In der Email teilt sie mir nochmals mit warum sie diese Trennung gebraucht hat usw. nicht so sehr wegen mir, einfach weil sie selbst zweifel am leben hat und deswegen sich nicht zu 100% auf die beziehung konzentrieren kann. Jedenfalls denkt sie sehr oft an mich und vermisst mich an manchen Tagen so sehr! Und das die letzten 4 Jahre so wunderschön waren und ihr ist bewusst, dass sie nie mehr einen Menschen mit so einem großen Herzen finden wird und das ich eigentlich der Richtige gewesen wäre, aber sie einfach momentan selbst so viele Zweifel an sich selbst hat und deshalb sich nicht zu 100% auf unsere Beziehung und Liebe konzentrieren kann und sie es deshalb nicht gerecht findet mir „Lebenszeit“ zu stehlen, da ich jemand verdient habe der 100% zu mir steht….. und sie muss einfach selbst für sich mal etwas erreichen usw… und ihr ist bewusst, dass sie diese Entscheidung irgendwann sehr bereuen wird, sollte ich z.B. eine neue Frau haben…
Problematisch findet die psychologische Beraterin es nicht, wenn zunächst nur einer der Partner professionelle Hilfe sucht. „Oft reichen ein paar Einzelsitzungen sogar aus, um grundlegende Probleme zu beseitigen.“ Kommunikation sei hier das Stichwort. Reicht das nicht aus, sei es notwendig, dass auch der andere Partner mit zum Therapeuten kommt. „Meist schafft es die Frau durch Tipps des Therapeuten, ihrem Mann begreiflich zu machen, wie wichtig die gemeinsame Therapie für sie ist“, sagt Cierpka. Schnell werde dann klar, in welche Richtung es gehe. 

Klingt unromantisch? Klar, schafft aber auch emotionale Sicherheit: "Machen Sie einen Ehevertrag", rät Finanzexpertin Constanze Hintze. Das nimmt Druck, verhindert seelische Erpressungsversuche: "Keiner der Partner ist dann gezwungen, aus Geldgründen zusammenzubleiben. Setzen Sie sich in Ruhe zusammen, legen Sie Wünsche, Einnahmen und Ausgaben fest und planen Sie – natürlich auch schöne Dinge."
Einiges habe ich geschafft aber vieles auch nicht! Ich habe halt immer wieder das Problem dass ich denke er würde mir zu liebe nie etwas machen was er auch nicht möchte! U jetz kam es wieder zum Streit nur wegen dem Thema Urlaub u er ist gegangen nach den ich ihm gesagt habe das ich diese Beziehung auch nicht mehr so. Führen möchte. Aber ich wollte mit ihm darüber reden u nicht gleich aufgeben! Auch habe ich ihn gebettelt nicht alles hin zu schmeißen aber er ist nicht geblieben u meldet sich einfach nicht mehr obwohl wir im der banyplanung waren

Das Beste, was du machen kannst ist wieder anzufangen zu leben! So wie Herr Sander gesagt hat, denn wenn du emotional Glücklich und zufrieden bist mit dir und strahlst vor Freude und Lebenslust überträgt sich das genauso auf die Menschen in deiner Umbebung. Klar, das ist leichter gesagt als getan, aber wie wäre es, wenn du dir überlegst, was dir Spaß macht, etwas grundlegendes? Geh in einen Verein, z.B. einen Chor, oder lerne eine neue Sprache, oder ein neues Instrument , geh zum Aquajogging (Sport ist sehr gut für die Seelenpflege), setzt dich in die Sonne und les ein Buch, geh spazieren oder Rad fahren. Für den Alltag kannst du dir auch eine Kleine Box mit Losen machen; auf jedes einzelne schreibst du etwas was dir Freude macht z.B. eine heiße Schokolade mit Sahne und Streuen, ein heißes Schaumbad, einen Kuchen backen, spazieren gehen, benutze eine Gesichtsmaske oder Besuch eine Sauna, oder geh zum Frisör.
