Er sagt, dass er mich liebt, hat bei der Trennung selbst viel geweint. Aber er hat das Gefühl, dass er im Streit immer wieder an den Punkt kommt, dass er nicht mehr kann und denkt, es sei besser sich jetzt noch „im Guten“ zu trennen. Er ist dann zu Freunden gezogen. Seit dem war er öfter da, um ein paar Sachen zu holen und wir haben uns jedes Mal lange umarmt oder er hat mich gestreichelt und an sich gezogen, es kam jedoch nicht zu einem Kuss oder mehr, da er sagt, er will es mir nicht noch schwerer machen und mir nicht wehtun.
Und ob ihr es glaubt oder nicht: Unsere Hormone können uns mehr vorspielen, als wir uns eingestehen möchten. Wir sind doch nicht von unseren Trieben gesteuert! Wir stehen schließlich über den Tieren! Weit gefehlt: Wenn die Hormone nicht mehr tanzen und uns etwas vorspielen, sehen wir den anderen im wahren Licht. Und auf einmal wird aus einem Trottel nichts anderes als ein Trottel. Und wir haben wieder mal das Gefühl, nichts auf die Reihe zu bringen und nicht den richtigen Partner zu finden. Was ist das eigentlich, der richtige Partner? Wie ihr beide schon festgestellt habt, gibt es nicht d-e-n richtigen Partner, denn niemand kann in allen Punkten mit uns kompatibel sein, außer er wäre unser Klon ;)
Wie schaffe ich es dass er mich vermisst, baue Abstand in Euer Leben. Wenn wir in schwierigen Beziehungsproblematiken stecken, die eventuell eine Trennung nach sich ziehen, unabhängig davon, ob die Trennung endgültig oder doch nur temporärer Natur ist, neigen die verlassenen Personen oftmals dazu einen regen Kontakt zum ehemaligen Partner aufrechterhalten zu wollen. Das ist an sich ein ganz normaler und vor allem menschlicher Wunsch. Oftmals stehen die Beteiligten unter Schock und müssen die Situation als solche zunächst verkraften. Eine der ersten Fragen, die sich hierbei stellt ist, wie schaffe ich es, dass er mich vermisst. Denn diese ganze Grundthematik ist von der menschlichen Komponente her, wie gesagt vollkommen nachvollziehbar und wahrscheinlich hat eine solche Situation auch schon jeder Mensch heutzutage zumindest einmal in seinem Leben erlebt, doch gestaltet es sich, als furchtbar kontraproduktiv diesem Wunsch der ständigen Kontaktaufnahme nachzugeben.
ich bin definitiv eine kämpferin!!!!!!! aber auch sehr sensibel.....................i ch weiss einfach nicht was ich machen soll um ihn zurück zu bekommen!!! war noch nie in soch einer situation, es war bisher immer so man hat sic getrennt und gut war!!! meistens ging es von beiden aus, weil keine gefühle mehr da waren, aber wie gesagt ich liebe ihn und laut ihm tut er es auch noch!!!! nur ich glaube ihm irgendwie nicht.
Hallo, ich habe mich vor knapp zwei Wochen mit meiner Ex Freundin nach 6 Monaten getrennt. Sie hat Schluss gemacht und ich wurde etwas emotional. Habe mich dann im Anschluss bei ihr entschuldigt. Sie hat mir mehr mals geschrieben unter anderem auch „ich kann nicht mehr ohne dich och vermisse dich so sehr“. Danach habe ich mich mit ihr getroffen um darüber zu reden und ich habe (weil sie mir immer noch wichtig ist) gesagt wir bleiben Freunde obwohl mich das eigentlich verletzt und ich im Nachhinein diese Entscheidung bereue und rückgängig machen möchte.. Wie bringe ich ihr am besten bei das ich fürs erste kein Kontakt möchte?
Hey mein Freund hat sich vor zwei Monaten von mir getrennt, ich habe genau die Situation erlebt die hier beschrieben wird. Mein Ex-Freund hat sich vor zwei Monaten von heute auf morgen ohne dass ich nur die ansatzweise was geahnt hätte, von mir getrennt. Er ist eiskalt, ich darf ihn nicht berühren, er weinte zwar bei dem Trennungsgespräch, aber so war er sehr klar und sehr kühl. Er hat mir sehr viele Dinge an den Kopf geworfen und mich sehr verletzt, so kenne ich ihn leider gar nicht.
Nun zu mir. Ich (m23) hatte ne 7 Jährige Beziehung(sie fast 23) hinter mir. Sie hatte die Beziehung(vor cirka 5 Wochen) im Gespräch beendet, was ich auch verstehe, da ich mich immer mehr gehen lies und nicht mehr auf mein Außeres achtete. Außerdem unternahmen wir nur noch immer seltener etwas was Ihr natürlich zu wenig war. Im Moment ist mir alles klar und weis was ich oder wir anders machen müssten um die Beziehung zu halten. Ich schrieb ihr die ersten 3 Tage das ich weis was ich falsch gemacht hab undso. Sie antwortete das es jetz warscheinlich zu spät ist. Dann nach 1 Woche hatten wir wieder mehr Kontakt. Ein paar Mal gingen wir einfach raus spazieren und unterhalteten uns(nur bei 1nem Treffen über: hast du schon wem neuen undso ein Blödsinn).

