Beim gehen sagte er, „Ich vertrau auf deine Worte“. Er sah mich traurig an, als er mit dem Auto wegfuhr. Am selben Abend entblockierte er mich wieder auf Facebook. Er hat zwar ein anderes Profilfoto hochgeladen (eines, wo ich im Hintergrund stehe und darauf markiert bin, eines, wovon ich das gleiche habe, wo er im Hintergrund steht – an unserem lieblingsplatz in Wien „Schloß Schönbrunn beim Brunnen hinten…). Den rest hat er alles gelassen….Das Hochzeitbild ist nach wie vor sein Titelbild und den Beziehungsstatus hat er nicht geändert. Er hat auch nicht die Liebessprüche von seiner Pinnwand genommen.

Wie soll ich nun reagieren??? Ich kann weder die Aktion an diesem besagten Donnerstagabend per skype noch an dem Samstag bzw. gestern einschätzen, möchte aber meinen Ex (wir hatten 1,5 Jahre eine Affaire – er war noch verheiratet – und waren jetzt seit 01.01.2010 zusammen und haben sehr viel „Scheiß“ miteinander durchgestanden – u.a. seine Scheidung) unbedingt zurückgewinnen.
ich lese ihre Ratschläge mit aufmerksamkeit, habe allerdings Probleme, diese umzusetzen, ich lebe mit meinem Mann seit 18 Jahren in einer Beziehung in der wir vom ersten Tag an zusammen waren, haben 3 wunderbare Kinder und in den letzten 3 Jahren nur Pech und keine Zeit für uns gehabt. Familiär, finanziell, arbeitsmäßig, gesundheitsmäßig und ich in einer Depression endent, in der er mich nicht unterstützt hat, sondern ich ihm damit nur auf die Nerven ging, bis er mir vor 1 Woche aus heiterem Himmel gesagt hat, daß er mich nicht mehr liebt und noch schlimmer, mich nicht mehr riechen kann. Jetzt meine Frage, da ich mich soo traurig fühle, da ich damit nie gerechnet hätte (in guten wie in schlechten Zeiten), wenn ich akut so traurig und wütend bin, Kinder habe und wir nicht die Möglichkeit haben, in 2 Wohnungen zu ziehen, also im Haushalt gemeinsam leben müssen…. wie setze ich das ganze um, ohne zu explodieren oder alles in mich hineinzufressen, hab keine Familie mehr mit der ich reden könnte und meiner besten Freundig möchte ich es auch nicht sagen… bin im Moment wirklich verzweifelt und möchte stark für meine Kinder sein. Ich funktioniere nicht mal mehr nur :(
Wenn du nicht ans Telefon gehst, dann ruft er mehrmals an. Du warst eine Zeit lang nicht erreichbar (ja, wir föhnen unser Haar und haben dabei nicht das Telefon auf dem Waschbecken liegen!) und er hat dreimal hintereinander angerufen. Der Grund: Er macht sich Sorgen und will den Klang deiner Stimme hören. Süß (wenn du Beharrlichkeit süß findest). Kann aber auch umschlagen, wenn du den Eindruck gewinnst, dass er dich in Wahrheit kontrollieren will...
Ich kenne meinen Mann sei 21 Jahren, 16 davon waren wir verheiratet. Wir haben zwei Söhne (19; 15 Jahre alt). Vor fünf Jahren ist er mir fremdgegangen, vor drei habe ich es herausgefunden. Ab da gib es bergab mit der Beziehung. Ich könnte nicht richtig verzeihen, es war hin und her. Im august letztes Jahre hat er sich getrennt. Danach bekam ich Diagnose Hautkrebs. Er kam zurück aber nach der Entwarnung ging er wieder, obwohl er noch mit uns in der neuen Wohnung umziehen wollte.
