Hallo 🙋 bin total begeistert dass ich gestern auf diese Seiten geführt wurde. Es gibt ja anscheinend keine Zufälle. Kann das alles nur zu Gut bestätigen. Bin seit 30 Jahren mit meinem Partner beisammen und am 20.8. feiern wir unseren 27. Hochzeitstag. Im Moment zwar kein Grund zum feiern aber ich Krieg das schon wieder hin. Bin vor drei Jahren an dem ganzen Sch…. erkrankt wegen l ich immer versucht hab, die Starke zu sein. Die Seele schreit!!! Jetzt werden es drei Jahre dass mein und ich keine Zärtlichkeiten mehr austauschen. War eine Powerfrau!!! Jetzt zwingt mich mein Körper zur Ruhe. GEDULDIG zu sein. Nicht sonderlich lustig aber ein Lernprozess! Nachdem ich mir diese Seiten durchgelesen habe kann ich nur sagen BRAVO das funktioniert mit hundertprozentiger Sicherheit. Das erstere hab ich schon ausprobiert und bin gescheitert. Genau so wie es beschrieben worden ist. Völliger Rückzug! Jetzt bin ich in der Phase Rückzug und Selbstständigkeit und siehe da! Auf einmal BEMÜHUNGEN! DANKE für den tollen Artikel. Kann es nur jeden ans Herz legen es zu versuchen! Es knistert rundum. Viele Frauen haben im Moment das Problem. Kein Wunder oder?Wurde uns ja lange genug vorgelebt! Nochmals vielen herzlichen Dank.
Nach 2 Monaten hatten wir gemeinschaftlich beschlossen zusammen zu ziehen. Ja ich weiß, das ist sehr schnell. Wir waren aber wirklich beide der Meinung das würde klappen. In der Zeit der Wohnungssuche sind wir immer mal wieder wegen Kleinigkeiten aneinander geraten. Zum Beispiel hatten wir eine Wohnungszusage die ich abgelehnt hatte obwohl er die Wohnung sehr gerne genommen hätte.
Hallo, mein ex hat sich vor wenigen tagen nach etwa 1 1/2 jahren beziehung von mir getrennt. Im ersten jahr war noch alles perfekt und wir waren beide sehr glücklich. Daraufhin begannen dann im herbst letzten jahres einige probleme (ich habe die pille genommen, welche mir psychisch wirklich nicht gut gekommen ist und bin für ihn durch eifersucht etc unerträglich geworden). Er hat das alles damals noch ausgehalten, ist aber schon an seine grenzen gekommen. Anfang diesen jahres habe ich die pille abgesetzt und mein zustand hat sich damit sofort verbessert. Da es kurz zuvor aber extrem schlimm wurde, hat er mit mir schluss gemacht. Er ist aber nach einem tag schon wieder zurück gekommen, hat gesagt, wie sehr er das bereut und hat sich für alles entschuldigt. Damit, dachte ich, kann es wieder besser weitergehen (die eigentlichen probleme waren ja beseitigt) und auch er hat gesagt, wie glücklich er ist. Nach einigen wochen hat er aber angefangen sich zu distanzieren. Ich habe das zunächst auf äußere stressfaktoren (abitur, private probleme) geschoben, aber es wurde immer schlimmer. Als ich ihn mal darauf angesprochen habe meinte er, dass er sich in der Beziehung nicht wohl fühle und dass er nicht weiß, woher das kommt. Nach weiteren zwei wochen mit wenig kontakt hat er sich dann von mir getrennt (sehr überrumpelnd, da ich dachte es könnte alles wieder in ordnung kommen). Begründung: er fühlt sich mit sich selbst und der beziehung nicht wohl, er hat sich distanziert, er ist sich nicht sicher, wie sehr er mich liebt und er glaubt, dass es sowieso immer wieder probleme geben wird und dass er mich immer wieder verletzen wird. Das alles macht für mich keinen sinn. Zum abschied meinte er unter tränen, dass es eine wunderschöne zeit war und er hat mich gefragt, ob er ein geschenk von mir behalten dürfe. Seit drei tagen ist jetzt kontaktsperre, ich glaube aber früher oder später müssen wir in kontakt treten, da wir noch sachen vom anderen haben (sofern er das nicht über freunde regelt). Ich mache mir nun sorgen, dass er komplett mit mir abschließt und, dass er wirklich nie mehr gefühle für mich haben wird.