Geh, wenn es am schönsten ist. Wenn du mit deinem Freund ausgehst, solltest du immer gehen, wenn es gerade besonders schön ist, damit er immer noch mehr von dir will. Mehr Küsse, mehr Lachen, mehr Spaß, mehr Unterhaltungen – du musst einfach dafür sorgen, dass er nie genug von dir bekommt. Das kannst du tun, indem du dir Zeit für dich selbst nimmst und klare Zeitlimits für eure Treffen setzt. [6]
– in Form von eindeutigen Zeichen darauf, dass man mit bestimmten alten destruktiven Beziehungen komplett abschließen sollte und so weiter..Auch wird sich durch die Aktivierung der neuen Vibration dein emotionaler Stimmungszustand verändern, der für dich die halbe „Arbeit“ erledigen wird…Und an dieser Stelle werde ich konkret und sage dir, was du exakt machen musst, um diese Unwiderstehliche Anziehungskraft zu bekommen.Wie man die Vibration der Unwiderstehlichen Anziehungskraft aktiviert

Ich habe auch einige Ebooks und verschlinge die Newletter. Ich hab auch die Lektionen der Distanzierung, die ich mir ab und an immer wieder anhöre. Seit einem halben Jahr hats auch endlich mal geklappt, dank ein paar Tipps die ich verinnerlicht habe enge ich keinen Mann mehr ein. Es läuft auch alles soweit ganz super … ABER! Mal ein Thema zum aufgreifen, vielleicht mal in einem Newsletter. Ich beobachte das auch wenn real alles mit uns toll läuft er nach wie vor unter einem Fakeprofil in Singelbörsen guckt, via Rechner oder auch Handyapp. Er gibt von sich verfälschte Daten an und auch nie ein Bild. Ich hab ihn einmal darauf angesprochen und eine riesen Diskusion hervorgerufen, er hat sich wie ein ertapptes Kind benommen. Ich habs nun ruhen lassen, denn machen kann ich eh nix dagegen. Ich mach auch keine Anspielungen oder so. Wir lernten uns ja auch über eine Börse kennen, er meinte auch seine Intention der Neuanmeldung war ni eine neue zu suchen. Er weiss ni warum er das manchmal macht. Ich weiss das er schon viele Jahre in diversen Börsen war, ich denke es is vielleicht auch notorisch der Klick nach dem aufwachen und vor dem einschlafen. Das er jemanden anschreibt glaub ich nicht, da er wenn dann ziemlich kurz drin ist. Ich glaub er beobachtet wen (viell. ne Ex) oder schaut einfach aus Angst was besseres zu verpassen. Ich verstehe die Intention ni so ganz. Er wirds mir auch ni warm aufs Brot schmieren. Es ist von Anfang an so das er da immer mal guckt, warum auch immer. Wir verbringen viel unserer Freizeit miteinander und er ist auch immer fürsorglich und im realen auch nicht distanziert. Oft merkt man ja das was im Busche ist, wenn er sich zurück zieht. Klar unter der Woche hat auch jeder mit seinem Job zu tun, da wird immer mal getextet. Wo ich aber auch das Augenmerk drauf habe das es ni zu doll im small talk endet. Sonst hat man sich die WE´s nix mehr zu erzählen. Vertrauen ist wichtig, aber diese Entdeckung das er im Netz schaut ist nicht förderlich. Wie gesagt, ich denke aktiv tut ers nicht, denn da gibt er sonst seine wahren Daten an und schreibt und trifft sich auch. Die Zeit hat er denk ich gar nicht und benimmt sich mir gegenüber nich so. Im Gegenteil, er plant Urlaub und auch die WE´s was wir immer so machen. Also sucht jetzt ni die Ausflucht mal allein zu sein (um eventuell eine andere zu treffen, zumal seine Angaben ja auch ni der Wahrheit entsprechen). Im Internet hab ich oft von betroffenen Frauen gelesen, die das gleiche haben, selbst in Ehen. Vielleicht kannst du zu dem Thema mal was verfassen um uns Frauen näher zu bringen was die Intention dahinter ist. Man macht sich so ne Platte drüber, obwohls im realen Leben im der Beziehung doch so gut läuft. Vielen Dank im voraus.
Traurig, aber wahr: Laut Studien ist jeder zweite Mann schon einmal fremdgegangen. Doch warum gehen Männer fremd, wenn sie ihre Frau lieben? Es gibt, wie du siehst, die unterschiedlichsten Gründe, wieso die Herren der Schöpfung in fremde Betten hüpfen, dennoch sollte keiner der Gründe als Entschuldigung für den Seitensprung gelten. Ob du das Fremdgehen verzeihen willst, liegt im Endeffekt ganz bei dir.
Doch wenn deine Beziehung eher wie die von Boris und Natascha aussieht, wird er nichts anderes zu hören bekommen, als dass du dich für jede Kleinigkeit, die er tut, aufregst. Ihr beide streitet vielleicht oft, obwohl ihr ineinander verliebt seid. Deswegen wird er nur noch Schmerzen spüren und das wird ihn davon abhalten, dich zu vermissen. Er könnte sich dafür entscheiden, dich zu verlassen, jedes Mal wenn er die Möglichkeit dafür bekommt.
Ich denke, wir meinen beide das gleiche. Dies ist ein kurzer Artikel, in dem ich nicht konkret auf das Thema emotionale Abhängigkeit eingehe. Du erklärst den mangelnden Mut zu sich selbst zu stehen als Ursache. Für mich ist das Teil von emotionale Abhängigkeit. Ich habe nicht den Mut, zu mir und zu meinen Bedürfnissen zu stehen, weil ich emotional abhängig bin. Mehr dazu in diesem Artikel von mir:
Mein Ex und ich sind seit knapp 2 1/2 Jahren getrennt. Wir waren 4 Jahre zusammen und hatten in der Zukunft viel vor. Für mich kam die Trennung total aus dem nichts. Ich hab immer noch das Gefühl das er Gefühle für mich hat, auch nach so langer Zeit, aber er einfach nur Angst hat mich nochmal so zu verletzen. Er hat auch eine Affäre mit einer ehemaligen Freundin von mir. Offiziell machen will er es aber auch nicht. Es sind vor 2 Monaten noch Sätze gefallen wie du stehst immer an erster Stelle, die natürlich wieder wahnsinnige Hoffnungen in mir wecken. Wir haben den selben Freundeskreis und für mich ist es daher unmöglich länger als 2 Monate eine Sperre aufzubauen. Sogar meine Therapeutin hat mich wieder weggeschickt mit den Worten, du hast so eine Mauer um dich das da weder jemand rein noch raus kommt. (Therapie habe ich daraufhin abbrechen müssen)
Er sagt, dass er mich liebt, hat bei der Trennung selbst viel geweint. Aber er hat das Gefühl, dass er im Streit immer wieder an den Punkt kommt, dass er nicht mehr kann und denkt, es sei besser sich jetzt noch „im Guten“ zu trennen. Er ist dann zu Freunden gezogen. Seit dem war er öfter da, um ein paar Sachen zu holen und wir haben uns jedes Mal lange umarmt oder er hat mich gestreichelt und an sich gezogen, es kam jedoch nicht zu einem Kuss oder mehr, da er sagt, er will es mir nicht noch schwerer machen und mir nicht wehtun.