„Du hast recht, ich habe mich nicht mehr bei dir gemeldet. Das hat den Hintergrund, dass ich deinen Entschluss zur Trennung ernst nehme, weil ich dich ernst nehme und du mir wichtig bist. Ich brauche auch Zeit, um all was war zu verarbeiten. Wenn wir wieder Kontakt haben, will ich das aus vollster Überzeugung tun, um ja kein krummes Spiel mit dir zu spielen oder impulsiv zu handeln, sondern bewusst und völlig klar, so wie du es verdienst.“
In diesem Gespräch haben wir beide ganz offen und ehrlich darüber geredet, wie wir die letzten Wochen erlebt haben. Dazu, dass ich mich aufgrund seiner Entfernung mich ebenfalls distanziert habe, meinte er, dass er sich eine andere Reaktion von mir gewünscht hätte, weil er manchmal das Gefühl hatte, dass ich die Beziehung lockerer sehen würde, wie er.
Viele Frauen stellen sich die Frage warum Männer nach einer Trennung so kalt sind. Sie können es nicht verstehen das er sich so Verhält als wäre ihm die Beziehung kurzerhand egal gewesen. Doch auch den Männer ist es nicht egal. Männer sind meistens nur viel zu Stolz als dass sie ihre Gefühle offen zeigen würden. Dieser Stolz blendet sie und darum bereuen Männer die Trennung erst später.
Hallo, vor 5 Wochen hat sich mein Partner von mir getrennt…nicht das erste Mal und wie immer von einer Minute auf die andere. In 8 Jahren ist es schon das 4. Mal, leider. Bisher haben wir immer wieder zusammen gefunden, aber dieses Mal…ich weiß es nicht… Vielleicht denken andere, ich wäre verrückt, weil ich ihn nach all den Verletzungen trotzdem zurück möchte, aber ich denke, wir sind einfach füreinander bestimmt!!! Wir haben noch nie zusammen gewohnt, waren aber trotzdem jeden Tag zusammen. Ein halbes Jahr in seiner, das andere halbe in meiner Wohnung. Er hat, denke ich, irgendwie Bindungsangst. Er begründet die Trennung immer damit, dass er mir nicht geben könnte, was ich wirklich bräuchte, ich jemanden für ein ganzes Leben suche, er das aber nicht wäre… Aber wozu geht man dann eine Beziehung ein? Naja, in der letzten Woche hab ich ihm über WhatsApp geschrieben, habe aber glaube ich einen Fehler gemacht, habe ihm geschrieben, wie es in mir aussieht, welche starken Gefühle noch da sind und das dass Vermissen immer größer wird…und habe mich auch mit dafür entschuldigt, dass ich mich überhaupt bei ihm gemeldet habe. Er hat auch geantwortet, aber nur, dass er es verstehen kann… Ich denke, er meinte damit, dass ich ihm geschrieben habe. Letztes setzte ich ein Bild von mir und meinem Hund bei FB ein, ein paar Tage später war dort von ihm ebenfalls ein Bild von ihm mit seinem Hund zu sehen, in genau der gleichen Pose… Was soll ich davon halten? Ich versuche immer, nichts in irgendwas rein zu interpretieren, aber das ist nicht immer einfach. Ja, auch meine „traurigen“ Spruchbilder, die ich in FB gepostet hatte, waren ja wohl nicht wirklich gut, wie ich das hier lese… Ich liebe ihn einfach unendlich! Was soll ich jetzt tun? Leider gibt es ja keine Universallösung, aber vllt könntet ihr mir ja doch einen Rat oder ein paar gute, aufbauende Worte mitgeben. Ach ja, ich bin keine 20 mehr…meine „Freunde“ waren alles eher sein alter Freundeskreis. Die fallen also raus aus der Lösungsstrategie.
Sooo ich meld mich jetzt auch mal. Also mir geht es mit der Gesamtsituation auch überhaupt nicht gut. Ich vermisse und liebe dich auch. Aber ich kann und will dir gerade nicht vertrauen. Ich weis auch nicht, ob ich dir nochmal vertrauen kann.. aber ich macht nicht, dass du denkst, dass jegliche Gefühle weg sind oder ich die Zeit mit dir vergessen habe. Ich brauche nur erstmal Zeit für mich und muss nachdenken, ob ich das weiterhin möchte oder nicht.
