Ich mache mir über viele Punkte von deinen Artikeln sehr wohl Gedanken und werde in Zukunft sicherlich einige Tipps beherzigen, dafür danke ! Aber um nochmal auf den Punkt zu kommen, wenn es schon von anfangs nicht zu funktionieren scheint mit dem Auserwählten und man sich völlig verbiegen muss/soll/ oder will um doch noch kompatibel zu werden – ist es dann der Richtige?
In den letzten Wochen war er sehr oft am Wochenende nur mit seinen Kollegen unterwegs und hat sich auch wenig gemeldet in dieser Zeit. Mich hat dies verunsichert und auch ein bisschen gestört, deshalb habe ich ihn mehrmals darauf angesprochen, wobei er sich auch entschuldigt hat. Trotzdem hat er mir zweimal mitgeteilt, dass ich ihn einenge. Es war sehr schwer für mich, da er mich sonst immer überhäufte mit Komplimenten und Mitteilungen.
Hilfe, mein Partner hat mich vor 3 Wochen verlassen. Er gibt mir als Begründung an „Er kann nicht mehr, er hat keine Kraft mehr“…das bezieht sich auf meine launische Art die ich manchmal habe. Diese kennt er aber auch schon sehr lange (sind 1 Jahr und 9 Monate zusammen gewesen) und hat mir immer vergewissert, das er damit klar kommt und mich so sehr liebt, das er mich nicht verlassen wird und wir ja mehr gute Zeiten hatten. Ich bin für ihn 400 km weit von meiner Heimat weggezogen, d.h. habe Job, Familie und Freunde für ihn zurückgelassen und hier in einem völlig neuem Umwelt und Job angefangen. Nachdem er Schluss gemacht hat ist er nur noch kalt und abweisend zu mir. Ich möchte ihn nicht verlieren, denn ich liebe ihm nach wie vor. Er sagt mitlerweile er liebt mich nicht mehr. Aber können Gefühle so schnell abgestellt werden, zumal er in unserer Beziehung sehr gefühlvoll und romantisch war. Er hat alles für mich getan. Jetzt suche ich die Schuld immer mehr bei mir, habe Angst vor der Zukunft und möchte alles tun um ihn zurückzuerobern und leider sage melde ich mich auch immer wieder bei ihm (auch wenn jeder sagt und ich es auch weiß das eine Kontaktsperre jetzt besser wäre). Hab ich überhaupt eine Chance ihn zurückzugewinnen. Wie kann man herausfinden ob ein Mann noch Gefühle für einen hat oder nicht? Wie kann ich aus diesem Tief kommen. Bin jetzt in einer Stadt ohne Freunde und jetzt auch ohne festen Partner.
„Hey, ich glaube ich habe mich zu wenig bei dir gemeldet. Das tut mir sehr Leid. Meine langen Antwortzeiten waren wohl der falsche Weg, eigentlich hatte ich versucht, dir einfach genügend Raum zu lassen, weil ich weiß, dass dir das wichtig ist. Doch jetzt weiß ich, dass das nicht der Weg ist. Du kannst du meiner schnellen Antworten also nun sicher sein.“
Meine Freundin kam vor 2 Monaten nach Hause und sagte plötzlich sie kann das nicht mehr, ihre Gefühle reichen nicht mehr und Verlies die Wohnung. Ich fing an komplett geschockt meine Sachen zu packen. Es verging 1 Tag und abends schrieb sie mir dann plötzlich ob ich mich treffen möchte. Ich hatte Angst nochmal verletzt zu werden, aber ich liebe sie ja also fuhr ich zu ihr auf den Parkplatz. Sie sagte sie hat gemerkt das sie nicht ohne mich sein will und es nochmal probieren will. Natürlich lies ich mich darauf ein, weil wie gesagt ich liebe sie. Es ging 1 paar Tage gut. Wir zogen beide wieder nach Hause zu unseren Eltern weil wir dachten es wäre richtig trotzdem Abstand zu gewinnen. Nach einigen Tagen wurde sie wieder abweisender und plötzlich kam wieder der gleich sagt „ich kann nicht mehr“ und ging wieder. Ja, ich hab nicht aufgegeben ich habe um sie gekämpft und wollte es auch nicht wahr haben. Sie machte quasi wieder Schluss, konnte mir aber jedes Mal dabei nicht in die Augen schauen. Ich fuhr wieder heim und nach 2 Stunden kam das sie es nochmal versuchen will und ich lies mich wieder darauf ein. Dann nach ein paar Tagen passierte das gleiche wieder und es schien wirklich so als wäre es vorbei weil sie mich überall blockierte und 10 Tage lang ignorierte. Dann Entblocke sie mich wieder und kam zu mir. Wir saßen auf der Terrasse und haben geredet. Wir haben es wieder versucht und ich schwöre das waren die schönsten 14 Tage seit langem in unsere Beziehung. Es schien als hätten wir es geschafft. Am Ende der 14 Tage hatten wir wegen einer Kleinheit gestritten und das war der Grund warum sie sich wieder zurück zog, aufeinmal gab sie mir keine Zuneigung mehr und verfiel wieder in die alte Leier und gestern Abend kam das es vorbei ist weil sie es nicht mehr kann. Heute will sie sich treffen um mir ins Gesicht zu sagen das es Schluss ist. Ich kaufe ihr das ganze nicht ab, ich weiß sie liebt mich, aber warum sie das tut weiß ich nicht. Denkt ihr es ist das richtige es jetzt so hinzunehmen und sie zu lassen und die Kontaktsperre einzuführen? Vielleicht merkt sie dann erst was sie an mir hatte. Wenn die 14 Tage nicht so schön gewesen wären hätte ich schon längst aufgehört daran zu glauben, aber eben weil sie mir da so viel liebe schenkte kann ich ihr das jetzt nicht abkaufen. Wir sind über 2 Jahre zusammen.