Gehe in dich. Es kommt keine Liebe von ihm zurück. Und je weniger zurückkommt, desto mehr möchte man etwas! Dieses Verhalten geht bereits in die Kindheit zurück. Überlege mal, wie es früher war, wenn deine Eltern dir etwas verboten haben, egal was. Genau das wolltest du dann umso mehr machen oder haben. In der jetzigen Situation ist wichtig: Baue diesen Verstärker ab.

Ich habe alle seine Interessen geteilt und ihn in Beruf und im Privaten unterstütz. Habe trotzdem mein Leben gelebt und ihn seines leben lassen. Ich war total in seinen Freundes-Familien-Kreis total integriert. Wir haben uns in seinem Haus ein Nest gebaut, alles neu gekauft und eingerichtet. Vor einem Monat wollte er noch Ringe machen lassen, hat mit mir über die Namen unserer Kinder geredet und darüber gesprochen wo die Kindermöbel hin sollen – und jetzt das??? Er geht mir und allen Freunden und Verwandten aus dem Weg, will auf keinen Fall mehr mit mir reden und stürzt sich total in Arbeit. Ja, es trifft zu, dass er öffter (wie bei Dir beschrieben) über seine Verlustängste geklagt hat. Angst davor ich würde ihn verlassen und das Kind mitnehmen oder auch Angst er würde mich/uns nicht durchbringen. Alles was ich gesagt habe hat leider nicht geholfen, z.B. dass ich ihm voll vertraue und keine Angst vor Geldsorgen hätte da ich ja auch arbeiten könne, dass er mich ja auch verlassen könnte usw.

