor 3 Monaten einen Mann (34) über eine Datingplattform kennengelernt. Wir haben uns gut verstanden, aber es hat sich nur etwas unverbindliches daraus entwickelt, obwohl ich Gefühle für ihn entwickelt habe. Da er zu einem gewissen Zeitpunkt immer weniger Zeit für mich hatte und er mich versetzt hatte kam es zum Streit. Danach hatte er einen Woche nichts von sich hören lassen. Ich entschuldigte mich daraufhin für mein Verhalten bei dem Streit und seitdem haben wir wieder Kontakt. Aber nur sehr unregelmäßig. Wir hatten uns für letztes Wochenende verabredet das Treffen hat er dann aber wieder abgesagt da er an dem Wochenende seinen Sohn hat und ich solle mich doch melden wenn ich wieder Zeit habe. Ich möchte nicht schon wieder ein Treffen vorschlagen, da ich das letzte auch schon vorgeschlagen habe.. Auch habe ich das Gefühl das er bereits jemand anderen hat. Können Sie mir einen Ratschlag geben was ich tun soll? Soll ich mich weiter bei ihm melden oder ihn in Ruhe lassen. Ich bin sehr verliebt in ihn, habe aber meine Gefühle ihm gegenüber nie offen kommuniziert. Vielen Dank
Im grunde hast du dir die Antwort schon gegeben – er zieht nächstes Jahr weg und du bleibst. Dann geht`s entweder zurück auf Anfang und ihr versucht eine Fernbeziehung (was auch bei 4 Stunden Fahrt möglich ist – mein freund und ich waren über 500km getrennt und es hat eineinhalb Jahre super funktioniert, obwohl ich ein echt großes Nähebedürfnis habe!) oder ihr trennt euch, weil ein Kompromiss nicht möglich ist. Oder, was frü ihn die beste Lösung wäre, du kommst mit, aber da rate ich dir, dir das wirklich richtig, richtig, richtig gut zu überlegen 8wie Angelsbaby schon gesagt hat, am besten 100mal). Solltet ihr erstmal wieder eine fernbeziehung versuchen, dann solltet ihr aber auch klären, wo diese hinführen soll. Denn das ist das wichtigste an einer Fernbeziehung, wenn beide Zusammenziehen wollen: Wo soll es sein? Und ab welchem zeitraum kann man konkret darüber nachdenken? Wenn ihr euch da jetzt nicht einigt, wird es auch später nicht sehr viel leichter, denke ich…
Nach 2 Monaten hatten wir gemeinschaftlich beschlossen zusammen zu ziehen. Ja ich weiß, das ist sehr schnell. Wir waren aber wirklich beide der Meinung das würde klappen. In der Zeit der Wohnungssuche sind wir immer mal wieder wegen Kleinigkeiten aneinander geraten. Zum Beispiel hatten wir eine Wohnungszusage die ich abgelehnt hatte obwohl er die Wohnung sehr gerne genommen hätte.
Spioniere ihm nicht im Internet hinterher, fahre nicht an seinem Haus vorbei und triff ihn nicht „rein zufällig“ irgendwo, wo ihr euch beide regelmäßig aufhaltet. Es geht hierbei darum, die Sucht nach deinem Ex zu überwinden. Wenn du all das schon tust, dann verstehen wir uns. Aber jetzt geht es darum, den Fokus wieder dorthin zu richten, wo er hingehört, nämlich auf dich.
Lass ihn sehen, was dich einzigartig macht. Wenn du willst, dass ein Mann sich für dich interessiert, musst du ihm einen guten Grund dafür geben. Zeige, was für ein guter Fang du wärst! Wenn du ein Instrument besonders gut beherrschst, schaffe eine Gelegenheit, für ihn zu spielen. Wenn du hervorragend backen kannst, zaubere deine leckersten Kekse und lass ihn davon naschen. [9]
Nach 2 Monaten hatten wir gemeinschaftlich beschlossen zusammen zu ziehen. Ja ich weiß, das ist sehr schnell. Wir waren aber wirklich beide der Meinung das würde klappen. In der Zeit der Wohnungssuche sind wir immer mal wieder wegen Kleinigkeiten aneinander geraten. Zum Beispiel hatten wir eine Wohnungszusage die ich abgelehnt hatte obwohl er die Wohnung sehr gerne genommen hätte.