Meine ex hat sich von mir getrennt hab alles versucht um sie wieder zu bekommen alles ohne Erfolg zu mein Geburtstag hat sie mir was geschenkt waren da nicht zsm sie wollte es nochmal dann meinte ich ja lass uns ne Woche warten dann komm ich zu dir wenn ich frei habe . Als sie dann am wochende los gegangen ist hat sie aufeinmal ihre Meinung geändert, aufeinmal will sie es nicht mehr bin zu ihr gefahren um das Gespräch zu suchen sie meinte sie will nicht nur dann hab ich sie des öfteren angeschrieben immer hat sie gesagt sie will es nicht mehr. Und gestern hab ich erfahren von jemanden das sie angeblich ein neuen hat, hab sie dann drauf abgeschrieben sie meinte ja sie hat sich mit jemanden getroffen und meinte dann lässt du mich jetzt inuhe ich liebe dich nicht mehr und hat mich dann überall blockiert. Ich weiss ehrlich gesagt nicht wie ich damit umgehen soll wir hatten 3 Jahre ne intensive Beziehung ich weiss nicht wie ich damit umgehen soll

das tut weh. Tut mir echt leid für dich. Aber so einen Idiot brauchst du nicht! Dir geht es schlecht und du überlegst, wie die du Beziehung noch retten könntest, während er sich schon längst um eine andere Frau kümmert. Das kann es nicht sein! Vielleicht merkt er irgendwann, was für einen Fehler er gemacht hat, auch wenn dir das jetzt nichts bringt. Kopf hoch!
Wir waren jetzt 5 Monate zusammen. Alles lief super. Am Samstag sagte er auf einmal er wüsste nicht ob er schon bereit für eine neue Beziehung ist. Das Problem ist seine noch Ehefrau. Sie meldet und sich ständig bei ihm. Seid Samstag habe ich nichts mehr gehört von ihm. Außer eine kurze Antwort auf meine Frage ob es für ihn jetzt endgültig vorbei ist mit uns. Die Antwort von ihm war…. mein Kopf ist leer ich kann zur Zeit überhaupt nichts denken………Seid dem leide ich wahnsinnig. Ich Liebe und vermisse ihn so sehr

Der weitaus häufigste Schauplatz von Gewalt gegen Frauen sind die eigenen vier Wände. Männer jeden Alters, jeder gesellschaftlichen Schicht, jeden Bildungsstands, ob mit ihrer Partnerin verheiratet oder nicht, schlagen, treten, demütigen, vergewaltigen die Frau, die sie angeblich lieben. In den seltensten Fällen gelangt diese Tatsache an die Öffentlichkeit. Weil die Nachbarn, Verwandte und Bekannte wegschauen und die betroffenen Frauen schweigen: Aus Angst, aus Scham, weil sie sich verantwortlich fühlen, weil sie hoffen, dass er sich ändert...
ODER Mann arbeitet einfach BEWUSST an der Beziehung! Die Frau muss sich nicht ständig zurücknehmen in ihren Reaktionen auf das verletzende Verhalten des Mannes oder sich anpassen an seine „Phasen“. Mann könnte sich genauso reflektieren und überlegen, ob ihm eine Frau, der er stets das blaue vom Himmel erzählt, es nicht vielleicht wert wäre, sich mal zu öffnen!
Die andere Übungen macht sich einen psychologischen Trick zu Nutze. Zur Zeit ist dein Ex Freund in deinem Verstand “positiv” abgespeichert. Du verbindest mit ihm schöne Momente und Glücksgefühle. Jetzt frage dich einmal, womit du negative Gefühle wie Wut, Hass, Neid, Schmerz verbindest. Vielleicht hattest du einmal einen Autounfall. Der psychologische Trick besteht nun darin die positive Erinnerung an deinen Ex in eine negative zu verwandeln.
Er hört Songs über Road-Trips. Kaum bist du mal zwei Tage unterwegs, hört er auf Spotify nonstop Songs über Road-Trips und Lieder, in denen es um schreckliche Einsamkeit und furchtbares Vermissen der Liebsten geht. Woher du das weißt? Weil er sich mit seinem Facebook-Account eingeloggt hat und du seine Playlist deshalb live mitverfolgen kannst. Äh. Ja. Du vermisst ihn auch höllisch.

Nach einem langen Tag auf der Arbeit, wollen wir oftmals nur in seinen Armen liegen, uns von ihm den Rücken kraulen lassen und uns geborgen fühlen. Genau das ist es auch, was er am Kuscheln mit uns liebt, denn für ihn ist es der Innbegriff von Männlichkeit und es entspricht seinen Urinstinkten, dass er uns in seinen starken Armen hält und uns vor jeglichen Gefahren schützt. 