Hallo. Ich lese das leider zu spät und habe leider schon den ein oder anderen Fehler gemacht. Wir sind seit einer Woche getrennt und leben in einer gemeinsamen Wohnung. Ich gehe ihr so gut wie möglich aus dem Weg und war dieses Wochenende sogar komplett weg. Ich war nur zu Hause wenn sie in der Spätschicht war. Nur habe ich ihr Zettel mit Nachrichten hinterlassen. 2 davon aber hat sie nicht weggeworfen sondern in ihr Buch getan was sie gerade liest.Dennoch ist sie eiskalt und wirkt fremd,da wir uns das ein oder andere mal doch über den Weg gelaufen sind. Gestern rief sie sogar bei einem Freund an und fragte ihn ob er wüsste wo ich sei. Er sagte, daß er es nicht wüsste und sie erwiderte nur, dann sei die Trennung doch richtig gewesen. Ich weiß nicht wie ich es deuten soll. Will aber auch nichts mehr falsch machen. Wir waren 4 Jahre zusammen und haben 2 Hunde. Sie ist auch jemand, der sofort eine Mauer aufbaut, wenn es Konflikte gibt. Letzte Woche hieß es noch, ich liebe dich und plötzlich kenne ich sie nicht mehr. Was kann ich tun bzw sollte ich lassen?Das Nachrichten hinterlassen hört natürlich sofort auf. Auch anderweitig besteht kein Kontakt, ausser wir laufen uns zufällig in der Wohnung über den Weg. Danke schon mal für die Hilfe.
„Sie ist überhaupt nicht mehr die souveräne, entspannte und in ihrem Leben glückliche Frau, die ich anfangs kennen und lieben lernte. Warum merkt sie nicht, dass ich im Moment einfach nur viel weniger Nähe, Zeit und Zärtlichkeit brauche ? Warum gibt sie stattdessen immer weiter so viel von sich, obwohl ICH mich doch zur Zeit viel weniger als vorher bemühe ? Warum bin ich scheinbar ihr verzweifelter Mittelpunkt, um den sie alles andere herum organisiert, obwohl ICH doch eindeutig gerade einfach nur DISTANZ brauche ? Warum vertraut sie nicht einfach und bleibt entspannt und unbeschwert ? Ich kann es ja auch nicht ändern. Ich möchte ihr einfach nicht weh tun, dazu habe ich sie viel zu liebgewonnen. Ich werde ihr jetzt nur noch so wenig Hoffnung wie möglich machen, damit sie sich langsam daran gewöhnen kann, dass wir keine gemeinsame Zukunft haben. Solange ich noch nicht den Absprung von ihr schaffe, werde ich nur noch in besonders einsamem Momenten Nähe und Vertrautheit zulassen. Ansonsten werde ich mich sehr stark zurückhalten mit sämtlichen Gesten und Handlungen, die ihr suggerieren könnten, das wir ein glückliches, verbundenes und festes Paar sind“
Ich bin 42 und denke leider, das dieser Mann dich ausnutzt solange es geht, bzw. es für ihn von Vorteil ist. Durch die anfängliche Aussage: „Ich kann nicht mehr lieben…“ stellt er dir gegenüber klar, Poppen geht aber dazu Gefühl oder Verbindlichkeiten, das geht nicht. Ist die einfachste und kostengünstigste Art für einen Mann. In dem Alter könnte es eher sein, das er eine kranke Ehefrau zu Hause hat oder eine (jüngere ) weibliche Zielgruppe ansprechen möchte, die für ihn nicht erreichbar ist. Ich habe leider gelernt, das bei Männern die Handlungen meist doppelt so schlimm sind, wie „Frau“ denken kann.