Nun muss auch ich Ihnen schreiben. Mein Mann – der 2. – hat uns nach 5 Jahren und nicht einmal 3 Jahren Ehe verlassen. Unsere Beziehung war eine sehr intensive, mit vielen Höhen und Tiefen. In diesen 5 Jahren haben wir uns von unseren Expartnern scheiden lassen, inkl. Scheidungskrieg, haben geheiratet, ein Kind bekommen und letztendlich uns getrennt. Unsere Beziehung war überschattet von meinem Misstrauen und meiner Eifersucht.
Hallo. Ich hatte letztes Jahr wieder kontakt mit meinem ex und es war sehr sehr wundervoll. Nun kam er vor ein paar Tagen an das er zurzeit sich wieder aufrappeln will und keine beziehung will. Was kann ich machen? Ich war schon sehr emotional und habe geschrieben das ich die zeit nicht mehr missen möcht. Ich hoffe das ich dennoch ihn zurück bekommen kann, denn es kommt mir so vor als ob er wieder seine innere mauer hochgebaut hat immer wenn es sehr gut lief war wieder irgendwas und kam desöftern nichts mehr von seiner Seite. Also ein Schritt wieder zu mir und dann mehrere wieder zurück 

Läuft es nicht für dich – der Geldautomat zeigt dir den Stinkefinger, vor deinem Vitamin-D-Mangel hast du Depressionen bekommen und die Pizza unter dem Bett fängt schon an zu krabbeln – ist es selbstverständlich, dass du deinen Partner unerträglich findest. Der Rest deiner miesen Existenz ist es schließlich ja auch. Da steht also dein Typ und wedelt mit seinen Geldscheinbündeln, seiner guten Laune und dieser extralangen Greifzange, mit der er die Pizza unter seinem Bett in nullkommanix herausgeholt hätte. Wir halten fest: Du hast Probleme. Aber sieh sie dir mal genauer an – trifft deinen Partner irgendeine Schuld daran? Falls er nicht derjenige ist, der dein letztes Geld am Wochenende versoffen hat, solltest du dir überlegen, ob du nicht endlich die Verantwortung für dein Leben übernehmen und es in Ordnung bringen willst. Denn selbst, wenn du gehst: Du nimmst dich immer mit, Amigo.
Was im schlimmsten Fall bedeutet: Meldet er sich gar nicht bei Dir, bleibt er trotz allem still und stumm: Dann ist es von seiner Seite wohl wirklich aus. Und das – siehe oben – solltest Du auch annehmen. Und die Konsequenzen ziehen. Was in diesem Fall bedeutet: Gehe weiter! Schließe dieses Kapitel der Vergangenheit ab. Und konzentriere Dich auf die Gegenwart…
brauche hier eure Hilfe. Ich war mit meiner Freundin 10 Monate zusammen. Es waren die schönsten 10 Monate die ich mit einer Frau hatte. Wir haben und super verstanden, viel Zeit miteinander verbracht und am selben Strang gezogen.Dann ist bei Ihr privat einiges passiert… Tot vom Großvater, Tot der Großmutter und musste selber in Krankenhaus wegen Verdacht auf Hirnhautenzündung. Für mich war er selbsverständlich das ich in dieser Zeit für Sie da bin. Ich habe Sie unterstützt und ihr versucht einiges abzunhemen damit sie Zeit für sich hat. Nach dem Krankehausaufenthalt wurde sie merkwürdig. Hat mich öfters beleidigt und nieder gemacht wegen ganz kleinen Sachen… Ich habe immer einen ehrlichen, treuen, respektvollen Umgang mit Ihr gepflegt und ihr viel Zeit und Liebe gegeben. Und wie gesagt in den schlechten Zeiten nochmal eine schippe drauf gelegt. Auch nach dem Krankenhaus hat sie immer betont wie froh sie ist mit mir zusammen zu sein, nur mich liebt und das alles nicht selbstverständlich ist was ich für sie mache und immer da bin. AUch das ich so eine Geduld habe mit ihr, da sie manchmal sehr schwer sein kann. Hat mir auch ihre Familie besätigt. Wir wollten kurz nach Ostern weg und ich hatte alles gebucht. Mittwoch nach Ostern war noch alles okay und Donnerstag weiß Sie nicht mehr ob Sie momentan eine Beziehung führen kann. Sie sagte sie braucht jemanden der ihr sagt was sie tun soll da sie es selber gerade nicht weiß. Sie wollte einen Tag alleine bleiben und macht dann den Tag darauf schluss. Sie möchte mir nichts vor machen. Für mich kam das aus heiterem Himmel, da Sie immer so Angst hatte ich würde sie einfach fallen lassen. Das ist jetzt gute 6 Wochen her…
Ich hoffe ich habe soweit nichts vergessen und würde gerne eure Meinung hören. Was kann ich jetzt aktuell machen? Wie sieht’s aus mit den Veränderungen? Alles auf einem oder eines nach dem anderen ? Habe ich noch eine Chance nach ihrer Aussage mit dem Kaffe trinken? Sagt sie vielleicht die fiesen Dinge zu mir, weil sie emotional überfordert mit Wut ist?