Ich wollte früherimmer unabhängig und selbstständig sein. Das habe ich auch geschafft- aber ich wünsche mir jemanden der das mit mir teilt. Der ähnlich tickt und ähnliche Wege gegangen ist- deshalb suche/ will ich nicht jemand der mich einfach liebt- ich will einen Partner, der liebt wer ich bin und geworden bin, was ich mache und erreicht habe, dermich unterstützt dennoch mal an mir zweifele. Im Gegenzug würde ich ihm das gleiche bieten. Ich verliebe mich generell kurzum Menschen die eine lebensgeschichte haben- ich liebe sie nicht für ihr Aussehen oder weil sie die gleichen Ziele im Leben haben, sondern: 1. nachdem ich mich zu jemand hingezogen fühle- Anziehung und Attraktivität muss da sein!!!-versuche ich die Person kennenzulernen. Schaue mir sein Leben an , seine Freunde, seine Wohnung, sein Umfeld an, wie er sich mir gegenüber verhält in der Öffentlichkeit und wenn wir allein sind und wenn das alles stimmt verliebe ich mich in diese Person.
Ihr seid also ziemlich „erhitzt“ auseinander, noch dazu aus einem ziemlich gutem Grund. Wenn dein Ex meint, er will dich vor ihm schützen, dann bedeutet das eigentlich, dass er sich selbst in diesem Ereignis nicht stellen will. Er will eher sich selbst, als dich schützen. Durch das Schluss machen erspart er es sich, sich mit seinem Betrug konfrontieren zu müssen.
Dem ich schon 2007 die Freundschaft gekündigt habe, weil er mit einer Lüge (ich würde aus meiner Ehe Geld unterschlagen – mein Mann hats Gott sei Dank nicht geglaubt ) versucht hat mich ins aus zu Katapultieren. Das ist nur eine von den Spitzen gegen die ich mich wehren durfte. Was noch alles im Raum steht, entzieht sich meiner Kenntnis. Er versucht aus meinem Mann (Sternzeichen Schwein) eine Marionette zu machen und will jetzt unserer Ehe den letzten Todesstoß verpassen. Natürlich streitet er offiziell alles ab. Ich habe mich nie zwischen die beiden gestellt. Ich weiß dass ich meinen Mann nie vor die Wahl stellen darf, ob Kumpel oder seine Frau. Hatte ich auch nie vor. Seine Freizeitgestaltung mit mir als seiner Angetrauten kann ich an einer Hand abzählen und hab noch Finger über. Schon in der Vergangenheit habe ich meinem Mann zu verstehen gegeben, das ich ( Sternzeichen Haase) solange warten kann bis er selbst sieht, das er sich Abhängig macht. Aber ich Muss endlich handeln. Hier hat es sich zugespitzt. Sein Kumpel bekommt ein Hochzeitsgeschenk für richtig Geld und ich krieg nicht mal ne Primel zum Valentinstag. Und das tut einfach nur weh Und da ich kurz davor noch sehr Krank war, mußte einfach die Vernunft siegen( Wir haben seit dem Hausbau einiges.an finanziellen Problemen, die durch meine Einkauferei auch nicht besser wurde.)
Diese Sätze mögen romantisch klingen— vor allem wenn sie gesagt werden, während die Sonne untergeht, die Vögel zwitschern und die Haare der Hauptdarsteller im Wind wehen — doch sie haben nur wenig mit wahrer Liebe zu tun. Vielmehr dreht es sich hier um krankhafte Fixierung und Abhängigkeit von einer Person. Und das ist letztendlich weder romantisch noch gesund.
Ich wollte früherimmer unabhängig und selbstständig sein. Das habe ich auch geschafft- aber ich wünsche mir jemanden der das mit mir teilt. Der ähnlich tickt und ähnliche Wege gegangen ist- deshalb suche/ will ich nicht jemand der mich einfach liebt- ich will einen Partner, der liebt wer ich bin und geworden bin, was ich mache und erreicht habe, dermich unterstützt dennoch mal an mir zweifele. Im Gegenzug würde ich ihm das gleiche bieten. Ich verliebe mich generell kurzum Menschen die eine lebensgeschichte haben- ich liebe sie nicht für ihr Aussehen oder weil sie die gleichen Ziele im Leben haben, sondern: 1. nachdem ich mich zu jemand hingezogen fühle- Anziehung und Attraktivität muss da sein!!!-versuche ich die Person kennenzulernen. Schaue mir sein Leben an , seine Freunde, seine Wohnung, sein Umfeld an, wie er sich mir gegenüber verhält in der Öffentlichkeit und wenn wir allein sind und wenn das alles stimmt verliebe ich mich in diese Person.
Mein Ex und ich haben uns auch Jahre nach der Trennung sehr gut verstanden. Wir wussten alles übereinander. Insgesamt 18 Jahre lang sehr intensiv. Ja er wollte teils wieder die Beziehung zurück, ich nie. Dann kam seine Next. Der war ich so ein Dorn im Auge und wohl auch die ersten beiden Jahre wöchentlich extremes Streitthema. In ihrer Welt darf man nicht mit der Ex befreundet sein. Sie ist schon sehr speziell und ich hatte ihm auch geraten sich nicht so unterdrücken zu lassen und dass so eine Eifersucht auf Dauer keine gesunde Beziehung erlaubt.