Mein Ex Freund hat sich für mich total überraschend von mir getrennt und meinte, dass es überhaupt nicht an mir liegt sondern nur an seiner aktuellen Situation (erst der Verdacht auf eine schwere Krankkeit, was sich dann als falsch rausgestellt hat und kurze Zeit später ein neuer Job). Ich verstehe es einfach nicht. Ich habe zwar schon gemerkt, dass er sich leicht distanziert hat, aber so richtig ist es mir erst im Nachhinein aufgefallen.. 🙁

Bedürftige Frauen finden die wenigsten Männer sexy. Beeindrucken Sie ihn lieber damit, dass Sie mit beiden Beinen fest am Boden stehen und sich selbst verwirklichen. Männer finden Frauen, die ihrer Karriere, ihren Hobbies, Leidenschaften und sozialen Kontakten nachgehen viel spannender als Stubenhockerinnen, von denen sie immer wissen, wo sie sie finden: nämlich zu Hause.
Direkt nach der Trennung habe ich nach dem Ratgeber von Ihnen, welchen ich mir zugelegt habe, gehandelt. Die Reaktionen waren wie beschrieben Sie hat bereits nach 4 Tagen gefragt wie es mir geht und sogar mich gefragt ob ich bereits über Sie hinweg bin. Als sie sich aber dann immer persönlicher und häufiger gemeldet hat bin ich schwach geworden und bin eingeknickt. Ich habe wieder regelmäßig geschrieben und wir haben wieder über die Beziehung gesprochen und ich hab ihr dann auch zwei mal gestanden dass ich sie immer noch über alles liebe und sie zurück möchte, dass war ein großer Fehler.
Die Übung braucht jeden Tag 20 bist 40 Minuten. Du solltest in dieser Zeit unbedingt alleine und ungestört sein. Du kannst dich hinsetzen oder hinlegen (ich bevorzuge sitzen, weil man im Liegen zu sehr schläfrig wird). Du schließt einfach deine Augen und fängst an, dir vorzustellen, wie du dich FÜHLEN würdest, wenn das, was du willst wirklich passieren würde. Dieses GEFÜHL wird deinen Vibe der unwiderstehlichen Anziehungskraft aktivieren.Vorsicht: an dieser Stelle verstehen es manche völlig falsch – es geht hierbei nicht darum, in Phantasien zu schwimmen, hier geht es darum, das GEFÜHL hervorzurufen, was du HÄTTEST, wenn das was du willst jetzt passieren würde – und genau dieses GEFÜHL aktiviert den Vibe, den du AUTOMATISCH in die Welt aussenden wirst.
Allerdings kann ich ihn einfach nicht vergessen. Teilweise auch, weil er mir letzten Monat aus heiterem Himmel geschrieben hat und es sich anfühlte wie früher… Wir sind einfach auf einer Wellenlänge und ich vermisse ihn. Ich habe ihm dann allerdings irgendwann einfach nicht mehr geantwortet muss ich gestehen. Weil ich Angst hatte, dass zu viele alte Gefühle wieder hoch kommen. Und er hat ja eine Freundin! Seit dem hat er sich nicht mehr gemeldet… Ich meine. Warum auch? Wenn ich einfach nicht mehr antworte.

# 6 Lass ihn immer raten. Dies bezieht sich darauf, was du tust, nicht wie du dich fühlst. Sei spontan. Wenn er nie weiß, was Sie als nächstes tun werden - solange es positiv ist - wird er bleiben wollen. Es ist unterhaltsam und macht Spaß. Außerdem bietet es eine kleine Herausforderung und wir alle wissen, wie Männer mit Herausforderungen umgehen.