Hallo, ich habe mir soweit alles durchgelesen, harpere jedoch an manchen Punkten und wüsste gern, ob es dennoch Erfolgschancen geben kann. Meine Trennung liegt schon einige Monate zurück und derzeit führen wir ein eher freundschaftliches Verhältnis. Der Kontakt besteht demnach weiterhin. Allerdings hat er seit Kurzem eine neue Frau an seiner Seite, die auch schon die Familie kennenlernt. Nach mehreren Monaten des Allein Seins glaube ich leider weniger an eine Trostbeziehung. Macht eine Kontaktsperre dennoch Sinn? Mich beschleicht das Gefühl, dass es ihm nicht fehlen würde, weil er durch die Neue schon eine Ablenkung und Alternative an Kontakt hat. Auch wollte ich wissen, ob 30 Tage wirklich ausreichend sind, denn mal ehrlich: in so kurzer Zeit werde ich bestimmt noch nicht zur heißesten Version von mir selbst und wie könnte ich ihm das auch zeigen, wenn beide Seiten keine Social Media benutzen, sondern lediglich über Whatsapp kommunizieren? :/ Wäre lieb wenn es da einen Rat gäbe, auch wenn er nicht zu meinen Gunsten ausfällt.
Mein Freund hat sich nach 6 Monaten Beziehung getrennt, er war selbstständig und hatte ein Angebot bekommen von geschäftspartnern bzgl einem Projekt im Ausland wo er mitarbeiten konnte. Ab dem Zeitpunkt des Angebotes hat er sich total distanziert und es schließlich beendet, er wollte jetzt keine Bindung mehr, es würde ihn nur noch belasten und möchte sich vollkommen auf seinen Job fokussieren. Hab ehrlich gesagt die Welt nicht mehr verstanden. Das ganze ist jetzt 2 Wochen her. Ich stand ihm nie im weg und hab das mit dem ausland auch befürwortet. Danach hat er sich wie ein ein Arsch verhalten sich nich mehr gemeldet, mir meine Kleidung usw nicht mehr zurück gegeben. Habe es dann über seine Mutter versucht, damit ich zumindest vorerst mal meine persönlichen Sachen wieder bekommen und nur darum geht’s. Mittlerweile hat er mich jetzt in Whatsapp blockiert obwohl ich ihn seit der Trennung nicht mehr kontaktiert habe. Ich weiß einfach nicht wie ich mit der Situation umgehen soll und wie ich ihn zurück gewinnen kann. Vor allem ob dies überhaupt sinn macht nachdem er mich blockiert hat.
Mein Lebensgefährte und ich sind sei über 5 Jahren zusammen. Wie das am Anfang so ist, war alles super. Ein Traummann, quasi, sehr aufmerksam und bemüht. Nach 2 1/2 Jahren bin ich mit meinem Kind zu Ihm gezogen. Seine Zuwendungen wurden kühler. Auch unsere Intimitäten schrenkte mein Partner stark ein, obwohl er bis dahin ein wundervoller Liebhaber war. Das nagte sehr an meinem Selbstbewusstsein und Vertrauen. Nun erwarte ich ein Kind von Ihm. Wunschkind. Seit ca. 6 Monaten hat er sich total verschlossen. Er sei unheimlich überarbeitet und hätte viel zu tun. Stimmt, er ist beruflich ein Unternehmer und muss hart im Alltag seinen Mann stehen. Von mir hat er sich sehr distanziert. Es gab auch schon starke Reibereien, weil er seine Freiheit möchte und ich ihn angeblich einschränke. Nur er arbeitet schon so viel und will möglichst noch Tennis spielen, Sport machen, Fussball gucken etc. Weil er mich so drastisch zurücksetzt (ob emotional oder körperlich) fühle ich mich sehr ängstlich und verunsichert. Durch die Schwangerschaft hat sich auch meine Eifersucht stark vermehrt. Er möchte nicht mit mir schlafen und versichert mir aber dennoch er liebe mich. Als ich Ihm vor kurzem eine Eifersuchtszene gemacht habe, war er völlig ausgerastet und hat mich kurzer Hand vor die Tür gesetzt. Am nächsten Tag konnten wir das klären aber er war trotzdem