Was ist nur mit den Männern los? Ich lasse ihm die Freiheit, freue mich Zeit mit ihm verbringen zu wollen und muss mir dann beleidigende unnötige Eifersuchtsunterstellungen antun. Dann kommt die Bestrafung, nämlich kein Melden oder Antworten von ihm und mir soll es dann schlecht gehen? Wegen einem Mann, dem sein männliches Ego fehlt und sich selbst zum Opfer macht? Dann wohl möglich noch fremdgeht und wieder ist es die Frau, die sich auseinander nehmen soll?

Deswegen wollte ich mal Fragen, was das schlauste Vorgehen wäre. Ist das das typische „Herz sagt ja, Kopf sagt nein“, bei dem ich einfach entspannt bleiben und weitermachen sollte? Oder ist es besser ich mache nochmal eine Kontaktsperre zu ihr? Und wenn ja, sollte ich villeicht vorher nochmal mit ihr reden und fragen, ob ihr das momentan noch zu früh ist, um wieder gemeinsam Dinge zu unternhemen?
Wer liebt, verliebt sich nicht in Geld, denn das macht die Seele nicht reich. Aber Knausrigkeit nervt schon: 80 Prozent der Frauen schreckt Geiz bei einem Partner ab, hat die Agentur Elitepartner rausgefunden. "Über jeden Einkauf Rechenschaft ablegen zu müssen, gibt dem Partner das Gefühl, nicht wertgeschätzt zu werden", erklärt Theologe und Pädagoge Prof. Anton A. Bucher. "Und knausert der Partner auch noch bei Trinkgeld oder beim Abendessen mit Freunden, ist das entsetzlich peinlich."
deine Aussagen zum Thema „Warum Du keinen Partner findest“ und mehr, habe ich mit großem Interesse gelesen und verinnerlicht. Ich lebe in Freiheit und in einer Unabhängigkeit, all dies macht mich glücklich, aber gleichzeitig auch traurig und unglücklich. Ich lebe seit 2 Jahren „Allein“, treffe mich mit Bekannten und Freundinnen (welche bekanntlich Kommen und Gehen), aber zuletzt bin ich ja doch Allein! Mehrere Datingtreffs habe ich wahrgenommen, alles nur mehr Schein als Sein.Ich habe keine großen Erwartungen, lediglich die Erwartung mich nicht verändern zu müssen (innerlich und äußerlich). Ich wünsche und träume (ist ja erlaubt), dass ich einen Partner begegne, welcher nicht hinter mir, nicht vor mir, sondern neben mir und mit mir durch das Bunte Leben wandert.
Wenn er sich beispielsweise nicht auf Kurznachrichten zurück meldet, dann kannst du versuchen, ihn anzurufen oder ihn zu Hause besuchen. Bedenke dabei aber, dass du dadurch sehr viel Energie in die Beziehung steckst und das wird er spüren. So viel Energie in die Beziehung zu stecken, macht nur dann Sinn, wenn dir ein schwerwiegender Fehler passiert ist. Beispielsweise wenn du ihn belogen, betrogen oder auf andere Art und Weise hintergangen hast und sein Vertrauen nun zu dir geschwächt ist. Ich würde Strategie Nummer 1 also nur dann verwenden, wenn du das Vertrauen zu ihm wieder aufbauen willst.
Sex passiert nicht zufällig und irgendwie, sondern erfolgt nach einem Jahrmillionen alten Reaktionsmuster, das in unseren Genen gespeichert und im Gehirn verankert ist. Das feine Zusammenspiel von Hormonen und Nervenzellen ist evolutionsbiologisch gesteuert und hat das Ziel, Mann und Frau zum Geschlechtsakt zu bringen, damit Nachwuchs entsteht. Sobald die Nachkommenschaft gesichert ist, lässt der Drang zur körperlichen Vereinigung nach - ganz automatisch.
Dem Artikel selbst fehlt trotzdem etwas Tiefgang finde ich (vllt. steht es ja aber im eBook). Denn Vorstellungen von Beziehung und Bindung und an wenn man gerät, auf welche Personen man „anspringt“ können tiefe Wurzeln, die bis in die Kindheit reichen, haben. Wenn Wunden/unbewusste neg. Glaubenssätze aus der Kindheit vorliegen, werfen diese bei Zeiten ihre Schatten auf div. Lebensbereiche und drücken sich u. U. in schmerzhaften, sich wiederholenden Erfahrungen aus…bis wir auch diesen Teil unserer selbst annehmen und verarbeiten oder so in der Art. Das halte ich für den richtigen Ansatz, um unschöne Muster aufzulösen. Ich glaube manchmal, Erfahrungen die man macht, kommen alle nicht von ungefähr. Da helfen vllt. die Psychologen Stefanie Stahl, Robert Betz oder Alain de Botton weiter (falls es ok ist hier Tipps der Art auszusprechen…)
Deshalb verstehe ich den Sinn nicht wieso er jetzt momentan mit ihr in Kontakt bleibt, das zeigt mir aber auch das er vielleicht nur gesagt hat das er Wirklich die Gefühle wieder haben will. Genauso wie er sagte das er Schluss macht um mich nicht zu verletzen, was ja nicht stimmen kann, da es mich natürlich verletzt wenn er weiterhin Kontakt zu meiner "Besten" Freundin hat. Als zweiter Grund des Beendens wurde genannt das er keine Einschränkungen haben möchte, was er aber in einer Beziehung mit mir ja wieder haben wird. (Also mir fallen keine ein er darf weibliche Freunde etc. haben aber natürlich nicht Frauen die ihn lieben Hoffnungen machen.