Hallo ich und meine Frau sind jetzt seit einem monat getrennt wohnen aber noch im gleichen haushalt ….wir sind seit 5 jahren zusammen und seit 2 jahren verheiratet …leider hab ich ein paar fehler gemacht und sie belogen das ich mich ändern würde….leider hab ich es so lange rausgezögert bis es ihr zuviel war und die trennung wollte…wir haben jetzt die wohnung gekündigt und in 3 monaten möchte sie mit einer kollegin zusammen ziehen …es bricht mir das herz und möchte sie nicht verliehren ……wir sind zwar nicht im streit oder so aber bis auf hallo und unser hund ist da keine verbindung …einafach sehr kalt…. ich weis nicht was ich tun soll …..und hab angst das ich was falsch machen kann …. was soll ich tun ausziehen für ne weile und ihr den freiraum geben …. mfg carmine
Hallo Lena , Danke für deine Antwort. Mit dem Klammern und dem Leben nach ihm ausrichten hast du wohl recht. Er ist Schichtarbeiter und habe mein Leben tatsächlich nach seiner Arbeitszeit ausgerichtet . Nun ist folgendes passiert. Gestern musste mein Hund operiert werden und dies habe ich bei WhatsApp in meinen Ststus geschrieben und heute morgen schrieb er mich dann an wie es mir geht und wie es mit dem Hund aussieht. Er hat meinen Status gelesen. Ich habe nur kurz und unverbindlich geantwortet. Dann hat er geschrieben das er hofft das es gut ausgeht und dann habe ich mich bedankt. Seit einer Woche habe ich mich nicht bei ihm gemeldet. Mein Profilbild geändert und einen Status gepostet das ich Sport mache. Meine Frage jetzt soll ich ihn bei WhatsApp davon ausschließen das er meinen Status liest ? Oder ihn gar blockieren? Wenn er meinen Status liest scheint es ihn doch zu interessieren was ich tue Lg Josefina
Und doch gibt es immer wieder diese Trennungen im Leben, nach denen einem schmerzlich bewusst wird, wie kurzsichtig es war, abzuhauen. Weil es solche Menschen wie diesen einen eben nicht so oft gibt. Weil wir es hätten schaffen können. Weil die Liebe noch da war, nur irgendwo versteckt unter den schorfigen Krusten des Alltags, den Verletzungen, unter Langeweile oder Entfremdung.
Ich habe vor zwei Monaten einen Mann kennengelernt und es hat auf beiden Seiten sofort gefunkt. Wir hatten am nächsten Tag ein perfektes erstes Date und, da es leider eine Fernbeziehung war, zwei schöne und intensive aufeinander folgende Wochenenden. Nach den beiden Wochenenden ist er leider für zwei Wochen mit Freunden in den Urlaub gefahren, sodass wir uns für drei Wochen nicht sehen konnten. Danach hat er aber seinen gesamten Resturlaub genommen und hinten dran gehangen, damit wir nach seiner Rückkehr eine gesamte Woche zusammen bei ihm verbringen können. Aus seinem Urlaub hat er mir täglich viele what`s app geschrieben, dass er noch nie so verliebt in eine Frau war, dass er mich unendlich vermisst usw. Jeden zweiten Tag haben wir auch telefoniert und es waren immer tolle Gespräche. Zwei Tage vor Ende des Urlaubs habe ich gemerkt, dass sich was verändert hat. Die Nachrichten wurden weniger und waren auch nicht mehr so herzlich. Das war wirklich von einem auf den anderen Tag, als wenn er abends ins Bett gegangen ist und am nächsten Tag als anderer Mensch wieder aufgewacht wäre. Ich habe dann nach zwei Tagen einmal geschrieben, ob alles in Ordnung bei ihm wäre, dass ich das Gefühl hätte, irgendwas stimmt nicht. Er schrieb schnell zurück, dass alles okay wäre, bräuchte mir keine Sorgen machen, er wäre nur ziemlich kaputt und ausgelaugt. Daraufhin habe ich es ruhen lassen, aber an seinem Verhalten hat sich nicht viel verändert. Ich habe versucht, mir nicht so viele Gedanken zu machen und mich einfach auf die gemeinsame Woche zu freuen. Als ich dann zwei Tage später bei ihm angekommen bin, habe ich immer noch seine Zurückhaltung gespürt, wollte aber das Wiedersehen nicht gleich mit einem ernsten Gespräch belasten. Daher habe ich die Woche mit guter Miene bei ihm verbracht und sein Verhalten, aus Angst vor der Reaktion, nicht angesprochen. Das komische war, dass er ganz oft über den Tisch meine Hand genommen hat, hat mich immer wieder geküsst und in den Arm genommen, wir hatten die Woche auch viel Sex, aber ich habe trotz allem seine innerliche Distanz gespürt, was mich total verunsichert hat. Als ich wieder zu Hause war, wurde der Kontakt noch weniger und ich habe es bereut, ihn nicht direkt angesprochen zu haben, da wir uns ja nicht einfach mal so zu einem Gespräch treffen können. Nach ein paar Tagen habe ich also das telefonische Gespräch gesucht und ihn direkt darauf angesprochen, ob er das mit uns noch möchte. Daraufhin hat er nur rumgedruckst und gesagt, ja, eigentlich schon, aber er weiß nicht, wie es zukünftig mit uns klappen soll, da er ab September eine Weiterbildung anfangen möchte und dort jeden Samstag hin müsste. Wie sollten wir uns da noch sehen? Seine Freunde meinten alle, das wäre doch eh zum Scheitern verurteilt. Ich habe ihm dann gebeten, mich das nächste Wochenende zu besuchen, damit wir darüber sprechen können. Es gäbe immer eine Lösung und das Problem wäre uns ja auch von Anfang an bekannt gewesen. Er stimmte zu. Drei Tage vor dem Wochenende bekam ich eine Nachricht, dass er evtl. arbeiten müsste und wohl nicht kommen könnte. Das hat bei mir so eine Wut und Enttäuschung hervorgerufen, da ich wusste, dass es wieder ewig dauern würde, bis ein neues Treffen zustande käme und ich diese Situation einfach nicht mehr ertragen habe. Ich habe ihn daraufhin angerufen und die Beziehung beendet, da er es ja scheinbar nicht konnte. Es kamen auch keinerlei Einwände dagegen, sondern nur, er habe alles, was er mir jemals gesagt und geschrieben hätte, der Wahrheit entsprach, aber er im Moment sein Leben nicht im Griff hätte und er einfach nicht in mein Leben passt. Er wüsste, ich hätte das nicht verdient. Ich habe nur noch gesagt, dass das in meinen Augen das einzig Wahre ist, was er jemals zu mir gesagt hat und habe das Telefonat dann recht schnell beendet. Das war letzte Woche und seither haben wir keinen Kontakt mehr. Ich bin total fertig deswegen und weiß nicht mehr, ob es das Richtige war, es mit einer Kurzschlussreaktion zu beenden,. Ich hatte wohl einfach gehofft, dass er wach wird. Wie können solche angeblich starken Gefühle so schnell verschwunden sein? Er schrieb immer wieder, er würde alles für mich aufgeben, seinen Wohnort, seine Arbeit, um mit mir glücklich zu sein…ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. Ich bin nun am hin und her überlegen, ob ich nach den 30 Tagen noch einmal den Kontakt suchen soll. Ich möchte ihn einfach nicht aufgeben. Was soll ich tun?