Mein Freund (ex) u ich sind 3 Jahre zusammen gewesen! Wir hatten sehr vieler schöne Zeiten ! Das Problem ist dass wir uns immer über Kleinigkeiten gestritten haben, nie über wichtige Probleme! Er ist sehr sehr stur u ich ein sehr Harmonie bedürftiger Mensch dennoch liebe ich ihn! Vor ca. Acht Wochen kam es zu unserer ersten beziehubgspause u er ist gaegangen ! Ich. Habe alles getan das es wieder gut wird mit uns auch war an diesem Wochenende eine große Familienfeier u ich habe ihn gebettelt mich zu begleiten aber er blieb standhaft! Natürlich bin ich trotzdem wieder ihm hinterher Gefahren u wir haben uns wieder vertragen natürlich mit dem Vorsatz uns beide zu bessern!
Beginne nach einer Trennung schlicht mit Deinem eigenen Leben und setze Deinen ehemaligen Partner nicht mehr in den Fokus Deiner Handlungen oder gar Deiner Gedanken. Wenn Du Dich davon distanzierst, dass er ständig in Deinen Gedanken ist, weil Du für ihn beispielsweise mitdenkst, so löst das kontraproduktive Handlungsweisen aus. Du wirst so eher verleitet sein Kontakt zu ihm aufzunehmen oder durch merkwürdige Handlungsweisen seine Aufmerksamkeit auf Dich zu ziehen.
ich habe einen Mann kennen gelernt, der sich eher wie eine Frau verhält. Ich hingegen verhalte mich wie ein Mann. Ich brauche mehr Freiraum, den ich genießen möchte ohne schlechtes Gewissen. Selbst Unternehmungen mit meinen Kindern machen ihn eifersüchtig. Er will, dass meine Freunde seine werden, ich strikt ablehne. Er kann zwar partiell hinzugezogen werden, wenn auch deren Partner dabei sind oder vielleicht mal gelegentlich zu Gruppenunternehmungen, mehr jedoch nicht. Ich möchte, dass er sich eigene Lebensbereiche schafft, und nicht sein Leben von mir komplett abhängig macht. Solche Sätze lassen in ihm Verlustangst aufsteigen. Auch fordert er unregelmäßig regelmäßig, dass ich mich zum Thema Zukunftsplanung äußere wie zum Beispiel zusammen ziehen. Genau das kann ich nicht, weil ich meine Freiheiten (keine körpelichen), sondern eben wie die zu männlich typisch zugeordneten Freiheiten behalten will. Ich interessiere mich für vieles und lasse mich gern begeistern für neue Dinge. Bin dadurch schwer einschätzbar als jemanden, der regelmäßig seinen Fitniesraum aufsucht. Das irritiert ihn. Darüber hinaus bin ich ein freundlicher offener zugehender Mensch. Lächel alle Welt an oder zurück, wenn ich glücklich, zufrieden bin. Damit kommt er gar nicht zurecht. Er deutet dies als flirten um. Ich weiß nur, wenn ich das allles einschränken würde, werde ich krank- depressiv. Meine Lebensfreude ginge da verloren…..
Schränke dein Geposte in den sozialen Medien ein. Wenn du zu den Menschen gehörst, die ständig alles und jeden über all ihre Aktivitäten auf dem Laufenden halten, dann solltest du dich in Zukunft ein wenig zurückhalten. Solche Posts in den sozialen Medien sind für andere Menschen eine einfache Möglichkeit, mit dir in Verbindung zu bleiben. Wer ständig mit dir in Verbindung bleibt, wird dich aber auch kaum vermissen können. Wenn du weniger Einblicke in dein Leben gewährst, wird der Mann dich eher vermissen, weil er nicht genau wissen kann, was gerade in deinem Leben vor sich geht. [2]
Was ist nur mit den Männern los? Ich lasse ihm die Freiheit, freue mich Zeit mit ihm verbringen zu wollen und muss mir dann beleidigende unnötige Eifersuchtsunterstellungen antun. Dann kommt die Bestrafung, nämlich kein Melden oder Antworten von ihm und mir soll es dann schlecht gehen? Wegen einem Mann, dem sein männliches Ego fehlt und sich selbst zum Opfer macht? Dann wohl möglich noch fremdgeht und wieder ist es die Frau, die sich auseinander nehmen soll?