bis es dann soweit war ich fliegte mit meiner familie in den urlaub…4 tage später er….anfangs passte alles optimal…ich war einverstanden dass er mit seinen freunden urlaub macht weil ich ihn nicht einschränken wollte…weil er doch noch sehr jung ist….innerlich spürte ich dass was nicht stimmt…er kam auch für 2 tage mich besuchen…er war zwar noch der gleiche aber irgend wie konnte mich dass gefühl nicht los lassen dass da was nicht stimmt…tja und mein gefühl hatte recht…es stellte sich heraus dass er mit einer herum geflirtet hat…ich mein ok ist nicht so dass ich das nicht getan hätte…aber er konnte mir nicht die wahrheit sagen…deshalb hab ich dedektif gespielt und bis ins schwarze gebohrt :(…hab zuviele menschen da mit rein gezogen..dass die ihn sogar angerufen haben und gefragt haben was sache ist…und weil sich zu viele leute eingemischt haben ist er jetzt kälter zu mir geworden…obwohl er die ganze zeit sagt „es hat nichts mit dir zu tun, sondern die weiber waren schuld du bist nicht schuld“…darauf hin sagte ich dann beenden wir diese Bez. darauf hin meinte er NEIN wenn ich für dich nichts empfinden würde würde ich es dir ja schon sagen..ich sagte darauf hin du hast schon gesagt was du sagen wolltest….aber es ist nichts beendet es ist wie als würde ich mich in einem Kreis herum drehen…mein Herz tut mir extrem weh weil ich diesen menschen zu sehr liebe und ihm dass leider gottes auch zu sehr gezeigt habe..ich weine tag täglich..weiß mittlerweile nicht was ich tun soll..einerseits will ich dass es zu ende ist weil ich nur noch schmerzen habe anderer seits schaffe ich es nicht weil ich mich zum ersten mal so richtig verliebt habe 🙁
Ich habe in den letzten 2 Monaten schon gemerkt, dass er sich von mir distanziert hat. Er fragte nicht mehr oft nach treffen oder ähnliches. Er unternahm viel mit seinen Freunden. Er hat dieses Jahr auch sein Abitur gemacht, wodurch er selbstverständlich sehr gestresst war. Ich hab dies jedoch alles immer verständlich gesehen und Ihm auch seine Zeit für sich gegeben. Er hat mich verlassen weil er meinte das er sich selbst unter Druck setzt. Er redet sich Probleme ein, die in Echt garnicht existieren und möchte auch nicht darüber reden. Er ist der Meinung das er es für sich selbst schon ausprobiert hat und es nicht besser wird. Ich hab Ihn dann damit konfrontiert und gesagt das ich ihm gerne Zeit gebe wenn er das braucht, das man mit der Zeit versuchen kann darüber zu sprechen, das man es erlernen kann sich zu öffnen. Aber er will einfach nicht mehr. Er hat zugegeben das er jemand ist, der sich alles einfach macht. Außerdem sieht er einfach nicht was ich alles für ihn getan habe. Ich war die einzige Person mit der er über private Dinge sprechen konnte, die immer für ihn da war. Seine „Freunde“ sind eher Kumpels und er hat einfach mit der Zeit es als selbstverständlich angesehen was ich alles getan habe und vergessen das wertzuschätzen. Er hat das auch zugegeben. Er meinte ich habe Ihn glücklich gemacht und ich frage mich die ganze Zeit wo nun der ausschlaggebende Punkt ist, dass er nicht mehr mit mir zusammen sein möchte ? Obwohl wir so viel erlebt haben und einfach einen intensive Bindung zueinander haben. Und ich ihn immer unterstützt habe.
Tja. Ich habe seit zwei Jahren einen ausländischen Freund. Er zeigt gleiches Verhalten, natürlich wünscht er sich meine Unterstützung. Statt mir zu beweisen, dass er es auch alleine kann, jammert er rum, was er alles tun musste… Ich habe auch Komplimente nicht gewürdigt, oder sage nicht offen, was ich will, weil ich denke ER müsste, wenn ER mich liebt auf bestimmte Dinge achten. Ich dachte immer, dass ICH nur so ein PECH habe, aber nun sehe ich, dass es wirklich grundlegene Unterschiede sind. Wenn man in der Verliebtheit ist, denkt man nicht, dass man auch weiterhin für einander interessant bleiben muss. Alles echt schwierig. Ich habe einiges Falsch gemacht, dass sehe ich jetzt.