Leider ist er derzeit ziehmlich desinteressiert und zeigt beim Schreiben (Handy) keine Interesse mehr. Er schreibt nichtmal mehr zurück nur selten! Wenn ich mit ihm spreche erklärt er mir, dass er mich nicht mehr liebte und nicht wusste was er möchte. Er sagte nur das ich das wichtigste für ihn bin. Er hängt immer noch an seiner Ex, mit der er aber schon über ein Jahr schluss gemacht hatte. Er will nicht raus oder spazieren gehen und wenn ich eine andeutet mache, sagt er immer desinteressiet :“ viel Spaß“ oder“ Tschüß „. Seine Ex ist nur mit ihm ins Bett gegangen durchehend 2 Monate. Ich habe noch nie mit ihm geschlafen. Was soll ich tun? Er hat mir sogar letztes Mal seine Eltern vorgestellt aber sagt das er mich nicht lieben kann, denn er hängt noch immer an seiner Ex. Ich habe mir schon viele Tipps vom Internet geholt, um ihm zu helfen, seine alte Liebe zu vergessen. Bitte Hilfe! Ich treffe mich am Sonntag wieder bei ihm um wie jedes Mal einen Film anzusehen. Wie soll ich umgehen?

danke, dass wir Frauen einen Blick in die Männerseele haben (dank Dir). Mein Partner hat soeben gelernt, was ein nein von mir sein kann. Da habe ich jedoch erst, den Report gelesen . Einige Passagen von Dir haben mir einen neuen Blickwinkel erlaubt und mein eigenes Verhalten in Frage gestellt. Ich werde daran arbeiten obwohl ich es eigentlich schon erahnt hatte.. Soviel zum Thema Intuition der Frauen. 🙂

Hallo! Ich kann verstehen dass du verunsichert bist aber wie wäre es damit, dass du ihn beim nächsten Tierarztbesuch in ein Gespräch verwickelst und so heraus findest ob er überhaupt noch zu haben ist. Du könntest ihm ein Kompliment machen wie 'Ihre Frau kann sich glücklich schätzen einen so erfahrenen Tierarzt an der Seite zu haben'. Das wäre eine gute Möglichkeit zu testen ob er Single ist oder nicht. Achte auf seine Reaktion. Wenn er keine Freundin hat, kannst du ihm ja weitere Fragen stellen, wie z.B ob er neben seinem Beruf noch Zeit für andere Dinge hat oder ob es arg stressig ist. Keine zu privaten Themen. Wenn es gut läuft, kannst du ihn ja fragen, ob es möglich wäre, ihn außergeschäftlich zu kontaktieren. Versuche selbstbewusst an die Sache ran zu gehen, dann wird das schon!
Hi, ich hab mich vor zwei Wochen von meinem Freund getrennt, nachdem er mir gestanden hat, dass er mich 4 Wochen zu vor mit einer Bekannten betrogen hat. Er beteuert, dass er mich liebt, aber mich vor ihm schützen will. Ich habe wütend meine Sachen gepackt und bin gegangen. Seitdem herrscht Funkstille. Ich vermiss ihn dennoch und möchte ihn irgendwo auch zurück. Ich denke, eine Chance hat er verdient, weil ich ihm glaube, dass er bereut. Aber er kämpft nicht.. Ich weiß nicht was ich tun soll.
Anfang Februar diesen Jahres trennten wir uns beide endgültig , allerdings beide mit tränen in den Augen und mit den Worten wir verletzen uns nur gegenseitig und das müsse aufhören. ich schrieb ihr danach noch einige male und plötzlich blockierte sie mich in Whats app facebook usw. ebenfalls meine telefonnummer das ich nicht mehr anrufen konnte. Es hat ein paar wochen gedauert aber meine gefühle kamen wieder, jeden tag denk ich mittlerweile an sie und mein herz klopft wie wild dabei. ich vermisse alles an ihr, und würde mir wünschen wieder mit ihr zusammen zu sein.. also schrieb ich ihr eine lange email mit meinen gefühlen und das ich sie noch liebe und vermisse. Die Antwort von ihr: sie hat damit abgeschlossen und das sollte ich bitte auch tun! Lass mich bitte in Ruhe. von dem tag an wird es immer schlimmer bei mir. ich klingelte sogar letzte woche an ihrer türe, und sie flippte aus und sagte ich soll abhauen und sie in Ruhe lassen. Ich erkenne sie kein Stück mehr wieder und es tut wirklich weh! Ich schrieb ihr als Abschluss noch eine Mail das sie nichts mehr von mir hören wird… gibt es noch eine Chance für uns?