Wenn wir intim miteinander werden, triggern wir uns zwangsläufig früher oder später an unseren sensiblen Punkten. Wir fangen an, einander weh zu tun, zu klammern, uns zu streiten oder miteinander zu langweilen. Keine Beziehung läuft lebenslänglich so euphorisch ab wie in der ersten Verliebtheits-Phase – und Menschen, die einem das einreden wollen, sind unglaubliche Verdrängungskünstler. Zeiten, in denen sich das Leben so anfühlt, als würde jemand deinen Kopf ins Klo drücken, sind völlig normal, frag mal deine Oma. Sie gehören zum Zusammensein. Und ganz ehrlich: Geht es dir mit dir selbst nicht manchmal auch so?
Der damalige Vergleich wurde so geschlossen, da mein Sohn nicht mehr zu seinem Vater wollte und sich komplett verweigert hat. Was aber an der interessenlosigkeit des kindesvaters gelegen hat. Deswegen wurde entschieden, dass wir ihn bringen, damit die "Signalwirkung" beim Bringen von meiner Seite für das Kind zu erkennen ist. Ich habe mich auch dazu bereit erklärt, weil ich dachte, dass es nur solange geht bis es wieder zwischen den beiden funktioniert und ich den Umgang zum Vater für einen Sohn sehr wichtig finde.
Ich bin mal ganz gut drauf und genieße auch die Ruhe im hais mit meinen Kindern alleine, aber dann gibt es Tage wo ich nur weine. Auf der Arbeit bekomme ich keinen klaren Gedanken mehr gefasst und es dreht sich alles nur gedanklich um ihm. Ich verzweifle…. Kontaktsperre halte ich ja jetzt schob seit drei Wochen bis auf die zwei sms. Mir geht es nur nicht gut und ich möchte das er sich meldet und bereit ist was zu tun und die Probleme mit mir gemeinsam löst. Es war nichts über das man nicht reden kann. Nur kann er nicht über Gefühle reden, ist immer direkt beleidigt und überhaupt nicht kritikfähig. Ich kann damit kocht umgehen. Daher weiß ich nicht ob wir es schaffen können. Was kann ich tun? Ich bekomme meinen Kopf nicht abgestellt und die warterei auf ihn macht mich fertig. Kontaktsperre ist für mich sehr schwierig. Ich will mich kocht mehr melden, dann denke ich aber wiederum wenn ich es nicht tue war es das. In welchem Zustand sind wir gerade. Ist es definitiv zu Ende oder haben wir eine Chance…… Ich habe Angst das die Zeit uns zu weit auseinander bringt und wir dann keinen Weg mehr zueinander finden.
Ich denke, wir meinen beide das gleiche. Dies ist ein kurzer Artikel, in dem ich nicht konkret auf das Thema emotionale Abhängigkeit eingehe. Du erklärst den mangelnden Mut zu sich selbst zu stehen als Ursache. Für mich ist das Teil von emotionale Abhängigkeit. Ich habe nicht den Mut, zu mir und zu meinen Bedürfnissen zu stehen, weil ich emotional abhängig bin. Mehr dazu in diesem Artikel von mir:

Hallo. Ich hatte letztes Jahr wieder kontakt mit meinem ex und es war sehr sehr wundervoll. Nun kam er vor ein paar Tagen an das er zurzeit sich wieder aufrappeln will und keine beziehung will. Was kann ich machen? Ich war schon sehr emotional und habe geschrieben das ich die zeit nicht mehr missen möcht. Ich hoffe das ich dennoch ihn zurück bekommen kann, denn es kommt mir so vor als ob er wieder seine innere mauer hochgebaut hat immer wenn es sehr gut lief war wieder irgendwas und kam desöftern nichts mehr von seiner Seite. Also ein Schritt wieder zu mir und dann mehrere wieder zurück 
×