Von Anfang an bin ich diejenige gewesen die finanzielll alles bezahlt hat. Dann ist was dummes von meiner Seite passiert ich habe das Geld was für die Hochzeit gedacht war etwas von genommen da wir die Ringe holen wollten, die ich bezahlt habe. Er fragte mich danach ob ich das Geld davon genommen hatte ich sagte nein, und dies war meine Lüge ich wollte ihn ja nicht anlügen da ich ja schon einen neuen Job hatte und hätte das Geld wieder zurück gelegt. Er meinte das wäre ein großer Vertrauensbruch was ich geleistet habe. Ich habe mich Entschuldigt und ihm gesagt das sowas nie wieder vorkommt.

„Es ist halt einfach so passiert“: Leider ist es auch so, dass nicht immer ein tieferer Grund hinter einem Seitensprung steckt. Manchmal bietet sich für die Herren einfach eine sexuelle Gelegenheit, die sie nicht abschlagen können oder wollen. Auch Dating-Apps eröffnen heutzutage ungeahnte Gelegenheiten zum Seitensprung und sei es auch „nur“ für eine emotionale Affäre.
In manchen Situationen gibt es noch den Fall, dass der Ex Freund noch Zeit für eine Beziehung braucht, aber trotzdem bereit für Sex ist. Wenn du dich in dieser Lage befindest, spricht nichts dagegen, Sex zu haben. Umso mehr ihr euch körperlich näher kommt, umso größer sind die Chancen, dass er dich vermisst. Ich würde an dieser Stelle das Thema Beziehung nicht von selbst anschneiden, sondern so viele Emotionen in ihm wecken, bis ER es von selbst anschneidet.
Ich finde, der Artikel erklärt ganz gut, dass es einfach wichtig ist, selbstbestimmt und überhaupt man/frau Selbst zu bleiben in einer Beziehung und eben nicht sich vollkommen abhängig vom Partner/von der Partnerin zu machen, dabei den/die Andere für sich vollständig zu vereinnahmen – eben bis es nicht mehr geht. Was mir in meiner letzten Beziehung leider geschehen ist. Also schreibe ich auch aus eigener Erfahrung.

Wenn Sie immer auf Abruf bereit sind, machen Sie sich nicht besonders interessant. Geben Sie ihm auf keinen Fall das Gefühl, dass es außer ihn nichts Aufregendes mehr in Ihrem Leben gibt. Heben Sie nicht immer gleich ab, wenn er Sie anruft. Lassen Sie lieber einige Stunden vergehen. Das gleiche gilt natürlich auch für Textnachrichten. Wenn es nicht gerade dringend ist, können Sie sich also ruhig etwas Zeit lassen, bevor Sie ihm zurückschreiben.
Hey ich habe auch mal ne Frage.ich hatte 6 monate was mit einer frisch getrennten frau die aus einer langen Beziehung mit Kind kam.sie wurde verlassen von ihren ex und kurz danach fing alles mit uns beiden an.sie hat sich so übertrieben ins Zeug gelegt um mich weich zu kochen.ich war skeptisch wegen der frischen Trennung.na ja sie hat es geschafft und es ist mehr passiert.ich sagte lass es uns langsam angehen das sie ja frisch getrennt war.ich habe aber die Rechnung wieder ohne meine Gefühle gemacht.sie waren plötzlich da ich sprach das Thema an und sie fing ab da an sich zu distanzieren.ich habe dann viele Fehler gemacht Behauptungen,Unterstellungen habe geklammert und bin immer weiter auf sie zugegangen.
Und ob ihr es glaubt oder nicht: Unsere Hormone können uns mehr vorspielen, als wir uns eingestehen möchten. Wir sind doch nicht von unseren Trieben gesteuert! Wir stehen schließlich über den Tieren! Weit gefehlt: Wenn die Hormone nicht mehr tanzen und uns etwas vorspielen, sehen wir den anderen im wahren Licht. Und auf einmal wird aus einem Trottel nichts anderes als ein Trottel. Und wir haben wieder mal das Gefühl, nichts auf die Reihe zu bringen und nicht den richtigen Partner zu finden. Was ist das eigentlich, der richtige Partner? Wie ihr beide schon festgestellt habt, gibt es nicht d-e-n richtigen Partner, denn niemand kann in allen Punkten mit uns kompatibel sein, außer er wäre unser Klon ;)
Setze deinen Körper ein. Deine Körpersprache kann essentiell wichtig werden, wenn du die Aufmerksamkeit deines Jungen gewinnen möchtest. Deine Körpersprache kann das Interesse deines Jungen wecken, noch bevor du ein Wort gesagt hast. Es ist also wichtig, es richtig zu machen und ihm nicht die falschen Signale durch den Raum zu senden. So erhältst du die Aufmerksamkeit deines Jungen durch nur ein paar subtile Bewegungen:
Ich hätte mal eine kurze Frage. Meine Ex und ich sind jetzt seit knapp 2 Monaten getrennt. Wir waren 5,5 Jahre zusammen und nur einen Tag nach der Trennung hatte sie bereits einen neuen Mann an ihrer Seite, welcher mir auch sehr unsanft bei Facebook präsentiert wurde. Ich habe direkt die Kontaktsperre eingeläutet und seit der Trennung hat sie mich mehrfach von sich aus angeschrieben. Seit der Trennung haben wir uns, unter „fadenscheinigen“ Gründen noch einmal gesehen. Beide Male merkte ich, daß sie selber nicht wußte, ob sie jetzt „Fleisch“ oder „Fisch“ sein wollte. Ich selber habe mir nicht viel anmerken lassen und war auch sehr freundlich ihr gegenüber. Der letzte Kontakt liegt jetzt 4 Tage zurück und wieder schrieb sie mir. Wir haben uns angenehm unterhalten und er endete mit Gute-Nacht-Wünschen von beiden Seiten. Kurz darauf entfreundete sie mich bei Facebook. Ich dachte, es würde jetzt wieder positiver zwischen uns laufen (trotz dem neuen Freund), da sie auch noch immer alle unsere gemeinsamen Fotos in ihrem Profil hat, aber das war jetzt ein echter Schlag ins Gesicht. Wie darf ich diese Reaktion jetzt deuten? Besonders nach dem letzten Kontakt und ihrem Wunsch mich zu sehen?