sehr wütend. Er behaupte, ich würde ihm nicht vertrauen und bisher sei er doch immer nach irgendwelchen Partys nach Hause gekommen. Ich weiß aber, dass er sehr ausschweifend feiert und habe auch an dem Tag gesehen,dass er mit einer Frau heftig geflirtet hat. Auch nach seinem Skiurlaub, den er jedes Jahr nur mit seinem Kumpel macht, hatte ich ein sehr ungutes Gefühl. Ich kann nicht einschätzen wie weit seine Grenze geht und ob er mich im Moment vielleicht sogar betrügt. Selbst wenn ich immer wieder frage, ob er mich noch liebe, so bestätigt er mit einem klaren „JA“. Aber warum sagt er dass, wenn er mich nicht beachtet und mit anderen Frauen flirtet, ja sogar rumknutscht. Mit Ihm sprechen, macht keinen Sinn, er ist sofort wütend, und behauptet ich würde ihm mißtrauen und er sei sowieso alles schuld. Ich liebe Ihn sehr, kann Ihn aber im Moment überhaupt nicht einschätzen. Bisher war er immer ein sehr selbständiger und dominanter Mann. Ich habe ihn trotzdem als herzlich und liebevoll kennengelernt. Ich frage mich, was ich falsch gemacht habe. Mein Gefühl sagt mir, dass ich Ihn verliere und deshalb klammere ich mich immer mehr an ihn. Bin ich im Moment zu stark hormongesteuert und treibe ihn damit eher fort, als dass er gerne bei mir sein möchte?

Sei immer diejenige, die ein Gespräch beendet. Gewöhne dir an, zuerst aufzulegen, wenn ihr telefoniert habt, und lass ihn die letzte Nachricht in einer Unterhaltung senden. Das ist besonders effektiv, wenn du bisher immer die Letzte warst, die noch ein „Gute Nacht“ geschickt hat. Indem du das Gespräch beendest, wird er immer mehr wollen und er wird an dich denken müssen, bis er wieder mit dir sprechen kann. Diese Sehnsucht nach mehr Kontakt zu dir wird ihn geradezu verrückt machen! [3]
Genauso wie in der Phase, in der man sich datet, ist es immer von Vorteil, sich ein wenig rar zu machen und nicht 24/7 für ihn erreichbar zu sein. Besonders in einer langen Beziehung neigt man dazu, für IHN alles andere abzusagen und beim ersten Handyklingel ran zu gehen. Wenn du es einfach mal läuten lässt, zeigst du ihm, dass es nicht selbstverständlich ist, dass es dich gibt. Gleichzeitig ermöglicht es dir, mehr Zeit für dich zu haben.  Damit kommen wir schon zum nächsten Punkt...
Weil der kindesvater wollte, dass mein Sohn dort übernachtet, das aber nicht geklappt hat, da sich das Kind jedes Mal geweigert hat und nach Hause wollte. Er hatte das Übernachtungsrecht, aber das Kind wollte nicht. Er sollte eigentlich freitags das Kind abholen und Samstag Abend zurückbringen. Da das aber nicht geklappt hat, sollten wir ihn Samstag bringen, damit die "Signalwirkung" da ist. Jedoch ist das mit der Übernachtung gescheitert, aber unser bringdienst bleibt bestehen, da der Vater sich weigert das Kind zu holen und es im Vergleich so vereinbart wurde. wir waren sogar schon zwei mal vor Gericht deswegen, aber konnten nichts erreichen.
Ganz ehrlich - es gibt keine Garantie dafür, dass jeder Junge der Welt sich in dich verlieben wird. Trotzdem, es gibt viele Dinge, die du machen kannst, um fast jeden Jungen dazu zu bringen, dich kennenlernen zu wollen und sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. Willst du dir einen Jungen angeln, auf den du bereits ein Auge geworfen hast? Oder möchtest du einfach nur dazu fähig sein, jeden Jungen dazu zu bringen, dass er dein Herz erobern will? Wenn du aus irgendeinem Grund jeden Jungen dazu bringen möchtest, sich in dich zu verlieben, dann befolge einfach diese Schritte.