Versuche es kurz zu halten. Meine Freundin hat mich vor 2 Wochen verlassen. Waren 5 Jahre zsm. Sie sagt ich wäre nicht schuld daran, aber ich weiß das ich sie oft vernachlässigt habe und zu oft meinen eigenen Vorhaben nachgegangen bin, trotzdem hatten wir sehr oft schöne Momente und sie sagte sie war sehr glücklich. Bei den ersten 2 treffen konnte ich die Trennung nicht akzeptieren, und redete ständig auf sie ein, das dies ein Fehler sei, ich mich ändern kann etc. Was man eben so sagt um die Beziehung retten zu können.

Selbst reden das ich doch selbst langsam eine eigene Whg und nur ihn will, er mich glücklich macht, mich so wohl beim fühle kam nicht mehr durch. Ich war stets verständnisvoll. Nachdem er mich u meinen Mitbewohner fast gestalked hatte,als wir zu einem Geburtstag gegangen sind. Hat er die Reißleine gezogen. Er hält den Druck nicht aus. Kein reden oder überzeugen reicht mehr. Er ist ein sehr gefühlvoller, aber auch sehr tempramentvoller Mann. Erst wollte ich Abstand, damit er sich ordnen kann, weil ich habe gesehen das er sich quält in meiner Gegenwart, aber er machte daraus schweren Herzens einen Cut. Wir redeten noch ewig und ich versuchte ihn fälschlicherweise zu überzeugen, fast zu betteln. Da wir keine harte Trennung nochmal schaffen, wollten wir versuchen uns zu entlieben. Nach der Arbeit spatzieren jeden Tag und dann immer weniger, bis es aufhört. Am nächsten Tag schlug ich eine Kontaktsperre von 14 Tagen vor um alles sacken zu lassen, weil wir für Spatziergänge zu aufgewühlt sind. Er war einverstanden. Er gab mir noch eine Konzertkarte zurück und er hatte innerlich schon auf kühl umgeschaltet. Er wollt nicht mehr reden. Wünschte mir ein schönes Leben und ich schon Jemanden finden werde und die Welt auch ohne ihn entdecken kann. U er seine Wege (neue Ausbildung, eigene Whg) alleine gehen muss. Dies war alles vor 2 Tagen. Es schmerzt, ich will ihn weiterhin. Aber dann sah ich ihn draußen (er bemerkte mich nicht), allein stehend, Musik hörend und sehr zufrieden. Er ist erleichtert. Ich musste schmunzeln. Ein Freund von uns beiden, der bei mir als Aushilfe arbeitet, meinte er ist richtig gut drauf. Ich weiß nicht was nach den 14 Tagen sein wird. Ich will nicht das er durch mich leidet. Er wieder innere Kämpfe führt. Ich weiß nicht wie ich seine Probleme lösen kann. Dennoch will ich ihn sehr. Ich seh mehr in ihm als er in sich selbst. Wir hatten leider irgendwann mehr negative, statt positive Erlebnisse.
Ich denke, wir meinen beide das gleiche. Dies ist ein kurzer Artikel, in dem ich nicht konkret auf das Thema emotionale Abhängigkeit eingehe. Du erklärst den mangelnden Mut zu sich selbst zu stehen als Ursache. Für mich ist das Teil von emotionale Abhängigkeit. Ich habe nicht den Mut, zu mir und zu meinen Bedürfnissen zu stehen, weil ich emotional abhängig bin. Mehr dazu in diesem Artikel von mir:
habe auch schon mit dem gedanken gespielt, mich komplett zu trennen!!!! aber ich liebe ihn dafür zu sehr und da er sich, nach dem ich ihn vor die wahl gestellt habe, für unsere beziehung entschieden hat, denke ich, ich sollte ihm die zeit geben bis er sich von selbst meldet!!! ich war auch nicht immer einfach muss ich zu geben......da ich in meinen letzten beziehungen betrogen wurde, bin ich sehr mißtrauisch und auch etwas eifersüchtig!!! und das hat er zu spüren bekommen........denke ich hätte in manchen situationen einfach lockerer reagieren sollen!!!! ich habe mir vorgenommen mich nicht zu melden bis er es tut, werde um mich abzulenken viel unternehmen, heute war ich schon beim sport , aber es fällt trotzdem sehr schwer ihm nicht zu schreiben oder anzurufen!!!