Hallo Emma hier ,und zwar hat mein Freund sich distanziert letzten 2 Monaten ,er hat viele Baustellen in seinem Leben und dazu kommt jetzt noch Depression ! Er hat immer gesagt er kann für mich nicht zur Zeit da sein kann wie ich will ,er ist total kalt geworden ,wir haben uns in 2 Monaten nur ca.5 mal gesehen ,nur wenn er wollte ,wurde immer abweisender ,dann hat er mich noch im Face gelöscht ,2 mal meine Nummer blockiert im Handy ,könnte ihn dann nicht kontaktieren ,zu guter letzt hat er mir in dieser schlechten Zeit ,an Telefon so oft gesagt das er sich von mir für eine Zeit entfernen will !ich könnte es nicht mehr anhören,nach 4 Wochen kam er vor meine Tür um meinen Koffer zu bringen ,den er sich für seinen Urlaub geliehen hatte ,natürlich nicht alleine ,mit sein 4 jährige Sohn ,ich wollte eigentlich Klartext sprechen über meine Gefühle ,doch er hatte Angst und Am Telefon unterbrach er immer diese Themen .bis ich mir ans Herz gefasst habe ,nach 2 std rumgeheule ,er Hatte sich nämlich nur 10 min Zeit genommen für mich und ist abgedampft ,habe ich mich danach entschieden ihm eine Mail zu schreiben ,habe mit anfangs erobern ,schlechte Taten wie löschen usw.,Ausrede Depression (er kann nämlich dort andere Frauen abonnieren und kommentieren )und das die Wahrheit ist das er zu feige ist mich zu verlassen geschrieben ! Weil seine Handlungen gegenüber mir sind alles andere als liebevoll ! Er hat natürlich nach 6 Tagen nicht geantwortet ! Wird er sich melden ?
Hallo Emma hier ,und zwar hat mein Freund sich distanziert letzten 2 Monaten ,er hat viele Baustellen in seinem Leben und dazu kommt jetzt noch Depression ! Er hat immer gesagt er kann für mich nicht zur Zeit da sein kann wie ich will ,er ist total kalt geworden ,wir haben uns in 2 Monaten nur ca.5 mal gesehen ,nur wenn er wollte ,wurde immer abweisender ,dann hat er mich noch im Face gelöscht ,2 mal meine Nummer blockiert im Handy ,könnte ihn dann nicht kontaktieren ,zu guter letzt hat er mir in dieser schlechten Zeit ,an Telefon so oft gesagt das er sich von mir für eine Zeit entfernen will !ich könnte es nicht mehr anhören,nach 4 Wochen kam er vor meine Tür um meinen Koffer zu bringen ,den er sich für seinen Urlaub geliehen hatte ,natürlich nicht alleine ,mit sein 4 jährige Sohn ,ich wollte eigentlich Klartext sprechen über meine Gefühle ,doch er hatte Angst und Am Telefon unterbrach er immer diese Themen .bis ich mir ans Herz gefasst habe ,nach 2 std rumgeheule ,er Hatte sich nämlich nur 10 min Zeit genommen für mich und ist abgedampft ,habe ich mich danach entschieden ihm eine Mail zu schreiben ,habe mit anfangs erobern ,schlechte Taten wie löschen usw.,Ausrede Depression (er kann nämlich dort andere Frauen abonnieren und kommentieren )und das die Wahrheit ist das er zu feige ist mich zu verlassen geschrieben ! Weil seine Handlungen gegenüber mir sind alles andere als liebevoll ! Er hat natürlich nach 6 Tagen nicht geantwortet ! Wird er sich melden ?
Ihr lebt geradewegs aneinander vorbei. Oder nervt euch gegenseitig kolossal. Der Alltag frisst euch auf. Gute Beziehung geht echt anders, das ist klar. Aber da sind diese Momente, in denen du ahnst, dass ihr zusammengehört. Wenn eure Körper nachts so perfekt zueinander finden. Wenn du unwillkürlich lächeln musst, sobald du Fotos von euch beiden siehst. Wenn du es nicht übers Herz bringst, mit seinem Kumpel zu schlafen (obwohl du es wahnsinnig gern tätest), weil du weißt, dass es ihn verletzen würde. Was auch immer das für anrührende Momente bei dir sind – sie sind Indizien dafür, dass da irgendwo, tief in deinem Herzen, Liebe im Spiel ist. Und Liebe ist ja wohl der beste Grund ever, um zusammenzubleiben. An eurer beschissenen Beziehung solltet ihr natürlich trotzdem arbeiten, nur so, by the way.