In den letzten Wochen war er sehr oft am Wochenende nur mit seinen Kollegen unterwegs und hat sich auch wenig gemeldet in dieser Zeit. Mich hat dies verunsichert und auch ein bisschen gestört, deshalb habe ich ihn mehrmals darauf angesprochen, wobei er sich auch entschuldigt hat. Trotzdem hat er mir zweimal mitgeteilt, dass ich ihn einenge. Es war sehr schwer für mich, da er mich sonst immer überhäufte mit Komplimenten und Mitteilungen.
nach Wochen langer/ paar Monate lang Funkstille habe ich gemerkt dass ich immer noch Gefühl für ihn habe und ihn sehr vermisse. Habe aber keine Kontaktaufnahme als erstes gestartet. Er hat es mit seinen nächtlichen anrufen von Samstag auf Sonntag und auch per sms, also betrunkener Zustand, versucht mich zu kontaktieren. Ich bin nicht ran, aber zudem eh geschlafen. Habe ihn wiederum geschrieben was das wieder alles soll, es ging wieder mal hin und her, bis wir uns einigten uns wiederzusehen. Er kam zu mir, ist aber außer Küssen nichts weitergewesen, zur Info, war aber auch durch meine abblockung bedingt. Beim zwoten treffen lief es schon anders. Aber eine richtige aussspache gab es nie, hab mich zwar entschuldigt für meine Aktion mit dem Anruf aber viel mehr Aussprache gab es leider nicht. Dies habe ich gemerkt, sowie seine sporadischen Nachrichten haben bei mir fragen und Unsicherheiten ausgelöst was das ganze soll, was er eigentlich von mir möchte etc. Nach zwei Wochen nicht Wiedersehen hätten wir zuvor den Freitag Abend für uns ausgemacht, er hat mittags dann geschrieben, ob es auch Sonntag ginge, da er seinen Bruder kurzfristig bei seinem auslandtrip helfen muss. Das war für mich ein ko Kriterium für alles und ich habe die Welt nicht mehr verstanden. Wie man nach zwei Wochen den Termin nicht halten kann und zudem nicht dann Samstag sondern Sonntag vorschlägt. Das hat bei mir unglaubliches Misstrauen geweckt. Ich habe also drauf hin ihm geantwortet dass ich Sonntag schon verplant wäre, und wir es auf wann anders verschieben müssen, ohne ein Termin zu nennen. So danach war Funkstille. Danach nach paar Tagen hat er sich gemeldet etc ging hin und her bis ich ihm einiges per sms erläutert habe, das vieles für mich offen ist etc. Er meinte (Kurzfassung) dass er gerne weiterhin Kontakt hätte aber scheinbar reicht es für eine harmonische, romantische Beziehung nicht, aber möchte weiterhin gerne Kontakt, ganz ohne Hintergedanken. Danach war Funkstille bis kurz vor meinem Geburtstag hat er mir vorab gratuliert, da er nicht mehr genau mein Datum wusste. Hab mich bedankt. Zwei Wochen drauf kam wieder an einem Samstag seine nächtlicher Anruf und Nachricht, dass ich auch in dem Club wäre. Habe am nächsten Tag reagiert, dass ich auf dem Geburtstag war. Dann ging das wieder mit Nachrichten hin und her. Paar Wochen später haben wir uns zum Essen und trinken getroffen, als Vorwand dass er mir tips für einen Städtetrip gibt. Ich muss sagen ich war an dem Abend sehr unangenehm vom Verhalten, fast schon Konfliktfreudig und nicht sehr gesprächig und teils abwesend, weil ich gemerkt habe, dass mich noch einiges beschäftigt etc. Zudem wollte er auch von meiner Reise eine Karte. Soll ich ihm die schicken? Ich brauche generell deinen Rat was ich machen soll, wie ich mich weiter verhalten soll? Ich würde es gerne mit ihm weiter/wiederveruschen, jedoch frage ich mich, ob er es wirklich mit mir ernst meint. Ich brauche eine neutrale Ansicht und Meinung zu der ganzen Situation. Danke dir.