Sie haben keine Beziehungsprobleme? Na wunderbar, dann kaufen Sie dieses Buch :) Es sind meist Kleinigkeiten, die das Beziehungskonto leeren. So geht es auch meinem Partner und mir. Der Geschirrspüler wird nicht ausgeräumt, Verabredungen nicht eingehalten, nerviger Kleinkram, oder? Damit diese kleinen Unannehmlichkeiten nicht zu großen werden, nehme ich regelmäßig Angelika Kaddiks Buch zur Hand. In ihren vielen Praxisbeispielen erkenne ich mich selbst und bin froh darum, dass Frau Kaddik zu jedem ihrer „Problemkapitel“ Übungen und Lösungen anbietet. Ich empfehle dieses Buch nicht allzuweit weg zu stellen, für die Beziehungspflege gehört es eigentlich auf den Nachttisch. Mir gefällt an diesem Buch besonders die liebevolle Art, in der es verfasst wurde. Diese zeigt sich ebenfalls im Design: hübsch und gut strukturiert. Klasse :)
Egal was er sagt oder schreibt – reagiere auf nichts. Damit schaffst du den Raum, den es braucht, damit er dich vermissen kann. Er wird ins Grübeln kommen, warum du dich nicht meldest, vielleicht macht er sich ja sogar Sorgen um dich und merkt erst jetzt, dass du ihm wichtiger bist als er dachte. Wenn du das durchziehst dann wird er schnell merken, dass du eben nicht auf der Matte stehst, nur weil er gerade Lust hat, dich zu sehen.
Und was ich auch definitiv nicht als Zufall ansehe ist, dass ich genau zu der Zeit, als ich damit angefangen habe, die Methode von Christian Carter „Catch Him and Keep Him“ entdeckt habe, die mir den Weg zu meinem Mr. Right geebnet und ermöglicht hat. Dies war mit eine Antwort des Universums, das ich damals richtig interpretiert habe und mir das Buch geholt habe. Jeden Tag als das Buch gelesen habe, habe ich zusätzlich die Irresistable Attraction Vibe – Übung gemacht.
Mein Freund hat sich vor fast 4 Wochen von mir getrennt, da er plötzlich nach dem Studium ins Ausland will (er hatte zu der Zeit ein Praktikum im Ausland gemacht), obwohl er immer hier bleiben wollte. Wir waren über 1 1/2 Jahre zusammen und haben eine Fernbeziehung geführt. Er ist ein sehr rationaler Mensch und weniger der Kämpfer für die Liebe. Er hat mit mir am Telefon Schluss gemacht und sagte, dass die Liebe weniger geworden sei (er hatte mich aber auch 1 1/2 Monate nicht gesehen, vielleicht ist er sich seinen Gefühlen nicht bewusst?) Ich habe mich jetzt die ganzen 4 Wochen nicht gemeldet und ihn auch überall gelöscht. Gibt es überhaupt noch Chancen, dass wir doch noch zusammen kommen? Und wie sollte ich jetzt vorgehen?

Hallo, ich habe meinem Ex nach der Kontaktsperre nun wieder geschrieben. Allerdings habe ich meist nicht so richtig nachgedacht bevor ich geschrieben habe. Nun habe ich Angst, dass ich meine Chancen sofort wieder versaut habe. Ich habe ihn zum Beispiel gefragt, ob er eine Neue hat. Außerdem schreibe ich ihm leider immer wieder Nachrichten wenn er nicht antwortet. Was kann ich tun, damit ich meine Chancen doch noch verbessern kann?

