Er arbeitet seid einem Jahr in einer Bar, zusprang wollt er dort wieder weg, aber seid Monaten übernimmt er jede Schicht und ich hab ihn nur noch 2 Stunden am Tag gesehen. Ich habe Angst, dass er selbst eine psychische Störung entwickelt hat, da er sich sehr verschlossen hat und zu nichts mehr, was mit der Arbeit zutun hatte, mehr „nein“ sagen konnte.
Hallo, ich habe meinem Ex nach der Kontaktsperre nun wieder geschrieben. Allerdings habe ich meist nicht so richtig nachgedacht bevor ich geschrieben habe. Nun habe ich Angst, dass ich meine Chancen sofort wieder versaut habe. Ich habe ihn zum Beispiel gefragt, ob er eine Neue hat. Außerdem schreibe ich ihm leider immer wieder Nachrichten wenn er nicht antwortet. Was kann ich tun, damit ich meine Chancen doch noch verbessern kann?
Ich mache mir über viele Punkte von deinen Artikeln sehr wohl Gedanken und werde in Zukunft sicherlich einige Tipps beherzigen, dafür danke ! Aber um nochmal auf den Punkt zu kommen, wenn es schon von anfangs nicht zu funktionieren scheint mit dem Auserwählten und man sich völlig verbiegen muss/soll/ oder will um doch noch kompatibel zu werden – ist es dann der Richtige?

Fang an zu leben, festigen dich emotional und bleib ruhig. Das wird auch deine Tochter spüren, wenn du sie besuchst. Sehe das nicht als Hindernis für euch beide, sondern als Chance, dann ist es einfacher etwas positives zu finden. Ein Mann, der dich zu schätzen weiß wird kommen (p.s. sie klopfen nicht an die Tür, deswegen sind Vereine ja so praktisch) 😛


Den für mich ist er alles, was ich brauche! Ich habe damals nicht die Kraft genutzt um eine Kontaktsperre einzuhalten sondern um um ihn zu kämpfen und es war auch eine der schlimmsten Zeiten da er sich viel abgelenkt hat auch indem er mit Frauen geschrieben hat das hat mich sehr fertig gemacht aber ich habe dennoch um ihn gekämpft stand oft weinend vor seiner Tür und habe ihn merken lassen ohne ihn bricht meine Welt zusammen.
Hallo. Echt viele tolle Hinweise. Leider weiß ich nicht ob das bei mir noch was bringt. Meine Frau(30) und ich(36) sind seit fast 7 Jahren zusammen und 5 Jahre verheiratet. Leider hat sie sich vor ca. 2 Monaten von mir getrennt. Wir haben einen kleinen 2 jährigen Sohn. Ich habe jetzt seit ca 1 Woche eine eigene Wohnung. Sie hat mir gesagt das ihre Gefühle nicht mehr so da sind für mich. Ich habe leider in der Vergangenheit mit Alkohol ein paar Fehler gemacht, bin aber für sie sogar in eine Klinik gegangen. Ich habe mich also schon geändert. Nur leider hab ich momentan den Eindruck das alles umsonst gewesen ist. Ich werde jetzt so gut es geht eine Kontakt Sperre einrichten,wobei das mit unserem Sohn schwierig wird. Ich habe alles versucht um ein verzeihen von ihr zu bekommen. Inkl. Liebesbrief schreiben war alles dabei. Ich möchte meine kleine Familie zurück. Vielleicht habt ihr ja noch einen Tip für mich. Liebe Grüße
Er ist grundlos grantig. Ja. Ehrlich. Du kannst nicht erkennen, woran es genau liegt, dass er sich auf einmal grantig oder distanziert verhält. In Wahrheit ist er nämlich auch nicht wütend auf dich. Er läuft unrund, weil er dich so wahnsinnig vermisst. Schiebt dir aber die Schuld zu, um dich weniger zu vermissen. Klingt total verrückt? Ja. Macht das Sinn? Nein. Ist es aber so? Ja.