Falls er negativ oder gar nicht auf deine letzten Nachrichten reagiert hat, dann macht es keinen Sinn, ihn mit weiteren Nachrichten zu überschütten. In dem Fall solltest du dich  nicht bei ihm melden und dich auf dein Leben und deine Zufriedenheit konzentrieren. Wenn er merkt, dass es dir gut geht, wird ihm das am meisten zu schaffen machen! Denn dann zweifelt er daran, dass du wirklich Gefühle für ihn hattest. Er wird sich schon bald nach deiner Aufmerksamkeit und Bestätigung sehnen.
Diesen Kreislauf will Armin aufbrechen. Deshalb hat er 2016 die Purpose Stiftung mitgegründet, ein Netzwerk aus Politikern, Unternehmern, Juristen, Bänkern, Philosophen und Psychologen, das sich zum Ziel gesetzt hat, durch ein Neudenken von Eigentum die Wirtschaft zu verändern. Die Stiftung ist überwiegend beratend tätig. Sie will Start-ups sowie kleinen und mittleren Unternehmen dabei helfen, ihren Sinn zu wahren. Das bedeutet einerseits, Gewinne nicht als Selbstzweck zu betrachten, und andererseits, die Kontrollrechte der Firma vor Spekulanten zu schützen.
Eine weitere Sache die funktioniert, sollte er dich wieder anschreiben. Schreibe ihm zurück und wende das obere Prinzip an. Brich einfach ab und zu während dem schreiben ab und schreibe dann erst nach ein paar Stunden oder erst am nächsten tag zurück. Er wird das nicht aushalten und nur daran denken können was du jetzt machst oder warum du ihm nicht schreibst. Auch wenn es dir etwas Hart erscheint, ist es essentiell dafür ihn dich aus ganzen Herzen vermissen zu lassen.

Hallo. Ich lese das leider zu spät und habe leider schon den ein oder anderen Fehler gemacht. Wir sind seit einer Woche getrennt und leben in einer gemeinsamen Wohnung. Ich gehe ihr so gut wie möglich aus dem Weg und war dieses Wochenende sogar komplett weg. Ich war nur zu Hause wenn sie in der Spätschicht war. Nur habe ich ihr Zettel mit Nachrichten hinterlassen. 2 davon aber hat sie nicht weggeworfen sondern in ihr Buch getan was sie gerade liest.Dennoch ist sie eiskalt und wirkt fremd,da wir uns das ein oder andere mal doch über den Weg gelaufen sind. Gestern rief sie sogar bei einem Freund an und fragte ihn ob er wüsste wo ich sei. Er sagte, daß er es nicht wüsste und sie erwiderte nur, dann sei die Trennung doch richtig gewesen. Ich weiß nicht wie ich es deuten soll. Will aber auch nichts mehr falsch machen. Wir waren 4 Jahre zusammen und haben 2 Hunde. Sie ist auch jemand, der sofort eine Mauer aufbaut, wenn es Konflikte gibt. Letzte Woche hieß es noch, ich liebe dich und plötzlich kenne ich sie nicht mehr. Was kann ich tun bzw sollte ich lassen?Das Nachrichten hinterlassen hört natürlich sofort auf. Auch anderweitig besteht kein Kontakt, ausser wir laufen uns zufällig in der Wohnung über den Weg. Danke schon mal für die Hilfe.
Mein Freund (der mich angeblich mal über alles liebte) hat vor knapp einem Jahr die Beziehung beendet. Danach folgte eine sehr lange Phase in der er sich seiner Gefühle nicht sicher war, dann brach er irgendwann den Kontakt ab weil er Abstand von mir wollte. Seit kurzem haben wir wieder Kontakt und treffen uns auch hier und da. Als er nun den Eindruck gewann, dass ich ihn immer noch zurück will, wollte er den Kontakt wieder abbrechen. Bei den Treffen war er neutral und nett und er sagt er habe irgendwann aufgehört mich zu lieben wegen der ganzen Streitereien. Ich frage mich wie ich es schaffen soll, dass er sich wieder in mich verliebt. Gibt es da noch eine Chance wenn ein Mann für sich beschlossen hat, dass ihm die Beziehung nicht gut getan hat?
Ich habe in den letzten 2 Monaten schon gemerkt, dass er sich von mir distanziert hat. Er fragte nicht mehr oft nach treffen oder ähnliches. Er unternahm viel mit seinen Freunden. Er hat dieses Jahr auch sein Abitur gemacht, wodurch er selbstverständlich sehr gestresst war. Ich hab dies jedoch alles immer verständlich gesehen und Ihm auch seine Zeit für sich gegeben. Er hat mich verlassen weil er meinte das er sich selbst unter Druck setzt. Er redet sich Probleme ein, die in Echt garnicht existieren und möchte auch nicht darüber reden. Er ist der Meinung das er es für sich selbst schon ausprobiert hat und es nicht besser wird. Ich hab Ihn dann damit konfrontiert und gesagt das ich ihm gerne Zeit gebe wenn er das braucht, das man mit der Zeit versuchen kann darüber zu sprechen, das man es erlernen kann sich zu öffnen. Aber er will einfach nicht mehr. Er hat zugegeben das er jemand ist, der sich alles einfach macht. Außerdem sieht er einfach nicht was ich alles für ihn getan habe. Ich war die einzige Person mit der er über private Dinge sprechen konnte, die immer für ihn da war. Seine „Freunde“ sind eher Kumpels und er hat einfach mit der Zeit es als selbstverständlich angesehen was ich alles getan habe und vergessen das wertzuschätzen. Er hat das auch zugegeben. Er meinte ich habe Ihn glücklich gemacht und ich frage mich die ganze Zeit wo nun der ausschlaggebende Punkt ist, dass er nicht mehr mit mir zusammen sein möchte ? Obwohl wir so viel erlebt haben und einfach einen intensive Bindung zueinander haben. Und ich ihn immer unterstützt habe.
ich weiss nicht ob ich das nervlich schaffen würde, bin von naturaus ein sehr ungeduldiger typ, zudem weiss ich genau was ich will und was nicht!!!! habe mirjetzt schon überlegt, das ich den schritt mache und mich von ihm trenne, dait ich klarheit habe!!! wenn er mich so wie er sagt liebt, dann muss er den ersten schritt machen, wenn er mich wieder haben will!!!! aber ich weiss auch ganz genau, wenn ich mich trenne, wird er sich ne andere holen um sich abzulenken!!! aber dann wiederum denke ich mir, das er es nicht wert ist, wenn er dieses wirklich macht!!!!!!!!!!!