Keine Konzentration auf eine bestimmte Person. Zunächst müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass sich hierbei NICHT um einen bestimmten Mann handeln darf. Jeder Versuch einen bestimmten Mann zu bekommen (obwohl er es offensichtlich nicht will) geht in 99% in die Hose, denn so funktioniert die Welt nicht. Der Trick ist es, sich durch die Ausführung der Übung den richtigen Männern zu öffnen, und wenn die Zeit kommt sich für ihn zu entscheiden und ihm eine Chance zu geben. Abgemacht? Ok, dann kommen wir zum nächsten Punkt.

Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich schreiben soll. Ja, die Kontaktsperre hilft, aber ich bin schon weiter. Es war eine Notwendigkeit, einen sehr grossen Bruch zu provozieren. Nachdem ich in meiner Beziehung, (es war eine Fernbeziehung, die sehr intensiv, liebevoll und sehr schön war), alles versucht habe, Nähe – Distanz, Pausen usw, nicht mehr weiter gekommen bin. Sein Verhalten mir gegenüber war geprägt von Ausreden, Phrasen, Floskeln und Lügen. Dabei denke ich nicht einmal das er das absichtlich getan hat, ich glaube vielmehr das er nicht anders konnte. Ich weiss das in seinem Leben zwischen 2014 und 2017 etwas sehr problematisches passiert sein muss. Ich weiss vieles von dem er überhaupt nicht weiss, dass ich es weiss. Ich habe ihm Brücken gebaut, er ist drunter durchgekrochen, anstatt drüber zu gehen. Anderthalb Jahre lang habe ich die Liebe und Geduld aufgebracht. Ich weiss das er mich sehr liebt und ich liebe ihn, aber dieses mal gab es für mich keine andere Wahl mehr. Ich hatte ihn vor etwas über zwei Wochen etwas gefragt, dass er erneut ignorierte und nicht beantwortete. Es war nicht mehr viel Zeit für mich übrig… Alles das hatten wir in der Vergangenheit schon so oft. Ich weiss nicht wieviele male ich ihm weggelaufen bin, aufgrund seines Verhaltens. Drei Wochen waren das längste an Trennung. Er verstand es aber sehr wohl mich immer wieder zurückzuholen. Er versprach mir auch immer wieder an sich zu arbeiten, wieder der Mann zu werden, der er vorher war. Leere Versprechungen. Was ist in seinem Leben passiert, dass ich nicht wissen darf? Das meiste weiss ich bereits. Und ich weiss wie es sich anfühlt, wenn man belogen wird, aber die Wahrheit kennt. Nun, ich habe dann, Ende Mai mit einem Psychologen darüber gesprochen, einfach um zu sehen, ob ich die ganzen Fehler gemacht habe, ob ich Schuld daran war, dass alles so gekommen ist. Er hat sich diese Geschichte angehört und mir geraten, einen sofortigen Bruch zu provozieren, die Situation eskalieren zu lassen, denn sie war bereits toxisch. Denn wenn ich ihn liebe und diese Beziehung retten will, dann muss ich ihm und dieser Beziehung Raum und Zeit geben. Er muss gezwungen sein, über mich nachzudenken. Er muss herausfinden was er will. Denn das weiss er im Moment nicht mehr. Ich bekam dann auf meine Situation exakt zugeschnitten einen Text, den ich ihm dann auch schrieb. Ich sollte total wütend klingen, was mir nicht schwergefallen ist, denn ich war wütend. Ich war wütend auf ihn, weil er nicht in der Lage war, mir zu vertrauen. Weil er sich immer wieder herausgewunden hat. Und ich war wütend auf mich, weil ich ihm Zeit geben wollte mir die Wahrheit zu sagen, weil ich geduldig wie ein Schaf gewartet habe und weil ich immer wieder zu schnell nachgab. Aber damit war dann Schluss! Ich schickte ihm den Text und habe mich danach auf keine Diskussion mehr eingelassen. Endlich konnte ich alles das loswerden, was ich bisher immer runterschlucken musste. Ich will kein Auffangbecken mehr für ihn sein. Überall kann man lesen, wenn man den Partner zurückhaben will, sollte man, lieb, freundlich und wohlwollend sein, lustig und frech.