Manchmal bedarf es nur eines sanften Anstoßes, z.B. einer begleiteten Aussprache, um wieder zueinander zu finden. Manchmal muss man in die Tiefe gehen, bei sich selbst schauen, wie man mit sich, dem Leben und dem Partner umgeht, eine andere Form des Miteinanders finden. Doch fast immer ist es möglich, eine Beziehung, die einmal gut war, aber heute nicht mehr passt, zu "reparieren".
Zweitens würdest du seinen “Jagdtrieb” killen. Wenn du dich dauernd bei ihm meldest, merkt er wie sehr du an ihm hängst und wie große Verlustängste du hast. Er spürt dann, dass er sich nicht um dich bemühen muss, weil du dich ohnehin von selbst meldest. Du senkst dadurch deinen Stellenwert bei ihm. Umgekehrt kannst du natürlich deinen Stellenwert hoch halten, wenn du dich nicht bei ihm meldest, bevor er sich nicht bei dir gemeldet hat.
Er hat mir dann gesagt, dass er nächstes Jahr im Februar nach Neuseeland möchte um sich selbst zu finden. Für mich war das erst ein Faustschlag ins Gesicht und ich habe unbedacht reagiert. Ohne zu überlegen ob ich damit umgehen kann habe ich direkt versucht ihn zu überreden es nicht zu tun. Er hat dadurch so Panik bekommen mich hier zurückzulassen und mich dadurch zu verletzen, dass er meinte, dass es besser wäre, dass wir uns jetzt schon trennen. Nach einem langen emotionalen Gespräch konnten wir es aber auch diesmal abwenden. In der Anfangs Zeit danach hat er mir noch oft gesagt, dass er sich seiner Gefühle nicht sicher ist.
Ja, es kommt auf die inneren Werte an. Aber damit sich ein Typ überhaupt für deine Persönlichkeit interessiert, musst du ihn erst mal mit deinem Äußeren überzeugen. Das heißt konkret: Pflege dich und mach dich hübsch. Und zwar vor allem für dich selbst! Ganz wichtig: Trag, was dir gut steht und worin du dich am wohlsten fühlst. Das ist absolut sexy!
Du hättest das, was Dir wichtig ist, eben in den Vergleich einbringen müssen. Dazu muss man kein Jurist sein, um das anzuregen. Wirklich nicht. Und, wenn der Vergleich so mager ist, vom Inhalt, dann kannst Du das Kind ja auch durch eine dritte Person transportieren lassen. Es scheint keinen Anspruch auf höchstpersönlichen Transport zu geben. Und Berlin oder München, auch da gibt es gefestigte Rechtsprechung. Dann müsstest Du das Kind bis zum nächsten Flughafen oder zur nächsten Bahnstation bringen, von der dann ein betreuter Transport möglich ist.
Wie es bereits allseits bekannt ist, sind Männer sehr Eifersüchtige Wesen und haben innerlich ihren Beschützer Instinkt. Das bedeutet im Klartext auch, dass er dich auf keinen Fall teilen möchte! Du darfst ihm bloß nicht das Gefühl geben das du nur Ihn willst… auch wenn es wirklich so ist. So machst du dich Interessant und weckst in ihm die Angst: Du könntest ja mit einem anderen Typen etwas anfangen. Auch wenn du dir jetzt vielleicht denkst dass er das durchschauen wird… glaube mir es funktioniert trotzdem.

finden? Ich will jemanden, der mich liebt wie ich bin. Gerade wenn es nicht um gerade kennengelernte, potentielle Partner, sondern um eine bereits bestehende Beziehung geht. Gefühle sollten offen gelebt und angesprochen werden, das ist die Essenz einer echten, wahren Beziehung. Wenn ich mich verstelle, bin ich als Person mit seiner Zuneigung doch gar nicht wirklich gemeint. Immer sinnvoll ist es jedoch, die eigenen Bedürfnisse und Verhaltensweisen aufrichtig zu überprüfen und zu versuchen, sich zu transformieren, wenn man bemerkt, dass man potentiell beziehungsschädigende, zu eigennützige oder zu bedürftige Eigenschaften hat. Aber Spielchen spielen? Nicht mein Fall. Und mir ist noch keiner davongelaufen!