Ein „Gewinn“ liegt darin, nicht mit dem Finger auf sich selbst zeigen zu müssen. Im Sinne von: „Solange ich an ihm festhalte, kann ich ihn für mein Leid verantwortlich machen. Er ist das Problem. Nicht ich!“ Diese innere und abwertende Haltung lenkt uns davon ab, uns selber weiter zu entwickeln und die Erkenntnis zuzulassen, dass wir für einen großen Teil unsers Glückes selber verantwortlich sind. 
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll??? Gestern habe ich Sie auf der anderen Straßenseite gesehen. Sie ist knall rot geworden und hat sich die ganze Zeit nach mir umgedreht… Ich versuche mir momentan Bitte helft mir es ist sehr kompliziert aber ich Liebe sie wirklich sehr auch wenn Sie manchmal gemein zu mir war, aber so wie sie momentan drauf ist erkennt sie niemand wieder.nichts anmerken zu lassen und lebe mein Leben weiter… Sie schreibt letztens Nachts um 2.30Uhr und löscht die Nachricht wieder.
Halte Dir vor Augen, dass Du auch mit jeder schwierigen Situation wächst und mental reifst. Um auch für Dich persönlich eine Basis zu schaffen, ist es unumgänglich, dass Du Dich in solchen Ausnahmesituationen vollkommen auf Dich konzentrierst. Schau auf Dich und Deine Bedürfnisse und versuche gut zu Dir selbst zu sein. Dann kommen viele Lösungen auch von alleine, ohne dafür etwas machen zu müssen.
Deine Beziehung läuft super, ihr werdet euch immer vertrauter und steht euch nah. Da beginnt bei vielen die Torschlusspanik: "Soll es das gewesen sein? Ist das wirklich die letzte Partnerin meines Lebens? Wie wäre es, wenn ich noch ein letztes Mal eine andere Frau verführe…?" Wer solche Gedanken bei seinem Partner erahnt, sollte das Gespräch suchen. Was vermisst er? Wie wäre es mal mit Rollenspielen, wo er sie nochmal wirklich erobern muss? Oder ihr plant ein gemeinsames Wochenende mit allem drum und dran in einem Hotel.
Der damalige Vergleich wurde so geschlossen, da mein Sohn nicht mehr zu seinem Vater wollte und sich komplett verweigert hat. Was aber an der interessenlosigkeit des kindesvaters gelegen hat. Deswegen wurde entschieden, dass wir ihn bringen, damit die "Signalwirkung" beim Bringen von meiner Seite für das Kind zu erkennen ist. Ich habe mich auch dazu bereit erklärt, weil ich dachte, dass es nur solange geht bis es wieder zwischen den beiden funktioniert und ich den Umgang zum Vater für einen Sohn sehr wichtig finde.
Hey ich habe auch mal ne Frage.ich hatte 6 monate was mit einer frisch getrennten frau die aus einer langen Beziehung mit Kind kam.sie wurde verlassen von ihren ex und kurz danach fing alles mit uns beiden an.sie hat sich so übertrieben ins Zeug gelegt um mich weich zu kochen.ich war skeptisch wegen der frischen Trennung.na ja sie hat es geschafft und es ist mehr passiert.ich sagte lass es uns langsam angehen das sie ja frisch getrennt war.ich habe aber die Rechnung wieder ohne meine Gefühle gemacht.sie waren plötzlich da ich sprach das Thema an und sie fing ab da an sich zu distanzieren.ich habe dann viele Fehler gemacht Behauptungen,Unterstellungen habe geklammert und bin immer weiter auf sie zugegangen.