richtig toller Artikel 🙂 Mein Freund hat mich vor ca 3 1/2 Monaten verlassen. Daraufhin bin ich ihm leider noch fast 2 Monate hinterher gerannt. Ich wollte alles versuchen damit er seine Entscheidung ändert. Jedoch hat er sich dadurch nur extrem bedrängt gefühlt. Irgendwann habe ich dann den Kontakt für ca 5 Wochen abgebrochen. Nach den 5 Wochen habe ich mich mit einer E-Mail bei ihm gemeldet. Diese ging über ein gemeinsames Ereignis aus der Vergangenheit, so wie ihr es geschrieben habt. Jetzt sind fast 3 Wochen rum und es kam noch keine Antwort. Ich weiß nicht mehr weiter. Wie soll ich nun vorgehen? Ist jetzt alles zu spät? 🙁 Ich würde mich sehr über eine Antwort von euch freuen. Vielen Dank und liebe Grüße Laura
Ich war bis Sonntag 5 Jahre mit meiner Freundin zusammen. Sie hat sich nun von mir getrennt weil sie sagte ihre Gefühle sind nicht mehr stark genug. Darüber hinaus hat sie einen anderen kennengelernt. Sie sagte ssie wolle der sache auf den Grund gehen. Unsere Beziehung hatte Höhen und Tiefen. Wir haben zusammen gewohnt. Sie möchte nun ausziehen. Momentan lebe ich noch in der Wohnung da sie eine Woche bei ihrer Familie in Niedersachsen (ungefähr 350 Km von mir entfernt) ist. Sobald sie zurück ist ziehe ich erst einmal zu meinen Eltern. Sie sagt sie liebt den anderen Mann nicht und sagte letzte Woche wo wir uns ebenfalls eine Woche nicht gesehen haben das sie mich ein Tag bevor wir uns wieder gesehen haben vermisst hat. Ich habe nun die Kontaktsperre eingeführt und versuche mich zu ändern. Ich will aufhören zu rauchen, mehr Sport machen und generell mein äußeres ändern (neue Klamotten, neue Frisur, etc). Meinst du es besteht noch eine Chance für uns?
Sei süß. Hab keine Angst zu erröten. Erröten entsteht dadurch, dass dein Blut durch deine Wangen strömt und sie dabei rosa oder rot färbt. Das ist attraktiv, denn es ahmt den Ausdruck des Körpers bei sexueller Aktivität nach; man glaubt, dass dies eine entwicklungsbedingte Strategie ist, um das andere Geschlecht auf sich aufmerksam zu machen. Du kannst auch versuchen, diesen Effekt durch rosafarbenen Rouge oder roten Lippenstift hervorzurufen. Sei aber sparsam mit dem Make-up, damit du am Ende nicht zu grell geschminkt aussiehst.[8].
Das Problem ist, er hat kein Social Media, kein FB kein Insta. Er hat nur whatsApp und dort noch das gemeinsame Hochzeitsbild drin, dass er auch schon vor der Trennung drin hatte. Er hat seiner Frau auch immer gesagt dass er Insta, Snap Chat etc. doof findet. Die würde es ja direkt blciken, wenn er jetzt sich dort anmeldet oder? das würde doch bestimmt nach hinten losgehen oder? Und was ist mit seinem Profilbild bei whatsApp. Soll er das lieber drinlassen oder ein neues reinmachen?
Nun habe ich keine Möglichkeit mehr Kontakt aufzunehmen, war auch schon einige male vor seiner Haustür. Er sagte mir, dass ich durch dieses Drängen alles zerstört hätte. Mein so genanntes Drängen wurde ausgelöst durch seine Aussage, er würde mich nich lieben, aber Abstand brauchen. Ich hatte keine bösen Absichten und kannte diese Verhaltensformel nicht.