Hallo, ich bin sehr traurig. Nach meiner Ehe habe ich sehr schnell einen Mann kennen gelernt. Anfangs lief es ganz gut. Mit der Zeit kamen die Alltagsprobleme. Es war nichts gravierendes dabei, aber manches staute sich einfach auf. Wir waren / sind nun zwei Jahre zusammen. In dieser Zeit ist er zweimal gegangen. Jedes Mal bin ich im hinterher gerannt und habe versucht zu kämpfen. Ich bin kein Mensch, der mit Streit leben und umgehen kann und wollte, dass wir das schaffen und einen Weg gemeinsam finden. Jetzt ging es ein Jahr mehr oder weniger gut. Er hatte seine alte Wohnzng aufgegeben, weil sie zu groß war und wollte sich seine Eigentumswohnung renovieren. Vier Monate hatte er keine Wohnung und hat quasi fest bei mir gewohnt. Seine Tochter war häufig zu Besuch und hat sich am Familienleben wenig beteiligt. Sie hat nicht aufgeräumt und alles liegen gelassen. Ich habe anfangs (über ein Jahr) alles weg geräumt ohne etwas zu sagen. Irgendwann war es bei mir zu viel und ich habe das Gespräch gesucht. Sie hat sich nur angegriffen gefühlt und mein Partner hat sich komplett rausgehalten und am Klärungsgespräch nicht beteiligt. Die Stimmung war seitdem immer sehr angespannt. Wir haben es leider auch nicht richtig klären können. Seine Tochter ist für ihn alles. Das verstehe ich auch und kann dies gut nachempfinden weil ich selber Kinder habe.
In diesem Gespräch haben wir beide ganz offen und ehrlich darüber geredet, wie wir die letzten Wochen erlebt haben. Dazu, dass ich mich aufgrund seiner Entfernung mich ebenfalls distanziert habe, meinte er, dass er sich eine andere Reaktion von mir gewünscht hätte, weil er manchmal das Gefühl hatte, dass ich die Beziehung lockerer sehen würde, wie er.
Kurz danach schrieb sie öfters es ist vorbei ich soll es akzeptieren und nittlwrains wieder 1 1/2 Monate rum in derzeit sagt sie das ich nerve immer das gleiche von mir. Ich will sie wieder zurück gewinnen weil ich weiß nach 1 monat kann man das nicht weg schmeißen. Sie hat auch wieder Facebook und viele jungs deine sie. Meinte auch oft das andere Jungs genauso um sie kämpfen wie ich.
Hey mein Freund hat sich vor zwei Monaten von mir getrennt, ich habe genau die Situation erlebt die hier beschrieben wird. Mein Ex-Freund hat sich vor zwei Monaten von heute auf morgen ohne dass ich nur die ansatzweise was geahnt hätte, von mir getrennt. Er ist eiskalt, ich darf ihn nicht berühren, er weinte zwar bei dem Trennungsgespräch, aber so war er sehr klar und sehr kühl. Er hat mir sehr viele Dinge an den Kopf geworfen und mich sehr verletzt, so kenne ich ihn leider gar nicht.

Hallo, mein Mann (EX) und ich sind 14 Jahre zusammen gewesen. Letzten Dezember hat er mich wegen einer anderen verlassen. Wir haben zwei Kinder, daher sehen wir uns auch regelmäßig. Von Anfang an, bin ich ihm nicht hinterher gelaufen. Keine SMS, keine Anrufe, keine Liebesbekundungen. Wenn er da ist reden wir nett mit einander, lachen auch zusammen.


Höre deinem Freund zu. Ein guter Zuhörer zu sein, ist unerlässlich, wenn du eine gesunde Beziehung führen willst. Zuhören kann dir aber auch dabei helfen, die Anziehungskraft, die dein Freund für dich empfindet, noch weiter zu steigern. Das bedeutet, er wird sich nach deiner Gesellschaft sehnen und dich sehen wollen, wenn du einmal nicht da bist. Um ein guter Zuhörer zu sein, musst du:[1]
Momentan ist mein Mann mit seinem Freund und seiner frisch angetrauten ( Sternzeichen Ratte) und noch 3 weiteren Leuten in der Karibik in einem 5 Sterne Hotel auf Hochzeitsreise. Sicherlich hätte ich es nicht soweit kommen lassen dürfen……und ich hab auch ne Menge Fehler gemacht. Aber ich habe keine Lust mehr das meine Gutmütigkeit ausgenutzt wird. Jede andere hätte Ihren Göttergatten gezeigt wo der Maurer das Loch gelassen hat.
Denn auf die erste Kontaktsperre hat er ziemlich gut reagiert, ihr seid euch dann wieder näher gekommen. Man müsste noch mal genauer analysieren, warum er dich dann plötzlich angeschrien hat und herausfinden, was da schief gelaufen ist. Doch erstmal braucht er wahrscheinlich abstand um sich wieder neutral dir gegenüber zu fühlen, bevor er neue Gefühle bekommen kann.