Manchmal kommt man sich in einer Beziehung so nahe, dass das Feuer zwischen den Partnern irgendwann nur noch eine Glut ist. Um die Flammen wieder zu entfachen, lohnt es sich, dafür zu sorgen, dass er dich vermisst und sich daran erinnert, warum er sich damals so sehr in dich verliebt hat. Manchmal enden Beziehungen viel früher, als sie es eigentlich müssten. Bringe deinen Freund dazu, dich zu vermissen, und erinnere ihn daran, wie es damals war, als ihr frisch verliebt wart. Schaffe dir Freiräume, steuere die Kommunikation und benutze subtile Hinweise, damit dein Freund dich zu vermissen lernt und sich nach eurer anfänglichen Leidenschaft zurücksehnt.
Dass die anfängliche Leidenschaft verblasst und sexuelle Aktivität nachlässt, stellen die meisten Paare fest - oft bereits nach 2 bis 4 Jahren. Je länger die Beziehung, desto weniger Sex. Dies weist in seiner jüngsten Untersuchung der Hamburger Neurowissenschaftler Dietrich Klusmann nach, der 2000 Studentenpaare -zwischen 19 und 32 Jahren - nach ihren sexuellen Gewohnheiten befragte. Schon nach einem Jahr hatten die Paare weniger häufig Geschlechtsverkehr als zu Anfang, nach 6 Jahren war bei 40 Prozent der Männer und bei 80 Prozent der Frauen die sexuelle Lustlosigkeit deutlich angestiegen.
Ich hoffe ich habe soweit nichts vergessen und würde gerne eure Meinung hören. Was kann ich jetzt aktuell machen? Wie sieht’s aus mit den Veränderungen? Alles auf einem oder eines nach dem anderen ? Habe ich noch eine Chance nach ihrer Aussage mit dem Kaffe trinken? Sagt sie vielleicht die fiesen Dinge zu mir, weil sie emotional überfordert mit Wut ist?
Sei lustig. Wenn du möchtest, dass ein Junge dich liebt, dann musst du jemand sein, mit dem es Spaß macht, Zeit zu verbringen. Wann immer er dich sieht, solltest du ein breites Lächeln auf deinem Gesicht haben, etwas Albernes machen und mit deinen Freundinnen kichern und lachen. Wenn du eine lustige Person bist, dann wirst du magnetisch anziehend, und immer mehr Leute wollen mit dir Zeit verbringen, weil es mit Sicherheit eine gute Zeit sein wird.[5]
Anfang Februar diesen Jahres trennten wir uns beide endgültig , allerdings beide mit tränen in den Augen und mit den Worten wir verletzen uns nur gegenseitig und das müsse aufhören. ich schrieb ihr danach noch einige male und plötzlich blockierte sie mich in Whats app facebook usw. ebenfalls meine telefonnummer das ich nicht mehr anrufen konnte. Es hat ein paar wochen gedauert aber meine gefühle kamen wieder, jeden tag denk ich mittlerweile an sie und mein herz klopft wie wild dabei. ich vermisse alles an ihr, und würde mir wünschen wieder mit ihr zusammen zu sein.. also schrieb ich ihr eine lange email mit meinen gefühlen und das ich sie noch liebe und vermisse. Die Antwort von ihr: sie hat damit abgeschlossen und das sollte ich bitte auch tun! Lass mich bitte in Ruhe. von dem tag an wird es immer schlimmer bei mir. ich klingelte sogar letzte woche an ihrer türe, und sie flippte aus und sagte ich soll abhauen und sie in Ruhe lassen. Ich erkenne sie kein Stück mehr wieder und es tut wirklich weh! Ich schrieb ihr als Abschluss noch eine Mail das sie nichts mehr von mir hören wird… gibt es noch eine Chance für uns?
Höre damit auf, ihn anzurufen oder ihm zu texten. Wenn du ständig anrufst oder schreibst, hat er doch gar keine Zeit, auch nur daran zu denken, dich zu vermissen. Nimm dir eine Auszeit vom täglichen Telefonieren und warte, bis er von sich aus textet oder dich zu erreichen versucht. Wenn du dich plötzlich nicht mehr meldest, wird er sich fragen, warum das so ist, und das wird ihn dazu bringen, an dich zu denken und dich zu vermissen. [1]
×