Dann kam noch weiterer Stress hinzu. Meine Familie hat mich sehr in Anspruch genommen, neuer Job und auch immer mal wieder etwas mit meinem Exmann, was mich belastet hat. Mein Partner hat mich aus meiner sicht zu wenig unterstützt und viel zu wenig im Haushalt geholfen. Außer das er gesaugt hat, rasen gemäht, mit einkauft und handwerkliche Aufgaben übernommen hat. Blieb alles andere von putzen, bügeln etc an mir hängen. Er arbeitet im Schichtdienst und ist daher oft müde. Das verstehe ich und habe auch Rücksicht genommen. Nur gehe ich auch arbeiten und habe einen langen Weg und muss danach Kinder und den Rest der Familie unterstützen bzw betreuen. Ich hatte einfach keine Kraft mehr….. irgendwann war es dann soweit das ich gesagt habe das es so nicht weiter gehen kann, ich nicht mehr kann und ihn quasi rausgeschmissen habe. Ich habe ihm gefragt wann er seine Wohnung fertig hat. Er hatte dann direkt (sehr spontan und ohne Gefühle zu zeigen) gesagt Ende der Woche. So war es dann auch. Er lies mir einen kurzen Brief da wo drin stand, dass er sehr hofft das wir uns in der nächsten Zeit nicht ganz aus den Augen verlieren! Und das wir noch einiges klären müssen, aber wir beide das jetzt nicht könnten bzw es nichts bringt. Das war alles…..
Aber was du da über deine frühere Lebensfreude schilderst muss nicht zwangsläufig mit deiner neuen Lebensfreude zu tun haben. Es klingt einfach danach, als hättest du früher einfach mehr Freude an Oberflächlichkeiten (Flirten etc.) gehabt, weil du auch einfach nichts anderes kanntest. So als wärst du immer nur geschnorchelt. Jetzt bist du einmal tiefer getaucht und hast entdeckt, was es da unten eigentlich alles gibt und dass das viel mehr und schöner ist als das da oben. Vielleicht liegt hier also deine neue Lebensfreude und du musst einfach nur neue / andere Wege finden, sie auch für dich alleine zu ergründen oder unabhängig von einer Beziehung?
Hi ich bin nun seit knapp 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Für mich ist es die große Liebe. Als wir zusammen kamen, kam er relativ frisch (ca. halbes Jahr) aus einer Beziehung die 8 Jahre lang ging. Ja alles war super er hat so oft gesagt wie toll ich bin und das ich perfekt für ihn sei. vor ca. einem halben Jahr hatten wir eine Fehlgeburt. dann waren wir zusammen mit Freunden im Urlaub (Partyurlaub) und jetzt 2 Monate danach meint er, sein Kopf würde verrückt spielen. Er sei zwar glücklich und ich wäre perfekt und an mir liege es nicht, dennoch würde er nicht wissen ob er eine Beziehung will oder lieber single sein möchte. Ihn macht es fertig das er sowas denkt und ich bin am Boden zerstört. Kann nicht aufhören zu weinen trotz das er immer zu mir kommt um zu kuscheln oder mich küsst. Ich hab einfach so Angst das er mich verlässt. Das würde mich kaputt machen. Er sagt ich kann nichts tun, er müsse das mit sich selbst ausmachen aber ich muss doch irgendwas tun können um ihn davon zu überzeugen das es das richtige ist die Beziehung fortzuführen. Brauche dringend einen Rat …

Ich bin 32 und er 42 haben uns auf der Arbeit kennengelernt waren 4 Jahre zusammen hab mich dann von ihm getrennt weil er sich so sehr von mir distanziert hat weil er Arbeit und privat nicht trennen könnte. Sind jetzt seit 1 1/2 Jahren getrennt und er fehlt mir sehr an meiner Seite. Soll ich ihm sagen wie ich fühle ? Obwohl er klar sagt privat und beruflich funktioniert für ihn nicht. Ich wäre bereit für ihn die Schicht zu tauschen damit wir uns dann nur noch Wochenende .