Ich habe alle seine Interessen geteilt und ihn in Beruf und im Privaten unterstütz. Habe trotzdem mein Leben gelebt und ihn seines leben lassen. Ich war total in seinen Freundes-Familien-Kreis total integriert. Wir haben uns in seinem Haus ein Nest gebaut, alles neu gekauft und eingerichtet. Vor einem Monat wollte er noch Ringe machen lassen, hat mit mir über die Namen unserer Kinder geredet und darüber gesprochen wo die Kindermöbel hin sollen – und jetzt das??? Er geht mir und allen Freunden und Verwandten aus dem Weg, will auf keinen Fall mehr mit mir reden und stürzt sich total in Arbeit. Ja, es trifft zu, dass er öffter (wie bei Dir beschrieben) über seine Verlustängste geklagt hat. Angst davor ich würde ihn verlassen und das Kind mitnehmen oder auch Angst er würde mich/uns nicht durchbringen. Alles was ich gesagt habe hat leider nicht geholfen, z.B. dass ich ihm voll vertraue und keine Angst vor Geldsorgen hätte da ich ja auch arbeiten könne, dass er mich ja auch verlassen könnte usw.
Hallo! Mein Freund hat sich nach 2,5 Jahren vor fast 3 Wochen von mir getrennt, angeblich obwohl er mich noch liebt. Es hätte ihm zu viele Diskussionen gegeben, ich sei zu rechthaberisch, es wäre schwer gewesen, gemeinsame Unternehmungen zu finden (er würde gerne fast jeden Tag was unternehmen, hat aber keine Ideen) und nun weiß er auch nicht, wo er in der Welt steht, braucht Veränderung und will sich durch eine Beziehung nicht von Dingen wie im Ausland arbeiten abhalten lassen. Anfangs hatten wir noch viel Kontakt (auch von ihm aus), er sagte auch, er will immer für mich da sein. Seit 9 Tagen ist nun Kontaktsperre und auch von ihm kommt nichts mehr. Geht die Kontaktsperre vielleicht nach hinten los und er vermisst mich gar nicht mehr?
Mein Freund und ich waren knapp 4 Monate zusammen (es war bei uns beiden die erste Beziehung). Vor einem Monat hab ich mir dann überlegt „Schluss zu machen“ mit der Begründung dass er zu unselbstständig ist, wir zu verschieden sind und ich mit seiner Lebensweise nicht klar komme, ich habe mich auch vorher die ganze Zeit nicht zu 100% wohl gefühlt in der Beziehung (habe Beispielsweise Silvester mit meinen Freunden gefeiert als mit ihm und seinen Freunden).
Ihr lebt geradewegs aneinander vorbei. Oder nervt euch gegenseitig kolossal. Der Alltag frisst euch auf. Gute Beziehung geht echt anders, das ist klar. Aber da sind diese Momente, in denen du ahnst, dass ihr zusammengehört. Wenn eure Körper nachts so perfekt zueinander finden. Wenn du unwillkürlich lächeln musst, sobald du Fotos von euch beiden siehst. Wenn du es nicht übers Herz bringst, mit seinem Kumpel zu schlafen (obwohl du es wahnsinnig gern tätest), weil du weißt, dass es ihn verletzen würde. Was auch immer das für anrührende Momente bei dir sind – sie sind Indizien dafür, dass da irgendwo, tief in deinem Herzen, Liebe im Spiel ist. Und Liebe ist ja wohl der beste Grund ever, um zusammenzubleiben. An eurer beschissenen Beziehung solltet ihr natürlich trotzdem arbeiten, nur so, by the way.