Der Männerüberschuss hat seine Ursache in den besonders mobilen ostdeutschen Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren. Und in ihren im Vergleich zu Jungen tendenziell besseren Schulabschlüssen – darin sind sich alle Wissenschaftler einig. Die jungen Frauen packten vor allem in den Regionen die Koffer, die abseits der größeren Städte und der Pendlerregionen entlang der Landesgrenzen zu Bayern, Hessen oder Niedersachsen liegen.
Am Sonntag hat ein wirklich banaler Grund wieder einen Streit ausgelöst. In dem er mir gesagt hat, dass er sich jetzt endlich sicher war und durch den Streit wieder Zweifel hat. Ich dachte wir schlafen da eine Nacht drüber und machen am nächsten Tag da weiter bevor wir uns gestritten haben. Den Tag über war auch soweit alles wieder gut. Er hat von sich aus Nähe und Zärtlichkeiten gesucht. Nachts und morgens war auch noch alles super – er war sehr liebevoll zu mir.
Meine (Ex-) Freundin und ich haben uns im September letzten Jahres eine gemeinsame Wohnung gesucht. Leider zu einer Zeit, in der ich durch mein Staatsexamen und meine Arbeit sehr gestresst und angespannt war. Ich konnte mich daher nicht so über die Wohnung freuen, wie sie es sich erhofft hatte. Ich war generell emotional sehr kalt in dieser Zeit, weil ich mir zu viele Gedanken über meinen Abschluss gemacht habe, was ein riesiger Fehler war. Nachdem wir dann den Mietvertrag unterschrieben hatten und der Einzug kurz bevor stand, sagte sie mir, dass sie sich nach fast sechs Jahren Beziehung, nicht mehr sicher sei, ob sie mit mir zusammen bleiben könne. Sie bat mich ihr Zeit zu geben nachzudenken. Ich habe versucht mich daran zu halten, es viel mir jedoch sehr schwer und ich habe nach ein paar Tagen wieder angefangen ihr zu schreiben und viele der oben genannten Fehler begangen. Dennoch hat sie mir schließlich gesagt, wir könnten zusammen in die Wohnung ziehen, jedoch nicht als Paar, sondern in getrennte Zimmer. Ich dachte, dass könnte ein Neuanfang werden und stimmte deshalb zu. Das zusammen aber getrennt leben viel mir sehr schwer und ich habe die ganze Zeit versucht sie mit allen Mitteln zurückzubekommen, dabei aber zu viel Druck aufgebaut. Es war ein Hin und Her, mal waren wir wieder wie ein Paar und haben im selben Bett geschlafen und plötzlich wollte sie wieder den Abstand und das Verhältnis kühlte sich schlagartig ab. So lief es die letzten Monate ständig. Von sehr starker Nähe mit allem, war Partner so miteinander machen und einem „ich liebe dich“ ihrerseits, hin zu gequälten Lächeln bei der Begrüßung ohne jeden Körperkontakt. Das war alles sehr belastend für mich und ich habe mich oft falsch verhalten. Wir haben nur zwei Mal gestritten, aber ich habe immer Druck auf sie ausgeübt und sie dadurch immer mehr verloren. Seit Ende des Jahres trifft sie sich nun mit einem anderen und hat mir gesagt, dass sie gemerkt habe, dass sich Gefühle für ihn entwickelt hätten, aber auch noch Liebe mir gegenüber da sei. Wenn wir jetzt zusammen in der Wohnung sind, dann sind die Abende meistens sehr schön und wir reden viel, massieren uns oder liegen im Bett und trinken Wein. Meistens geht es von ihr aus, in dem sie sich zu mir legt, oder sich zu mir auf die Couch setzt. Ich umarme sie dann bspw., was sie auch zulässt oder direkt erwidert. Ich weiß nicht wie ich mich in diesen Situationen verhalten soll und ob es für mich noch eine Chance gibt, oder ob ich mittlerweile einfach ein guter WG Freund für sie geworden bin. Ich will sie einfach nur zurück haben. Ich weiß, was alles schief gelaufen ist bei uns und habe mich komplett geändert. Unsere Beziehung könnte heute viel besser sein, da bin ich mir sicher
habe auch schon mit dem gedanken gespielt, mich komplett zu trennen!!!! aber ich liebe ihn dafür zu sehr und da er sich, nach dem ich ihn vor die wahl gestellt habe, für unsere beziehung entschieden hat, denke ich, ich sollte ihm die zeit geben bis er sich von selbst meldet!!! ich war auch nicht immer einfach muss ich zu geben......da ich in meinen letzten beziehungen betrogen wurde, bin ich sehr mißtrauisch und auch etwas eifersüchtig!!! und das hat er zu spüren bekommen........denke ich hätte in manchen situationen einfach lockerer reagieren sollen!!!! ich habe mir vorgenommen mich nicht zu melden bis er es tut, werde um mich abzulenken viel unternehmen, heute war ich schon beim sport , aber es fällt trotzdem sehr schwer ihm nicht zu schreiben oder anzurufen!!!