Der damalige Vergleich wurde so geschlossen, da mein Sohn nicht mehr zu seinem Vater wollte und sich komplett verweigert hat. Was aber an der interessenlosigkeit des kindesvaters gelegen hat. Deswegen wurde entschieden, dass wir ihn bringen, damit die "Signalwirkung" beim Bringen von meiner Seite für das Kind zu erkennen ist. Ich habe mich auch dazu bereit erklärt, weil ich dachte, dass es nur solange geht bis es wieder zwischen den beiden funktioniert und ich den Umgang zum Vater für einen Sohn sehr wichtig finde.
Ich liebe diese Tips und habe bereits begonnen diese zu befolgen. Erstaunlich wie mein Freud schon so schnell drauf reagiert mit allen Facetten. Es ist bei uns nicht so dass er sich abwendet oder ich Angst hatte dass er geht. Nein es ist nach 1,5 jahren einfach zuviel Gewohnheit von seiner Seite und Sicherheit. Ausschlaggebend war dass ich zum Valentinstag nichts bekommen habe nicht mal eine Tafel Schokolade(Ironie) Da erinnerte ich mich an ein Kapitel der Regeln aus USA con Ellen Fine da steht: Schenkt er Ihnen zum Valentinstag nichts machen sie schluss. Das kam mir etwas heftig vor den von Grunde auf ist er ja ein lieber treuer und toller Mann der mich von Herzen liebt. Und ich bin eh immer lieber schon ein paar Schritte hinter ihm im Geben. Aber dass er so keine Aufmerksamkeiten einbringt das toleriere ich nicht. Darum bekommt er grade viel Freiraum :-) Ich sage geh doch mit Freunden weg, mach mal Samstags was mit denen statt mit mir. Das hat ihn völlig geschockt. Er meinte ich will ihn abschieben dass ich in Ruhe weg gehen kann:-) Na ja er ging dann nicht drauf ein und werde heute nochmal fragen ob er schon was ausgemacht hat. Mädels das Thema ist los lassen. Immer wieder los lassen. Denn das Gummiband bringt ihn eher zurück als wenn man es anspannt. Und ablenken und Geduld haben. Sorgt für Euch macht Euch schon. lächelt und seit liebevoll. Aber zeigt klare Grenzen. Scheinbar sind da alle Männer doch gleich egal wie lieb treu und herzlich. Letztendlich sind es Männer.