Also ich (34j)würde weiter kämpfen wenn Dir Deine Beziehung wichtig ist. Ich befinde mich im Moment auch in einer Situation in der ich nicht weiß wo ich genau bei meiner Freundin (26j.) stehe. Wir sind seit knapp 1 1/2 Jahren zusammen. Als wir zusammen kamen hatte sie gerade die Nachricht bekommen dass sie von ihrem Ex schwanger ist. Mir war das egal - ich habe mich in diese Frau verliebt und da ich von den ersten Tagen der Schwangerschaft dabei war das für mich auch überhaupt kein Problem. Wir hatten auch eine wunderschöne Zeit. Obwohl es viele Probleme gab weil unser Sohn ein extremes Frühchen war (3 Monate zu früh) möchte ich auch diese Zeit nicht missen. Seit 2 Monaten entzieht sie sich mir aber total. Wir hatten diese Woche eine Aussprache und sie teilte mir mit, dass sie gerade nichts mehr für mich empfindet. Sie hat vor ein paar Wochen beim Einkaufen einen alten Bekannten getroffen. Mit ihm hat sie sich jetzt ein paar mal zum Kaffee getroffen und hatte super viel Spaß und konnte mit ihm Lachen und die Alltagssorgen vergessen. Jetzt weiß sie nicht wo sie hin soll - soll sie, obwohl wir gerade eine schwere Zeit durchmachen, bei mir bleiben oder sich für den alten Bekannten entscheiden, mit dem sie 3 lustige Nachmittage verbracht hat und sich soooo toll um sie kümmert. Aber ich gebe auch nicht auf. Klar verletzt das ungemein wenn es heißt dass die Gefühle weg sind. Aber ich denke wenn beide wollen, dann kann man das Ruder auch wieder rumreissen. Voraussetzung ist aber eben, dass es beide wirklich wollen. Wenn nur eine/r halbherzig dabei ist wird es wohl nicht klappen. Ich will unsere Familie auf jeden Fall retten.

Natürlich kann es für einen Mann besonders interessant sein, wenn Sie ihn ignorieren und sich von ihm ansprechen lassen. Es könnte aber auch sein, dass er es besonders erfrischend findet, wenn Sie ihn einfach anquatschen. Wichtig ist, dass Sie ihm ins Auge stechen. Und das machen Sie am besten, indem Sie so sind wie Sie sind. Verbiegen Sie sich nicht!


Wenn er sich beispielsweise nicht auf Kurznachrichten zurück meldet, dann kannst du versuchen, ihn anzurufen oder ihn zu Hause besuchen. Bedenke dabei aber, dass du dadurch sehr viel Energie in die Beziehung steckst und das wird er spüren. So viel Energie in die Beziehung zu stecken, macht nur dann Sinn, wenn dir ein schwerwiegender Fehler passiert ist. Beispielsweise wenn du ihn belogen, betrogen oder auf andere Art und Weise hintergangen hast und sein Vertrauen nun zu dir geschwächt ist. Ich würde Strategie Nummer 1 also nur dann verwenden, wenn du das Vertrauen zu ihm wieder aufbauen willst.
Wenn er sich beispielsweise nicht auf Kurznachrichten zurück meldet, dann kannst du versuchen, ihn anzurufen oder ihn zu Hause besuchen. Bedenke dabei aber, dass du dadurch sehr viel Energie in die Beziehung steckst und das wird er spüren. So viel Energie in die Beziehung zu stecken, macht nur dann Sinn, wenn dir ein schwerwiegender Fehler passiert ist. Beispielsweise wenn du ihn belogen, betrogen oder auf andere Art und Weise hintergangen hast und sein Vertrauen nun zu dir geschwächt ist. Ich würde Strategie Nummer 1 also nur dann verwenden, wenn du das Vertrauen zu ihm wieder aufbauen willst.
Das gibt es durchaus, dass junge Männer berichten, dass sie ihre Sexualität fast nur noch ausschließlich im Internet leben. Sie sind dann so in ihrer eigenen Welt, dass es ihnen schwer fällt, eine Partnerin zu finden. Oder wenn sie eine Partnerin haben, fällt es ihnen schwer, mit dieser Frau dann Sexualität zu leben und diese auch als befriedigend zu erleben. Männer berichten, dass sie beim Geschlechtsverkehr gar keine Empfindungen mehr haben, gar nicht mehr richtig spüren können.
×