Mein Partner und ich waren 8 Monate zsm. wir haben uns nie wirklich gestritten, aber schon viele Auseinadersetzungen gehabt, die immer wieder eine Achterbahn der Gefühle auslöste und mit jeder Auseinandersetzung, hatten wir das Gefühl das wir damit ein Stück von uns kaputt machen. Erst fing alles super glücklich an. Er hatte schon lange ein Auge auf mich geworfen (wir arbeiten direkt nebeneinander in Ladengeschäften. Wir trafen uns unverbindlich und die Anziehung wurde magisch. Er verliebte sich sofort und wollte eine Beziehung, ich war noch nicht sicher und wartete. Nach einem halben Jahr haben wir es dann Offiziell gemacht. Wir sind ein Paar geworden. Ab da an, ging es bergab. Wir hatten schöne Momente, aber es wurde auch krampfig. Im Nachhinein weiß ich, zwar meine eigenen Dinge, Sport, Freunde usw. auch noch gemacht habe, so wie er auch, aber ich stellte die Beziehung etwas zu sehr im Mittelpunkt. Keiner von uns wollte was falsches machen, aber reden brachte uns auch selten weiter und redeten vielleicht auch zu vieles tot. Treffen waren auch nicht mehr so schön. Wenn diese gegenseitige Anziehung nicht wäre und die Gefühle wäre es viel leichter. Wir wussten das es nur eine Frage der Zeit ist. Und vor fast 3 Wochen ist es dann passiert. Wir diskutierten heftig und eskalierte. Er sagte das erste Mal unschöne Dinge zu mir (er kifft ab und zu, das war ok für mich, aber er gab mir dann die Schuld das er wegen mir Frustkiffen macht und ich eine Terrorfreundin sei), ich schwieg und ging. Er schrieb noch „tut mir leid…“ hinterher, aber ich schrieb ihn mein Standpunkt, dass ich Jemand mit viel Geduld bin, ein großes Herz habe, ich aber auch Jemand mit Wert bin und fest im Leben stehe. Ich ihn gerne Helfe da raus zu kommen (er wollte aufhören, es minimieren, aber er hat nur solche Freunde), es aber von ihm aus kommen muss. Das ich mich in dem am Anfang unserer Beziehung verliebt habe, aber nicht mehr den Liebe, der er jetzt ist. Das es das ist, was sich geändert hat…
Christian ich liebe seit 11/2 Jahren einen Mann der im Ausland arbeitet in Spanien und nur 3x imJahr heimkommt.Wir sind schon älter 63/65 und ich liebe ihn sehr.Er sagt er kann nicht mehr lieben.Er hat keine Gefühle und Emotionen.Wir reden offen darüber und verschweigen nichts.Wenn er kommt haben wir super Sex und alles andere ist ok.Nach wie vor behauptet er aber : er kann nicht lieben, er ist glücklich mit mir -aber er kann einfach keine Liebe empfinden.Ich glaube eher er flankiert und schützt sich damit vor Beziehungsstress.Ich bin ganz entspannt und glaube ihm das nicht ,denn er ist wirklich lieb und zärtlich-etwas poltrig manchmal aber ich bin ganz ruhig und wir streiten ganz selten.Er hat keine andere Freundin o.Geliebte.Er ist sehr anständig und viel beschäftigt. Ich vertraue ihm sehr.Was mich interessiert ist : kann es sein,dass ein normaler gesunder Mann keine wirklichen Gefühle entwickelt oder durch zerbrochene Beziehungen Enttäuschungen oder Erlebnisse eine gewisse Gefühllosigkeit oder Emotionslosigkeit entstehen kann.Er ist auch im Bett sehr liebevoll und zärtlich und ich kann das nicht feststellen – alles bestens – nur er behauptet es so zu sein.Ich lache oft darüber und sage höre auf zu flunkern-dann umarmt er mich und küsst mich und streichelt mich. Ich fühle mich von ihm nicht betrogen ganz im Gegenteil,ich bin glücklich auch wenn er behauptet – er kann nicht lieben.Ich denke es ist eine Schutzbehauptung.Bitte Christian beantworte mir warum Männer solche Behauptungen aufstellen und nicht dazu stehen.Ich bin deswegen nicht beunruhigt.Danke Ulla
Ich vermisse ihn so sehr….Wir haben uns bisher immer wieder vertragen….und diesmal scheint alles so, als hätte ich ihn komplett verloren…. Ich bekomme alle 5-10 Minuten einen Heulkrampf…natürlich unterdrücke ich es in der Arbeit aber ich bin eigentlich psychisch noch gar nicht so fit, um zu arbeiten…Die Arbeit dort gefällt mir gerade auch nicht…vielleicht, weill ich gerade so depri bin….
×