Ein Mann, der deine Liebe nicht erwidert. Gibt es was Schlimmeres? Das Gefühl ist wohl das, was eine Frau am meisten demütigen kann. Doch du musst dich von diesem Gefühl nicht unterkriegen lassen. Zeig dem Mann, dem du dein Herz geschenkt hast, was er ohne dich verpassen würde. Zeige ihm, welchen Spaß er mit dir haben kann und zeige ihm, dass er nicht der Einzige ist.
„Hey, in letzter Zeit ist es sehr intensiv für mich mit dir. Und ich glaube, das hat mich dazu angeregt, mich mehr mit mir selbst auseinander zu setzten, du triggerst da enorm viel in mir und ich muss dem nach gehen. Vielleicht muss ich mein Leben etwas umkrämpeln. Ich habe absolut keinen neune Freund, denn das was zwischen uns war beschäftigt mich noch immer sehr, ich habe auch null Interesse an jemandem anderen. Ich genieße unseren Kontakt, doch ich glaube, ich brauch mal 2, 3 Wochen für mich…“ usw. (unbedingt anpassen!)
„Hey, in letzter Zeit ist es sehr intensiv für mich mit dir. Und ich glaube, das hat mich dazu angeregt, mich mehr mit mir selbst auseinander zu setzten, du triggerst da enorm viel in mir und ich muss dem nach gehen. Vielleicht muss ich mein Leben etwas umkrämpeln. Ich habe absolut keinen neune Freund, denn das was zwischen uns war beschäftigt mich noch immer sehr, ich habe auch null Interesse an jemandem anderen. Ich genieße unseren Kontakt, doch ich glaube, ich brauch mal 2, 3 Wochen für mich…“ usw. (unbedingt anpassen!)
Was kannst du tun, wenn du den Ex Freund aus dem Kopf bekommen willst? Wenn du dich dazu entschlossen hast, mit ihm abzuschließen, dann ist es wichtig, willensstark und bei der Entscheidung zu bleiben. Behalte immer im Kopf, welche Argumente es gegen einen Neuanfang gibt und mach dir vor allen Dingen bewusst, wie viel Freude du ohne deinen Ex Freund haben wirst. Versuche deine Gedanken auf die positiven Seiten der Zukunft zu leiten, anstatt über die Vergangenheit zu grübeln.

Der 27-Jährige war schon früh vom Thema Eigentum fasziniert. Mit 16 gründete er den Waldorfshop, eine Onlineplattform für Holzspielzeug, Schulsachen und Kinderbekleidung. „Ich konnte das Unternehmen als 16-Jähriger jedoch nicht besitzen“, sagt Armin. Also zog der Minderjährige vor Gericht und erstritt sich die vorgezogene Volljährigkeit. Während seine Freunde die Zeit mit ihren Freundinnen verbrachten, baute Armin Unternehmen auf. Seine zweite Gründung war Mogli, eine Bio-Lebensmittelmarke für Kinder.

Er hört Songs über Road-Trips. Kaum bist du mal zwei Tage unterwegs, hört er auf Spotify nonstop Songs über Road-Trips und Lieder, in denen es um schreckliche Einsamkeit und furchtbares Vermissen der Liebsten geht. Woher du das weißt? Weil er sich mit seinem Facebook-Account eingeloggt hat und du seine Playlist deshalb live mitverfolgen kannst. Äh. Ja. Du vermisst ihn auch höllisch.