Wochen gingen vorbei und Monate ich habe 3 Monate alles getan will und habe mich in gewissen Dinge geändert habe so viel und oft geschrieben bis es irgendwann mal klappte. Eine Woche kam sie wieder nachhause einen Tag vor meinen geburtstag hatte sie es begriffen Abend an meine. Geburtstag kam sie wieder in unserer Wohnungen wir saßen zusammen und sie sagte sie erzählt es ihrem Vater was sie auch tat. Eine wochsginf es gut wir haben uns Dinge versprochen gesagt wir haben Pläne gemacht geträumt zusammen. Das es mir ihrer Familie nur Ärger gab weil sie das nicht mehr akzeptieren können das soetwas erneut vorkommt und sie ein Familien mensch ist ging alles wieder nach und nach In die Brüche.
So richtig ausgesprochen habt ihr es nie, aber ihr seid mehr Brüderchen und Schwesterchen als Geliebte geworden: Lacht über die gleichen flachen Witze, rülpst euch gegenseitig die größten Hits der Neunziger vor und könnt ganze Nächte mit „Fargo“ rumnerden. Aber aufeinander Rumturnen ist nicht mehr drin? Dennoch: Das sind die besten Voraussetzungen für eine lange, glückliche Beziehung! All den Menschen, die nicht auf Alltag und Intimität klarkommen, habt ihr echt was voraus. Ihr habt gemeinsame Interessen und Spaß miteinander. Jetzt müsst ihr nur noch rausfinden, ob das im Bett noch mal was werden kann. Reden hilft. Immer. Frag nach. Sag, was du willst, was dir fehlt, wonach du dich sehnst. Wenn du merkst, dass dir deine Scham dabei im Weg steht, rede erstmal über die Scham. Sie wird davon weniger, versprochen!

Ich hoffe ich habe soweit nichts vergessen und würde gerne eure Meinung hören. Was kann ich jetzt aktuell machen? Wie sieht’s aus mit den Veränderungen? Alles auf einem oder eines nach dem anderen ? Habe ich noch eine Chance nach ihrer Aussage mit dem Kaffe trinken? Sagt sie vielleicht die fiesen Dinge zu mir, weil sie emotional überfordert mit Wut ist?

Er war kurz angebunden wir verbrachten wenig Zeit miteinander war distanziert auf der einen Seite und dann stellte er wieder Nähe her. Bei einem vereinbarten treffen gestern hat er es beendet wie gesagt mit Vorankündigung . Er sprach von Freunde bleiben was ich aber nicht möchte. Das habe ich ihm auch gesagt. Ich möchte ihn nicht nur als Freund sondern als Partner wieder haben. Ich bin fest entschlossen diese Kontaktsperre durchzuhalten und eure Tipps umzusetzen.
Der damalige Vergleich wurde so geschlossen, da mein Sohn nicht mehr zu seinem Vater wollte und sich komplett verweigert hat. Was aber an der interessenlosigkeit des kindesvaters gelegen hat. Deswegen wurde entschieden, dass wir ihn bringen, damit die "Signalwirkung" beim Bringen von meiner Seite für das Kind zu erkennen ist. Ich habe mich auch dazu bereit erklärt, weil ich dachte, dass es nur solange geht bis es wieder zwischen den beiden funktioniert und ich den Umgang zum Vater für einen Sohn sehr wichtig finde.

Höre deinem Freund zu. Ein guter Zuhörer zu sein, ist unerlässlich, wenn du eine gesunde Beziehung führen willst. Zuhören kann dir aber auch dabei helfen, die Anziehungskraft, die dein Freund für dich empfindet, noch weiter zu steigern. Das bedeutet, er wird sich nach deiner Gesellschaft sehnen und dich sehen wollen, wenn du einmal nicht da bist. Um ein guter Zuhörer zu sein, musst du:[1]

Ich habe letztes Jahr im Frühjahr meinen ex auf einer dating Portal Seite kennen gelernt,erstes Date und danach die treffen auch alles super. Da er aber selbstverständig ist und das Unternehmen noch recht frisch gegründet, hatte er viel um die Ohren, die treffen würden seltener bis gar nicht mehr, bis er eines Tages nach dreiundhalb Monaten per sms Schluss gemacht hat. Danach habe ich ihn direkt blockiert und keinen Kontakt gesucht. Nach paar Monaten habe ich die Blockade weggenommen, was er per WhatsApp bemerkt hat (Profilbild zu sehen) hat er anfangen mich per Nachrichten in WhatsApp versucht wieder zu kontaktieren, habe es ignoriert. Bei der dritten oder vierten habe ich geantwortet was das alles soll etc. Ging einige Tage hin und her, schlussendlich hab euch uns eine Chance gegeben. Nach intensiven treffen, fast jeden Tag, ist er nach 1,5wochen mit seinen Brüdern in den Urlaub gefahren, das war sehr hart für mich, ich war auch nicht immer sehr angenehm zu ihm, da ich ihn einfach unglaublich vermisst habe. Wir haben den Tag nach seiner Ankunft in Deutschland als Wiedersehen ausgemacht, wir haben uns fast nur gezofft an dem Abend. Paar Tage später am Wochenende hatte er wieder geschäftlich zu tun, und keine Zeit für mich etc. Ich hatte nun Panik dass er das selbe wie davor abzieht und wieder abrupt Schluss macht. So habe ich dann die Reissleine gezogen, da es mir die Tage überhaupt nicht dabei gut ging, und mit ihm Schluss gemacht, aber leider auch nicht sehr galant und fair, sondern per Telefon/ Anruf. War von mir natürlich sehr feige etc. Das weiß ich im nach hinein auch…

Verstehe deine Stärken. Denke an die ersten fünf Dinge, die dich bemerkenswert machen - schreibe sie auf, wenn es sein muss. Dann nutze sie für dich. Mach das Beste aus deinen guten Eigenschaften, indem du sie so oft wie möglich zeigst. Wenn du zum Beispiel weißt, dass du einen tollen Sinn für Humor hast, dann setz dich vor dem Jungen, der sich in dich verlieben soll, in Szene.