Ein paar monate später nach unserer Hochzeit meinte er ich würde mich nicht an Kompromisse halten die wir zusammen vereinbart hätten. Was ich meine er sagt ich soll einkaufen gehen und nur das holen und bei mir ist es so das ich dann noch was anderes geholt habe und das sei nicht ok. Ich muß allerdings dazu sagen das von anfang an wir kein Sexleben mehr hatten weil er dann Medikamente nehmen musste und das ging über 6 Monate. Dann kam es dazu aber immer nur dann wenn er wollte und ich habe mich dadurch nicht entspannt gefühlt und konnte mich nicht fallen lassen. Es ist schwierig für mich da ich ein Mensch bin der auch mal die Worte ICH LIEBE DICH hören möchte und nicht nach dem Sex. Ich Liebe meinen Mann aber ich habe immer das Gefühl das ich irgendwie nicht mehr die Frau bin die er mal geheiratet hat. Da er in letzter Zeit immer mehr sich von mir abgewandt hat habe ich natürlich versucht mit Ihm darüber zu reden.
Und was ich auch definitiv nicht als Zufall ansehe ist, dass ich genau zu der Zeit, als ich damit angefangen habe, die Methode von Christian Carter „Catch Him and Keep Him“ entdeckt habe, die mir den Weg zu meinem Mr. Right geebnet und ermöglicht hat. Dies war mit eine Antwort des Universums, das ich damals richtig interpretiert habe und mir das Buch geholt habe. Jeden Tag als das Buch gelesen habe, habe ich zusätzlich die Irresistable Attraction Vibe – Übung gemacht.
Ich wollte früherimmer unabhängig und selbstständig sein. Das habe ich auch geschafft- aber ich wünsche mir jemanden der das mit mir teilt. Der ähnlich tickt und ähnliche Wege gegangen ist- deshalb suche/ will ich nicht jemand der mich einfach liebt- ich will einen Partner, der liebt wer ich bin und geworden bin, was ich mache und erreicht habe, dermich unterstützt dennoch mal an mir zweifele. Im Gegenzug würde ich ihm das gleiche bieten. Ich verliebe mich generell kurzum Menschen die eine lebensgeschichte haben- ich liebe sie nicht für ihr Aussehen oder weil sie die gleichen Ziele im Leben haben, sondern: 1. nachdem ich mich zu jemand hingezogen fühle- Anziehung und Attraktivität muss da sein!!!-versuche ich die Person kennenzulernen. Schaue mir sein Leben an , seine Freunde, seine Wohnung, sein Umfeld an, wie er sich mir gegenüber verhält in der Öffentlichkeit und wenn wir allein sind und wenn das alles stimmt verliebe ich mich in diese Person.
Der damalige Vergleich wurde so geschlossen, da mein Sohn nicht mehr zu seinem Vater wollte und sich komplett verweigert hat. Was aber an der interessenlosigkeit des kindesvaters gelegen hat. Deswegen wurde entschieden, dass wir ihn bringen, damit die "Signalwirkung" beim Bringen von meiner Seite für das Kind zu erkennen ist. Ich habe mich auch dazu bereit erklärt, weil ich dachte, dass es nur solange geht bis es wieder zwischen den beiden funktioniert und ich den Umgang zum Vater für einen Sohn sehr wichtig finde.
Ihr alte Beziehung ist in die Brüche gegangen weil ihr ex sie geschlagen hat etc. Pp das fing bis vors Gericht so kleine Vorgeschichte sie kam damit nicht ganz klar gibt in die jljnikauf Besserung. Das hatte sie mir erzählt damals wo wir uns kenne. Lernten. Auf jedenfall war oder ist sie ein sehr impulsiver Mensch sie ist eifersüchtig launisch und bei Streit drohte sie immer mit Schluss machen ist kein Mensch der gut reden kann sondern gerne ignoriert oder wenn sie etwas sagt dann sind es dumme sachen die sie nunmal aus Wut sagt. Unsere Beziehung war immer sehr angespannt wenn es zum Streit kam und sie mich ignorierte weil ich dinge klären will und rede da wurde ich sehr schnell aufbrausend wurde nie handgreiflich habe aber stark gestikuliert und bin ihr nah gekommen weil es. Mich provozierte ignoriert zu werden, sie ist darauf. Auch meist geflohen.
×