Hi meine Freundin hat sich vor 1 Woche von mir getrennt aus heiterem Himmel …wir waren 5 Jahre zusammen …ich hatte sie erwischt wie sie sich mit einem anderen getroffen hat..sie sagte zu mir da wäre nix und hat zwei Tage später mit mir Schluss gemacht …sie sagte zu mir die Gefühle waren nicht mehr so stark als du mich gedrückt hast …ich bin grad dabei Abstand zu gewinnen das Problem wir sehen uns jeden Tag auf Arbeit …das ist nicht einfach ….gestern habe ich sie gesehen da sah sie sehr geknickt aus ,..ein Kollege hat sie gefragt wie es ihr geht sie sagte …muss ja…ich weiß nun nicht wie ich mich verhalten soll …also ich denke mit dem anderen Kerl ist es schon wieder vorbei das sie deswegen geknickt …und nicht wegen mir ,..ich weiß nun nicht wie ich mich verhalten soll wenn ich sie so sehe möchte ich am liebsten hin gehen und mit ihr reden aber dann denk nein tuh es nicht sie tut dir wieder weh …was soll ich machen ?
Er ist grundlos grantig. Ja. Ehrlich. Du kannst nicht erkennen, woran es genau liegt, dass er sich auf einmal grantig oder distanziert verhält. In Wahrheit ist er nämlich auch nicht wütend auf dich. Er läuft unrund, weil er dich so wahnsinnig vermisst. Schiebt dir aber die Schuld zu, um dich weniger zu vermissen. Klingt total verrückt? Ja. Macht das Sinn? Nein. Ist es aber so? Ja.
danke euch erstmal für die ganzen Tipps, das macht es einem echt schon ein bisschen leichter. Meine Freundin hat sich letzte Woche nach über 2 Jahren Beziehung von mir getrennt. Es tut mir richtig weh, vor allem weil ich es niemals erwartet hätte. Vor einem Monat war noch alles perfekt. Wir waren mit Freunden im Urlaub und alle haben gesagt, dass wir ein Vorzeigepaar sind und auch meine Freundin war super glücklich und hat mir so oft gesagt wie sehr sie mich liebt. Dann am Sonntag sagte sie, dass sie sich nicht mehr sicher über ihre Gefühle ist und deshalb mit mir Schluss machen muss. Wir haben beide geweint und ich habe noch versucht sie zu überreden, aber es ging nicht. Sie sagt, dass sie jetzt durch den Jobwechsel erstmal Zeit für sich braucht und komplett verwirrt und überfordert ist und mich nicht verletzen möchte. Ich habe ihr dann noch einen Brief mitgegeben, wo drin steht was ich an ihr toll finde etc. und dann haben wir uns unter Tränen verabschiedet. Kurz danach habe ich ihr über SMS geschrieben dass ich eine wunderbare Zeit mit ihr hatte und dass ich ihr dankbar dafür bin. Sie hat auch ausführlich geantwortet, dass es ihr leid tut, dass sie mich verletzt und dass sie evtl. den größten Fehler ihres Lebens macht, aber dass sie Zeit braucht und nicht mit mir zusammen sein kann. Ich wäre perfekt und ein super Freund und immer noch sehr wichtig für sie, aber sie kann mich nicht verletzen. Seitdem haben wir keinen Kontakt mehr gehabt, außer eine Nachricht am nächsten Tag, in der sie gesagt hat, dass ich ihr über Facebook schreiben soll, wenn etwas ist, weil ihr Handy geklaut wurde. Was kann ich tun um sie zurück zu bekommen?

Seit dem er nun gut 4 Wochen zurück ist, haben wir regelmäßig Kontakt. Wir haben uns schon ein paar mal getroffen telefoniert oder geschrieben. Wir hatten auch sex miteinander. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn zutück haben möchte, und er ist sich nicht sicher. Er hat noch Gefühle für mich, aber hat Angst vor einem Neubeginn. Für Die andere Frau hat er ebenfalls Gefühle und die beiden haben regelmäßig telefonischen Kontakt. Wir verstehen uns gut, lachen zusammen, es gibt keinen Streit. Es gibt Momente, da sind wir uns emotional sehr nah, dann ist es so vertraut und wir küssen uns oder er umarmt mich liebevoll. Auf das Thema Beziehung angesprochen, sagt er, er weiss nicht was er will. Mich, seine grosse Liebe, wo alles so vertraut ist, sein sicherer Hafen, ( seine Worte) oder mit der anderen die 10000 km weit weg ist, was neues aufbauen, was für ihn interssant und aufregend klingt. Er sagt, er wolle niemanden verletzten, was ich irgendwie nicht verstehe. Meine Freude raten mir ihn zu vergessen, sie sind der Meinung er nutzt mich aus und Spiele mit meinen Gefühlen.