Ganz unten werde ich dir die genaue ÜBUNG geben, die du jeden Tag innerhalb der nächsten 2 Wochen bis mehrere Monate lang machen kannst, um an dein Ziel zu kommen. Bevor ich dir die Übung gebe, müssen wir uns über eins klar sein: es geht nicht um eine konkrete Person, die wir bekommen wollen, sondern um den Mr. Right allgemein, mehr dazu in Punkt 1. Also fangen wir an.
Spioniere ihm nicht im Internet hinterher, fahre nicht an seinem Haus vorbei und triff ihn nicht „rein zufällig“ irgendwo, wo ihr euch beide regelmäßig aufhaltet. Es geht hierbei darum, die Sucht nach deinem Ex zu überwinden. Wenn du all das schon tust, dann verstehen wir uns. Aber jetzt geht es darum, den Fokus wieder dorthin zu richten, wo er hingehört, nämlich auf dich.

Der bessere Weg, ist sich selbst erst mal so zu lieben, dass man keine Liebe von außerhalb nötig hat. Dann geht man plötzlich durch die Welt und schäumt über vor Liebe und verspürt auf einmal nicht mehr das Bedürfnis, Liebe zu bekommen, sondern sie zu geben! Du willst jemanden, mit dem du deine Liebe teilen kannst und nicht jemanden, der dir dein „Liebesloch“ stopft. Und was strahlst du dann aus? Wen ziehst du dann an? Was ist das für eine wunderbare Beziehungsgrundlage?
„lass mir meine freiheit…du engst mich zu sehr ein..usw.“ nicht nur damit, ihm gelegenheit,raum und zeit zum fremdgehen zu geben !! es ist eine lange geschichte….ich fühle mich gebrochen und kämpfe immer noch um unsere beziehung…..liebe, fast habe ich mich selbst aufgegeben und versuche ihn doch zu verstehen, obwohl ich manchmal denke…wir reden verschiedene sprachen!?
Schreibe ihm einen Liebesbrief. Sei besonders romantisch und schreibe all deine Gefühle und Emotionen in einen Brief. Diesen kannst du ihm später auf sein Kissen, in seinen Rucksack oder in sein Auto legen. Verwende ein hübsches Briefpapier und sei so intim und ehrlich, wie du kannst. Versiegle den Brief und lasse ihn an einer Stelle liegen, wo er ihn sicher und schnell finden wird. Wenn er ihn findet und öffnet, wird er an dich denken und deine liebevolle Präsenz vermissen.
Manchmal machen wir dumme Dinge. Lassen uns in einer lauen Sommernacht dazu hinreißen, doch noch mit dem Kumpel unseres Freundes ins Bett zu steigen. Hauen das gemeinsame Ersparte unabgesprochen für ein neues Auto auf den Kopf. Oder setzen heimlich die Pille ab, weil wir sooo dringend ein Baby wollen. Das alles sind schlimme Vertrauensbrüche und wenn sie ans Licht kommen, fragt sich der Hintergangene zu Recht: „Kenne ich dieses Arschloch überhaupt?“ Die gute Nachricht ist: Das Arschloch kennt sich selbst nicht besonders gut, sonst hätte es nicht derart destruktiv gehandelt. Wenn es Reue zeigt und die Dinge zwischen euch ansonsten halbwegs gestimmt haben, wäre das hier eine großartige Gelegenheit, um einander besser kennenzulernen. So lange sich solche Heldentaten nicht wiederholen, ist Vergebung eine klasse Sache – und eine zweite Chance sollte für jeden drin sein.
Wenn es so ist wie du schreibst, solltest du ihn abschreiben. Denn du kannst ja niemanden zwingen dich zu lieben. Wie du schreibst, seit 2 Jahren hat er ständig andere Frauen gehabt. Hier kannst nur du Entscheiden ob du eine weitere Bekanntschaft bist oder ob du diejenige bist die ihm geben kann was er sucht. Vielleicht sucht er aber auch nicht, sondern geniest gerade dieses Leben mit wechselnden Frauen. Das kann dir hier keiner beantworten. Du bist aber diejenige die ihn zurück haben will (neu in mich verliebt?), also verlange nicht dass ER sich bei dir meldet. Wenn du in zurück haben willst hast nur 2 Optionen, abwarten dass er zurückkommt oder ihn dazu bringen Stellung zu beziehen. Abhängig von deiner Persönlichkeit, bist du ein Kämpfer oder eher der schüchterne Typ. Lieber ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

ODER Mann arbeitet einfach BEWUSST an der Beziehung! Die Frau muss sich nicht ständig zurücknehmen in ihren Reaktionen auf das verletzende Verhalten des Mannes oder sich anpassen an seine „Phasen“. Mann könnte sich genauso reflektieren und überlegen, ob ihm eine Frau, der er stets das blaue vom Himmel erzählt, es nicht vielleicht wert wäre, sich mal zu öffnen!
×