Hallo, vor 5 Wochen hat sich mein Partner von mir getrennt…nicht das erste Mal und wie immer von einer Minute auf die andere. In 8 Jahren ist es schon das 4. Mal, leider. Bisher haben wir immer wieder zusammen gefunden, aber dieses Mal…ich weiß es nicht… Vielleicht denken andere, ich wäre verrückt, weil ich ihn nach all den Verletzungen trotzdem zurück möchte, aber ich denke, wir sind einfach füreinander bestimmt!!! Wir haben noch nie zusammen gewohnt, waren aber trotzdem jeden Tag zusammen. Ein halbes Jahr in seiner, das andere halbe in meiner Wohnung. Er hat, denke ich, irgendwie Bindungsangst. Er begründet die Trennung immer damit, dass er mir nicht geben könnte, was ich wirklich bräuchte, ich jemanden für ein ganzes Leben suche, er das aber nicht wäre… Aber wozu geht man dann eine Beziehung ein? Naja, in der letzten Woche hab ich ihm über WhatsApp geschrieben, habe aber glaube ich einen Fehler gemacht, habe ihm geschrieben, wie es in mir aussieht, welche starken Gefühle noch da sind und das dass Vermissen immer größer wird…und habe mich auch mit dafür entschuldigt, dass ich mich überhaupt bei ihm gemeldet habe. Er hat auch geantwortet, aber nur, dass er es verstehen kann… Ich denke, er meinte damit, dass ich ihm geschrieben habe. Letztes setzte ich ein Bild von mir und meinem Hund bei FB ein, ein paar Tage später war dort von ihm ebenfalls ein Bild von ihm mit seinem Hund zu sehen, in genau der gleichen Pose… Was soll ich davon halten? Ich versuche immer, nichts in irgendwas rein zu interpretieren, aber das ist nicht immer einfach. Ja, auch meine „traurigen“ Spruchbilder, die ich in FB gepostet hatte, waren ja wohl nicht wirklich gut, wie ich das hier lese… Ich liebe ihn einfach unendlich! Was soll ich jetzt tun? Leider gibt es ja keine Universallösung, aber vllt könntet ihr mir ja doch einen Rat oder ein paar gute, aufbauende Worte mitgeben. Ach ja, ich bin keine 20 mehr…meine „Freunde“ waren alles eher sein alter Freundeskreis. Die fallen also raus aus der Lösungsstrategie.
Was sich ein Mann in der heutigen modernen, komplexen und unübersichtlichen Zeit (ganz im Gegensatz zu noch vor ein paar Jahrzehnten) generell und von tiefsten Herzen von seiner späteren Lebenspartnerin wünscht (und zwar ganz gleich, um welchen männlichen Persönlichkeitstyp es sich handelt), beschreibe ich Ihnen sehr anschaulich in meinem Artikel „Einen Mann an sich binden“
Ich hoffe ich habe soweit nichts vergessen und würde gerne eure Meinung hören. Was kann ich jetzt aktuell machen? Wie sieht’s aus mit den Veränderungen? Alles auf einem oder eines nach dem anderen ? Habe ich noch eine Chance nach ihrer Aussage mit dem Kaffe trinken? Sagt sie vielleicht die fiesen Dinge zu mir, weil sie emotional überfordert mit Wut ist?
In diesem Gespräch haben wir beide ganz offen und ehrlich darüber geredet, wie wir die letzten Wochen erlebt haben. Dazu, dass ich mich aufgrund seiner Entfernung mich ebenfalls distanziert habe, meinte er, dass er sich eine andere Reaktion von mir gewünscht hätte, weil er manchmal das Gefühl hatte, dass ich die Beziehung lockerer sehen würde, wie er.
×